STAND

Reicht ein Selbsttest für den Friseurbesuch? Welche Maske muss ich in der Bahn tragen? Und kann ich, wenn ich vollständig geimpft bin, ohne Test in den Zoo? Diese Regeln gelten seit Samstag während der Bundes-Notbremse.

Seit Samstag greift in Deutschland die so genannte Bundes-Notbremse. Auch Baden-Württemberg hat seine Corona-Verordnung an das neue Gesetz angepasst. Sie regelt die Maßnahmen die gelten, sobald ein Stadt- oder Landkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 aufweist.

Baden-Württemberg

Änderungen bei Ausgangsbeschränkung, Fernunterricht und Maskenpflicht Neue Corona-Verordnung: Diese Regeln gelten ab sofort für Baden-Württemberg

Am späten Freitagabend hat Baden-Württembergs Landesregierung die neue Corona-Verordnung notverkündet. Damit treten ab Samstag die geänderten Regelungen in Kraft, die an die Bundes-Notbremse angepasst wurden.  mehr...

Friseur oder Fußpflege - nur mit Test

Für einen Besuch beim Friseur und vor einer Fußpflege-Behandlung ist ein negativer Corona-Schnelltest erforderlich. Außerdem muss sowohl von der behandelnden Person als auch von den Kundinnen und Kunden eine FFP2-/KN95-/N95-Maske getragen werden - einfache OP-Masken reichen nicht mehr aus. Ein zu Hause durchgeführter Selbsttest, etwa aus der Drogerie genügt nicht als Nachweis, stellte die Landesregierung via Twitter klar.

Der Schnelltest muss in einer Teststelle, beim Arzt oder in einer Apotheke von geschultem Personal durchgeführt und das Ergebnis schriftlich bescheinigt werden. Außerdem darf der Test nicht länger als 24 Stunden her sein. Die Landesapothekerkammer von Baden-Württemberg bietet eine Suche nach Apotheken an, welche Corona-Schnelltests anbieten. Seit dem 8. März hat jede Bürgerin und jeder Bürger den Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche - diese können auch für Friseur- und Fußpflegebehandlungen genutzt werden.

Frisöre verlieren Kunden wegen Corona-Tests Corona-Testpflicht für Friseure: "Die aktuelle Regelung ist existenzgefährdend"

Wer in Baden-Württemberg zum Friseur will, muss seit dieser Woche einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vorweisen können. Für viele Friseurbetriebe hat das schon jetzt Auswirkungen auf das Geschäft.  mehr...

Zoos und botanische Gärten öffnen - mit Testpflicht

Auch Zoos und botanische Gärten dürfen seit Samstag unabhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz wieder besucht werden - allerdings nur mit negativem, bescheinigtem Test. Die Testpflicht besteht für alle Gäste ab sechs Jahren. So haben beispielsweise die Zoos in Heidelberg und Karlsruhe, der Wildpark in Bad Mergentheim und die Blumeninsel Mainau bereits wieder geöffnet. Die Wilhelma in Stuttgart will nach SWR-Informationen ab Mittwoch den 28. April wieder öffnen. Im Wildparadies Tripsdrill in Cleebronn sei man grade in der internen Abstimmung, wann wieder Besucher in den Park dürfen, hieß es gegenüber dem SWR. Auch das Blühende Barock in Ludwigsburg will laut eigener Aussage ab Mittwoch (28. April) wieder öffnen.

Junge Bärin entdeckt die Außenanlage (Foto: Pressestelle,  Zoo Heidelberg)
Bärennachwuchs im Heidelberger Zoo: Seit Samstag dürfen Zoos und Gärten wieder öffnen. Pressestelle Zoo Heidelberg

Vollständig geimpfte und genesene Personen von Testpflicht ausgenommen

Laut der Landesregierung von Baden-Württemberg sind "geimpfte und genesene Personen von der in zahlreichen Bereichen geltenden Testpflicht befreit." So reicht es laut Corona-Verordnung bei Friseurbesuchen aus, eine vollständige Impfung durch den Impfpass oder einen Nachweis einer bestätigten Infektion vorzuzeigen, wenn man von dieser genesen ist. Als vollständig geimpft gelten Personen, deren zweite Impfdosis mindestens 14 Tagen her - als genesen gelten Personen, die innerhalb der vergangenen sechs Monate mit dem Coronavirus infiziert waren und dies mit einem positiven PCR-Test nachweisen können.

Verschärfte Maskenpflicht im öffentlichen Nah- und Fernverkehr

Seit Samstag müssen im öffentlichen Personennah- und Fernverkehr FFP2-/KN95-/ oder N95-Masken getragen werden. Einfache OP-Masken reichen nicht mehr aus. Dies gilt sowohl während der Fahrt als auch an Bahnhöfen, Bushaltestellen, Taxisteigen oder sonstigen Wartebereichen. Auch in Taxen, Schulbussen oder ähnlichen "Fahrzeugen zur Schülerbeförderung" gilt die verschärfte Maskenpflicht.

Mit Inkrafttreten der Bundes-Notbremse wurden die Ausgangsbeschränkungen in Regionen mit einer Inzidenz von über 100 leicht entschärft: sie gelten ab 22 Uhr (nicht wie bisher von 21 Uhr) bis 5 Uhr. Zwischen 22 und 24 Uhr ist außerdem alleine joggen oder spazieren gehen erlaubt.

Baden-Württemberg

Änderungen bei Ausgangsbeschränkung, Fernunterricht und Maskenpflicht Neue Corona-Verordnung: Diese Regeln gelten ab sofort für Baden-Württemberg

Am späten Freitagabend hat Baden-Württembergs Landesregierung die neue Corona-Verordnung notverkündet. Damit treten ab Samstag die geänderten Regelungen in Kraft, die an die Bundes-Notbremse angepasst wurden.  mehr...

Baden-Württemberg

Ergebnisse des Bund-Länder-Impfgipfels Sofortige Erleichterungen für Geimpfte? Kretschmann drückt auf die Bremse

Ein Eckpunktepapier des Bundes sieht Erleichterungen für Geimpfte vor. Aber mit Beschlüssen rechnet Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann erst in ein paar Wochen.  mehr...

Friedrichshafen

Neue Regeln durch Corona-Notbremse Umsatzrückgang bei Friseuren in Oberschwaben wegen Testpflicht

Seit Montag gilt in ganz Baden-Württemberg die Notbremse. Friseure dürfen danach zwar weiter aufbleiben, aber Kunden müssen einen negativen Test vorweisen. Nicht jedem Kunden gefällt das.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Mehrheit der Kreise unter 100er-Marke

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Ulm

Corona-Impfgipfel von Bund und Ländern Freiheiten nach Impfung: Stiko-Vorsitzender rechnet mit "mehr Normalität" im Sommer

Inwieweit können gegen Corona Geimpfte bald zum normalen Alltag zurückkehren? Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko) hält einen entspannten Sommer für realistisch.  mehr...

Frisöre verlieren Kunden wegen Corona-Tests Corona-Testpflicht für Friseure: "Die aktuelle Regelung ist existenzgefährdend"

Wer in Baden-Württemberg zum Friseur will, muss seit dieser Woche einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vorweisen können. Für viele Friseurbetriebe hat das schon jetzt Auswirkungen auf das Geschäft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN