Baden-Württemberg

Gottesdienste online: Evangelische Kirchen wollen digitaler werden

STAND

Neue Gemeindemitglieder über die sozialen Netzwerke gewinnen, Gottesdienste online übertragen: Die evangelischen Kirchen in Bayern und Baden-Württemberg haben ein Forschungsprojekt zur Digitalisierung in Gemeinden gestartet. Dabei soll es um die Auswertung bestehender Ansätze und das Entwickeln neuer Konzepte gehen, wie die Kirchen am Donnerstag mitteilten. In drei Modellgemeinden in Heidelberg, Eningen (Landkreis Reutlingen) und Markt Einersheim (Landkreis Kitzingen) sollen mit der Unterstützung von Expertinnen und Experten neue Ideen getestet werden. Dabei geht es etwa darum, soziale Medien für Einladungen zu nutzen, oder um das Streamen von Gottesdiensten. Auch sollen interne Absprachen professionalisiert werden. Nach Angaben der Landeskirchen in Bayern, Baden und Württemberg sollen im Frühjahr erste Zwischenergebnisse des Projekts vorliegen.

SWR1 Sonntagmorgen Die Protestanten blicken in die Zukunft

Bis zum 10. November tagt die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die wichtigsten Tagesordnungspunkte sind die Wahl einer neuen Ratsvorsitzenden sowie der Umgang mit sexualisierter Gewalt.  mehr...

Sonntagmorgen SWR1

STAND
AUTOR/IN