STAND

Ungewöhnlich heiß wird es am Wochenende in Baden-Württemberg und es gibt Sonne satt. Bereits am Freitag war es in einer Stadt im Land so heiß wie fast nirgends in Deutschland.

36,2 Grad - so heiß war es am Freitag in Waghäusel-Kirrlach im Landkreis Karlsruhe. Nur in Bernburg an der Saale in Sachsen-Anhalt wurde eine ebenso hohe Temperatur gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Es sind an diesem Tag die beiden wärmsten Orte in Deutschland, aber auch das Wochenende soll laut Vorhersagen schweißtreibend werden.

Dann können die Temperaturen erneut auf mehr als 30 Grad klettern. Das seien deutlich höhere Werte als sonst im Juni üblich, so der Deutsche Wetterdienst. Grund sei die sehr warme Luft aus dem Mittelmeerraum, die die Temperaturen schon in den vergangenen Tagen in die Höhe getrieben hatte. Bereits am Donnerstag waren bis zu 36 Grad erreicht worden, am Wochenende werde sich kaum etwas ändern. Vielerorts gelten Hitzewarnungen.

Gefahr durch Hitze für Mensch und Tier

Das Diakonische Werk Baden machte darauf aufmerksam, dass die Hitze vor allem für Obdachlose gefährlich werden kann. Sie seien den Temperaturen schutzlos ausgeliefert und könnten sich selten an einen kühlen Ort flüchten, heißt es in einer Mitteilung. Oft hätten die Menschen nicht genug zu trinken und der Kreislauf drohe zusammenzubrechen. Die Diakonie ruft deshalb dazu auf, bei der Begegnung mit Obdachlosen aufmerksam zu sein und geschwächten Menschen Hilfe anzubieten. Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) ruft dazu auf, auch an die Tiere zu denken. Hunde sollten zum Beispiel nicht allein im Auto gelassen werden. Ihnen drohe ein gefährlicher Hitzestau.

Video herunterladen (7,3 MB | MP4)

Hohes Risiko für Waldbrände

Vielerorts steigt auch die Waldbrandgefahr. So hat der Deutsche Wetterdienst für die kommenden Tage die höchste Gefahrenstufe für den Landkreis Karlsruhe ausgerufen. Grund sei neben den hohen Temperaturen auch die Trockenheit. Zudem liege in den Wäldern immer noch trockenes Laub und Äste vom vergangenen Herbst, das relativ leicht entzündlich sei. Rauchen im Wald sei daher zurzeit verboten.

Baden-Württemberg

Hitzewarnung für das Wochenende Experten warnen vor erhöhter Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg

Auch in Baden-Württemberg herrscht in vielen Teilen des Landes die höchste Waldbrandstufe. Wetterexpertinnen und -experten sprechen Hitzewarnungen aus. Entspannung erst nächste Woche erwartet.  mehr...

Abkühlung erst ab Montag

Das Hochsommerwetter endet laut Deutschem Wetterdienst erst Anfang der kommenden Woche. Dann gingen die Temperaturen wieder auf für die Saison übliche Werte von etwa 25 Grad zurück. Eine leichte Abkühlung könnten aber schon am Wochenende einzelne Schauer und Gewitter bringen, die zunächst den Schwarzwald betreffen. Danach kann es dann überall im Land blitzen und donnern - vor allem nachmittags und abends.

STAND
AUTOR/IN