Ein E-Scooter liegt in Mannheim auf der Straße (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Daniel Kubirski | Daniel Kubirski)

Vorstoß aus Baden-Württemberg

Anbieter von E-Scootern sollen bei Unfällen haften

STAND

Die Justizminister der Länder haben sich auf einer Konferenz in Berlin dafür ausgesprochen, die Haftungsregeln bei E-Scootern zu reformieren. Die Initiative dazu kam aus Baden-Württemberg.

Künftig könnten Verleihfirmen von E-Scootern bei Unfällen haften. Die Justizministerinnen und -minister der Länder wollen das Straßenverkehrsrecht entsprechend ändern. Dafür haben sie sich bei einer Konferenz in Berlin ausgesprochen. Der Vorstoß kam von der baden-württembergischen Justizministerin Marion Gentges (CDU).

CDU-Ministerin: Haftung bei E-Scootern nicht mehr zeitgemäß

Bei einem Unfall haftet nach dem Straßenverkehrsgesetz normalerweise der Halter oder die Halterin eines Fahrzeuges beziehungsweise dessen Haftpflichtversicherung - unabhängig davon, ob er oder sie schuld ist. Im Fall von E-Scootern greift aber eine Ausnahmeregelung: Bei einem Fahrzeug, das höchstens 20 Stundenkilometer schnell wird, ist die Halterin oder der Halter von der Haftung ausgeschlossen. Wenn jemand von einem Elektroroller angefahren wird oder über einen abgestellten Scooter stürzt und sich verletzt, kann die Vermieterfirma nicht dafür haftbar gemacht werden. Justizministerin Gentges findet das nicht mehr zeitgemäß und schlug vor, die Regelung zu reformieren.

Baden-Württemberg

Kosten bis zu 8.000 Euro Betrunken auf dem E-Scooter: Teure Fahrt mit enormen Folgen

Betrunkene E-Scooter-Fahrer verursachen in BW mehr Unfälle als je zuvor. Da die Promillegrenze wie für Autofahrer gilt, verlieren viele Menschen so auch lange ihren Führerschein.

Anstöße SWR1 Baden-Württemberg

Bundesweit gab es 2022 mehr als 8.000 E-Scooter-Unfälle mit Verletzten. Das waren 50 Prozent mehr als im Jahr davor. In Baden-Württemberg gab es laut Innenministerium des Landes 834 Unfälle.

Mehr über E-Scooter-Unfälle in BW

Mannheim

Aktion der Organisation "Surfrider" E-Scooter in Mannheim aus dem Neckar gezogen

Wie viele E-Scooter mittlerweile im Neckar liegen, weiß keiner. Die Organisation "Surfrider" hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Scooter zu bergen - wie jetzt in Mannheim.

Stuttgart

Kreuz und quer mitten auf Gehwegen E-Scooter in Stuttgart: Ärgernis und Stolperfalle für Blinde

Oft liegen oder stehen sie mitten auf dem Gehweg - E-Scooter können gefährliche Hindernisse sein. In Stuttgart wurden solche Tretroller einer blinden Frau zum Verhängnis.

Karlsruhe

Karlsruhe Unfallstatistik: Weniger Unfälle - mehr betrunkene E-Scooter-Fahrer

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe hat es im vergangenen Jahr weniger Unfälle gegeben als im Vorjahr.

STAND
AUTOR/IN
SWR