Ein Mann schießt einen Fußball, der wie eine Weltkugel aussieht. Auf dem Tor steht "Eigentor der Menschheit. (Foto: SWR, Paula Zeiler)

Deutschland startet ins Turnier

Bislang wenig Interesse an WM in Katar - Alternativprogramm in Baden-Württemberg

STAND

Jetzt wird es auch für Deutschland ernst: Die DFB-Elf startet gegen Japan ins WM-Turnier in Katar. Doch wie groß ist das Interesse an dem umstrittenen Event?

Die Einschaltquoten bei den Übertragungen von der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar bleiben niedrig. Auch am dritten Tag des Turniers ist das Interesse deutlich geringer als vor vier Jahren bei der WM in Russland, an den beiden ersten Turniertagen war die Entwicklung ähnlich. Mit dem ersten Auftritt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch um 14 Uhr gegen Japan könnte sich dies ändern - die Vorzeichen dafür stehen allerdings schlecht.

Schaut ihr euch das Spiel an?

Kaum Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft der FIFA in Katar

Nur in wenigen Städten in Baden-Württemberg sind für die Spiele der DFB-Elf Events wie Public Viewing geplant. Das laut eigenen Aussagen größte Public Viewing im süddeutschen Raum findet in Reutlingen statt, wo Platz für 2.500 Fußballfans geschaffen wurde - das ist im Vergleich zu den Großveranstaltungen der vorherigen WM-Turniere nur ein Bruchteil der damals vorhandenen und auch ausgeschöpften Kapazitäten.

Reutlingen

Platz für rund 2.500 Fußballfans Fußball-WM: Wenig Fans beim Public Viewing in Reutlingen

Zwei große LED-Wände, zusätzliche Bildschirme und eine Außenleinwand mit Beamer sollen die Fans nach Reutlingen locken. Doch auch beim Deutschlandspiel ist das Interesse verhalten.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Bereits im Vorfeld des Turniers im Wüstenstaat hatte der "ARD Deutschland Trend" ein eindeutiges Stimmungsbild ergeben, wonach über die Hälfte der Bundesbürger (56 Prozent) davon ausgegangen war, sich keine der WM-Übertragungen anschauen zu wollen. Auch das Stimmungsbild in Baden-Württemberg ist ähnlich - neben dem Boykott der Spiele am TV melden Einzelhändler Umsatzeinbußen, Fanartikel finden keine Abnehmer oder werden erst gar nicht verkauft.

Video herunterladen (8 MB | MP4)

Deutschland zum Auftakt der WM in Katar gegen Japan - Sushikurs als Alternative

Doch es gibt nicht nur den Boykott der WM-Spiele - in vielen Städten Baden-Württembergs wird ein Alternativprogramm angeboten, um ein, wenn auch anders geartetes, WM-Gefühl eingehaucht zu bekommen. So will etwa der Karlsruher Pfarrer Stephan van Rensen die Menschen von den WM-Übertragungen weglocken - und veranstaltet parallel zum Spiel Deutschland-Japan am Mittwochnachmittag, in seiner Gemeinde einen Sushikurs.

Karlsruhe

Kochkurs in Kirchengemeinde Karlsruhe: Sushikurs statt Deutschland gegen Japan

Der Karlsruher Pfarrer Stephan van Rensen will die Menschen von der Fußball-WM weglocken. Parallel zum Spiel Deutschland gegen Japan bietet er in seiner Gemeinde einen Sushikurs an.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Die Freiburger Fußballkneipe "Swamp Club" wird das Spiel der DFB-Elf, wie auch alle anderen WM-Partien, nicht zeigen. Stattdessen bieten die Inhaber ein Alternativprogramm wie eine Party nur mit Fußballsongs und eine Lesung aus dem Fußballbuch des Jahres 2021 "'71./'72. Die Saison der Träume" an.

Die Debatte um die umstrittene WM in Katar angefacht hatte zuletzt auch die Diskussion um die "One Love"-Binde. Zahlreiche Politiker aus Baden-Württemberg hatten die Entscheidung der FIFA hart kritisiert, aber auch den DFB für seine Haltung in die Verantwortung genommen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), der noch vor wenigen Tagen erklärt hatte, zumindest die deutschen Spiele anschauen zu wollen, hatte am Dienstag betont, dass er es bedauerlich finde, was die FIFA beschlossen habe.

Mehr zur WM in Katar und dem fehlenden Interesse aus Baden-Württemberg

Künzelsau

Vor dem ersten deutschen WM-Spiel Olympiaturner Gienger: Fußballer werden bei WM keine Freude haben

Vor dem Start der deutschen Nationalmannschaft in die Fußball-WM zieht der Ex-Olympiaturner Eberhard Gienger einen Vergleich zu seinen Erfahrungen. Der fällt nicht gut aus.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Reaktionen zur Fußball-WM in Katar Politiker aus BW kritisieren Verzicht auf "One Love"-Binde

Nationaltorwart Manuel Neuer wird bei der Fußball-WM in Katar doch nicht mit "One Love"-Kapitänsbinde spielen. Politiker aus BW werfen dem DFB vor, vor der FIFA einzuknicken.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Uni Hohenheim geht von Milliarden-Betrag aus Studie zur WM in Katar: Geringes Interesse gut für die Wirtschaft?

Wer viel Fußball schaut, arbeitet weniger und das ist schlecht für das Bruttoinlandsprodukt. Eine Uni-Studie ergibt: Bei der WM in Katar leiden Teile der Wirtschaft weniger, andere mehr.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Pforzheim

Fanartikel sind Ladenhüter Pforzheim: Wenig Lust auf Fußball-WM

Am Sonntag wird in Katar die Fußball-Weltmeisterschaft angepfiffen. Von WM-Fieber ist hier wenig zu spüren. Eine Suche nach Emotionen und Fanartikeln in Pforzheim und Karlsruhe.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Heilbronn

INTERSPORT ist vorsichtig bei WM-Geschäft WM in Katar: INTERSPORT hofft auf Überraschung

INTERSPORT erwartet zur WM in Katar weniger Umsätze bei Sportartikeln als bei früheren Weltmeisterschaften. Als Grund sieht der Händler nicht nur den Austragungsort.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR