Clubs und Präfektur gemeinsam gegen KO-Tropfen

Ein Deckel für mehr Sicherheit

STAND

Kurz weggeschaut und jemand kippt KO-Tropfen ins Glas. Die Opfer werden bewusstlos, oft ausgeraubt oder vergewaltigt. Das soll sich mit der Kampagne "schütze dein Glas" ändern.

Video herunterladen (5,8 MB | MP4)

STAND
AUTOR/IN
SWR