STAND

Darf ich abends noch meinen Partner besuchen? Oder einkaufen gehen? Bleiben Spielplätze offen? Die wichtigsten Antworten zu den neuen Ausgangsbeschränkungen in Baden-Württemberg.

Seit Samstag (12.12.) gelten in ganz Baden-Württemberg Ausgangsbeschränkungen. Wer das Haus verlassen will, braucht dafür tagsüber und nachts "triftige Gründe". Doch was bedeutet das im Detail?

Darf ich mich bei Freunden oder meiner Familie aufhalten?

Ja. Die Ausgangsbeschränkungen zielen laut Landesregierung vor allem auf den Aufenthalt im öffentlichen Raum ab. Für private Treffen gilt weiterhin: Maximal fünf Personen aus dem eigenen und einem weiteren Haushalt. Dazu kommen dürfen außerdem Verwandte in gerader Linie, jeweils einschließlich deren Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, sofern es insgesamt immer noch nicht mehr als fünf Personen sind. Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit. Allerdings muss man den Weg zu oder von seinen Bekannten oder Verwandten zwischen 5 und 20 Uhr zurücklegen. Denn nachts gelten private Treffen nicht als triftiger Grund, das Haus zu verlassen. Über Nacht bleiben ist jetzt allerdings wieder erlaubt.

Darf ich abends noch meinen Partner besuchen?

Ja - die eigene Wohnung darf jetzt auch zwischen 20 Uhr und 5 Uhr noch verlassen werden, um den Ehe- oder Lebenspartner zu besuchen. Auch die Heimfahrt nach dem Besuch ist jetzt erlaubt. Bisher waren Fahrten zum Partner nach 20 Uhr nur erlaubt, wenn man auf dem Rückweg von der Arbeitsstätte war und beim Partner übernachtet.

Darf ich noch Weihnachtseinkäufe erledigen?

Seit Mittwoch (16. Dezember) gilt bundesweit ein "harter Lockdown". Auch in Baden-Württemberg müssen die Geschäfte jetzt schließen. Ausnahmen gelten zum Beispiel für Supermärkte, Apotheken und Weihnachtsbaumverkäufe. Die Maßnahmen im Überblick:

Neue Corona-Verordnung Baden-Württemberg im Lockdown: Diese Regeln gelten

Das öffentliche Leben wurde angesichts hoher Corona-Zahlen heruntergefahren. Im Januar hat die Landesregierung die Regeln zudem weiter verschärft. Was das für den Alltag in Baden-Württemberg bedeutet - ein Überblick.  mehr...

Darf ich nach 20 Uhr noch in den Supermarkt gehen?

Nein, Einkäufe müssen zwischen 5 und 20 Uhr erledigt werden. Auch das Einkaufen auf dem Heimweg von der Arbeit ist nach 20 Uhr nicht erlaubt.

Darf ich nach 20 Uhr tanken/laden?

Nur, wenn es als "sonstiger gewichtiger und unabweisbarer Grund" (Zitat Landesregierung) notwendig ist, also man beispielsweise sonst nicht den Heimweg antreten könnte. Vorsorgliches Tanken gilt nicht als Grund, dies nach 20 Uhr zu tun. Gleiches gilt laut Landesregierung für das Laden von Elektrofahrzeugen an öffentlichen Ladeplätzen. Ein Elektrofahrzeug darf vor 20 Uhr an einer Ladestation zum Laden abgestellt werden und dort über Nacht stehen bleiben. Umgeparkt oder später zum Laden dorthin darf es nur gebracht werden, wenn wie beim Tanken ein "sonstiger gewichtiger und unabweisbarer Grund" vorliegt.

Darf ich noch spazieren gehen?

Ja, aber nur tagsüber. Bewegung und Sport an der frischen Luft sind bis 20 Uhr weiterhin erlaubt - so lange man es allein, mit dem eigenen Haushalt oder maximal einer Person aus einem anderen Haushalt tut.

Darf ich mit meinem Kind auf den Spielplatz gehen?

Ja, tagsüber schon. Laut Landesregierung ist der Aufenthalt auf Spielplätzen bis 20 Uhr möglich, "da er der Bewegung dient". Auch hier darf man sich jedoch nur allein, mit dem eigenen Haushalt oder maximal einer Person aus einem anderen Haushalt bewegen.

Darf ich abends noch Essen vom Restaurant abholen?

Nein, nach 20 Uhr gilt das nicht mehr als triftiger Grund. Ein gastronomisches Angebot ist dann nur noch per Lieferdienst möglich. Lieferdienste dürfen auch nachts unterwegs sein, da das als "Berufsausübung" als triftiger Grund zählt.

Darf ich nach 20 Uhr jemanden vom Flughafen/Bahnhof abholen?

Wenn die Person ansonsten keine Möglichkeit (Taxi oder Nahverkehr) hat nach Hause zu kommen, fällt das unter "sonstige vergleichbare gewichtige und unabweisbare Gründe" (Zitat Landesregierung).

Gilt die nächtliche Ausgangssperre auch für Bahnreisende und Flugreisende?

Hinsichtlich Bahn- und Flugreisen hat das baden-württembergische Sozialministerium die Regelungen für Reisende nochmals konkretisiert. Für sie gebe es nur wenige Ausnahmen: Bahn- und Flugreisende sollten laut Sozialministerium eine Verbindung mit Ankunft vor 20 Uhr wählen. Auf Sparangebote könne keine Rücksicht genommen werden, auch Mehrkosten seien hinzunehmen. Wer allerdings vor dem Inkrafttreten der Ausgangsbeschränkungen am 16. Dezember bereits eine Zug- oder Flugverbindung gebucht habe, könne diese auch während der Ausgangssperre antreten. Und zwar, wenn eine Umbuchung wegen fehlender Anschlüsse oder hohen Mehrkosten nicht zumutbar sei. Auch Verspätungen von Zügen und Flugzeugen gelten als Ausnahme. Wenn Reisende nach 20 Uhr ankommen und keine Möglichkeit hätten, mit dem Taxi oder dem Nahverkehr nach Hause zu kommen, dürften sie auch abgeholt werden. An Weihnachten gelten für die An- und Abreise zu privaten Feiern auch bei Bahnfahrten und Flügen die Ausnahmen der nächtlichen Kontaktbeschränkungen.

Darf in der Öffentlichkeit Alkohol getrunken werden?

Nein. Der Ausschank und Konsum von Alkohol ist im öffentlichen Raum verboten. Die Abgabe von alkoholhaltigen Getränken ist nur in verschlossenen Behältnissen erlaubt.

Darf ich an abendlichen Gottesdiensten bzw. religiösen Veranstaltungen teilnehmen?

Ja, der Besuch von Veranstaltungen zur Religionsausübung sowie von Veranstaltungen bei Todesfällen stellt einen triftigen Grund dar, die Wohnung beziehungsweise die Unterkunft zu verlassen - auch nach 20 Uhr.

Darf ich meine Tiere noch versorgen?

Ja, sowohl tagsüber als auch nachts. Gassi gehen oder sonstige Handlungen zur Versorgung von Tieren sind rund um die Uhr erlaubt und gelten als triftiger Grund, das Haus zu verlassen.

Die "triftigen Gründe" im Überblick:

Baden-Württemberg

Kommt auch ein bundesweiter Lockdown? Seit Samstag ganztägige Ausgangsbeschränkungen in ganz Baden-Württemberg

Wegen steigender Corona-Zahlen gelten seit Samstag in ganz Baden-Württemberg Ausgangsbeschränkungen - mindestens vier Wochen lang. Auch ein harter Lockdown scheint so gut wie sicher.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Anmeldebeginn an Kreisimpfzentren

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN