Das LNG-Dilemma

STAND

Video herunterladen (13,9 MB | MP4)

Die "volkseigenen" Betriebe EnBW und LBBW beteiligen sich an der Finanzierung von LNG (Fracking Flüssiggas)-Lieferungen aus den USA. Nach Recherchen von kontextwochenzeitung.de brechen sie damit die Klimaschutzziele von Landes- und Bundesregierung. Die Lieferverträge sind erstaunlich langfristig und umfassen angeblich größere Liefermengen als für den Ersatz russischen Gases nötig wären. Taugt die Geschichte zur moralischen Empörung? Oder zeigt sie nur das Habeck'sche Dilemma auf, dass Politik sich die Hände schmutzig machen muss?

STAND
AUTOR/IN
SWR