Ein Coronaschnelltest und ein Federmäppchen mit Buntstiften. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte)

Testpflicht und Abitur

FAQs: Schul- und Kitastart nach Ostern in BW: Das müssen Sie jetzt wissen

STAND

Die Osterferien in Baden-Württemberg sind vorbei und die Schule geht wieder los. Wir haben zusammengefasst, wie es mit Testpflicht und Abiprüfungen weitergeht.

Ab wann sind die Tests an den Schulen verpflichtend?

Wer in dieser Woche, ab dem 12. April, in die Schulen zurückkehrt, kann sich noch freiwillig testen lassen. Das teilte das baden-württembergische Kultusministerium in einer Handreichung an die Schulen mit. Das Kultusministerium spricht von einer "indirekten Testpflicht".

Baden-Württemberg

Schulbesuch nur mit negativem Test "Indirekte Testpflicht" für Schüler in baden-württembergischen Hotspots kommt

In wenigen Tagen enden die Osterferien. Das baden-württembergische Kultusministerium hat sich jetzt an die Schulen gewandt und das weitere Vorgehen skizziert.  mehr...

Ab 19. April gilt eine Testpflicht in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100. Auch das Gelände darf nicht mehr ohne negativen Corona-Test betreten werden, wenn es mehr als 100 Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen gibt.

Wer muss sich testen lassen?

Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und anderes Schulpersonal in Baden-Württemberg müssen sich künftig in Regionen mit hohen Infektionszahlen testen lassen, um am Präsenzunterricht teilzunehmen. Um ein möglichst niederschwelliges Angebot zu ermöglichen, sollten die Tests an der Schule durchgeführt und von schulischem Personal angeleitet und beaufsichtigt werden, so das Ministerium weiter.

Gibt es Präsenzunterricht?

Bis 16. April gibt es keinen Präsenz-, sondern nur Fernunterricht, teilte das Kultusministerium mit. Für Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 7 werde bei Bedarf eine Notbetreuung eingerichtet. Ab dem 19. April soll es wieder einen Wechselbetrieb für alle Klassenstufen geben, sofern es das Infektionsgeschehen zulasse. Auch die Abschlussklassen sollen teilweise in Präsenz unterrichtet werden.

Geöffnet bleiben Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung.

Video herunterladen (6,4 MB | MP4)

Was ist mit den Abiturprüfungen?

Auch die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg sollen stattfinden und nicht wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Bereits im Februar hatte das baden-württembergische Kultusministerium entschieden, wegen der Corona-Krise Abiturprüfungen und andere Abschlussprüfungen an den Schulen um rund einen Monat zu verschieben.

Baden-Württemberg

Nach Beschluss der Kultusministerkonferenz Trotz Corona: Abiturprüfungen an Schulen in Baden-Württemberg finden statt

Die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg sollen stattfinden und nicht wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Ab 19. April soll in den Schulen eine Testpflicht greifen.  mehr...

Die Termine fürs schriftliche Abitur sind vom 4. bis 21. Mai, die Abschlussarbeiten an Realschulen, Werkrealschulen und Hauptschulen sind vom 8. bis 18. Juni vorgesehen. Damit die Schülerinnen und Schüler trotz der coronabedingten Einschränkungen möglichst faire Bedingungen haben, bekommen sie nach Angaben des Kultusministeriums eine halbe Stunde mehr Zeit für die Bearbeitung der Abschlussprüfungen.

Wie sieht es in den Kitas aus?

Eine Testpflicht wie in Schulen wird es in Kindertagesstätten vorerst nicht geben, so die baden-württembergische Landesregierung. Zweimal pro Woche sollen sich die rund 450.000 Kinder in den Kitas in Baden-Württemberg und die Mitarbeitenden auf Corona testen lassen können. Darauf haben sich Kultusministerium, Sozialministerium und die Kommunen am Donnerstag geeinigt. Wie genau vor Ort getestet wird, das sollen die Kommunen und anderen Träger organisieren.

Schule in Corona-Zeiten Abi, Mittlere Reife und Co: So funktionieren Abschlussprüfungen in der Corona-Pandemie

Corona wirbelt auch den Unterricht an Deutschlands Schulen heftig durcheinander. Vor allem die Abschlussklassen stellt das vor Herausforderungen. Der Lernstoff wurde deshalb vielerorts reduziert.  mehr...

Baden-Württemberg

Corona-Politik in Baden-Württemberg Weitere Schulöffnungen auf Eis - Verlängerung der Osterferien im Gespräch

Die Schulen in Baden-Württemberg sollen bis Mai rund 16 Millionen Schnelltests bekommen. Dennoch ist Präsenzunterricht für alle Schüler nach den Osterferien noch nicht sicher. Im Gespräch ist auch eine Verlängerung der Ferien.  mehr...

Baden-Württemberg

Vor Gespräch über Schulöffnungen Schüler und Eltern fordern mehr Tests an Schulen und Impfangebote

Wie lassen sich Sicherheit und Präsenzunterricht an den Schulen unter einen Hut bringen? Schüler- und Elternvertreter in Baden-Württemberg sind sich in dieser Frage einig.  mehr...

STAND
AUTOR/IN