Heizung und Geldscheine (Foto: Colourbox, Foto: Colourbox.de)

Heizen mit Wärmepumpen

Energieversorger EnBW erhöht Preise für Wärmestrom deutlich

STAND

Heizen mit Wärmpepumpen oder Elektrospeicherheizungen wird für EnBW-Kunden deutlich teurer. Der Karlsruher Energieversorger passt zum Jahreswechsel seine Tarife an.

Nach den Gaspreisen erhöht die EnBW auch die Preise für Wärmestrom deutlich. Nach Angaben des Energieversorgers vom Mittwoch steigen die Tarife für Elektrospeicherheizungen oder Wärmepumpen zum 1. Januar im Mittel um 63,4 Prozent. Wärmestromtarife außerhalb der Grundversorgung ändern sich demnach in ähnlicher Höhe. Die EnBW begründete die Erhöhung mit deutlich gestiegenen Beschaffungskosten.

Diese Mehrkosten können Haushalte erwarten

Bei Elektrospeicherheizungen ohne getrennte Messung mit einem typischen Verbrauch von 6300 Kilowattstunden im Jahr müssen Kunden nach Berechnung der EnBW mit zusätzlichen Kosten von rund 66 Euro im Monat rechnen. Für einen Haushalt mit Wärmepumpe und einem Jahresverbrauch von 6500 Kilowattstunden steigen die monatlichen Kosten demnach ebenfalls um rund 66 Euro.

Auch Gas wird bei der EnBW teurer, wie der Konzern kürzlich bekannt gab. Mit der dritten Erhöhung in diesem Jahr steigen die Preise zum 1. Dezember in der Grundversorgung im Schnitt um 38 Prozent:

Mehr zur Energiekrise in BW

Wie umgehen mit Preiserhöhung bei Gas und Strom?

Steigenden Preise für Energie und Diskussionen um die Gaslieferungen aus Russland verunsichern die Verbraucher:innen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.  mehr...

Einzelheiten werden noch geprüft Energiekrise: BW-Landesregierung plant Hilfsprogramm für Betriebe

Die Energiekrise macht vielen Firmen zu schaffen. Die Bundesregierung hat Entlastungspakete geschnürt. Jetzt will auch die Landesregierung in Baden-Württemberg den Unternehmen helfen.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Karlsruhe

Dritte Preiserhöhung in diesem Jahr Karlsruher EnBW erhöht erneut Gaspreise

Der Karlsruher Energiekonzern EnBW hebt zum dritten Mal in diesem Jahr die Gaspreise an. Zum 1. Dezember steigen die Preise laut EnBW in der Grundversorgung im Schnitt um 38 Prozent.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR