STAND

Video herunterladen (3,6 MB | MP4)

Das Tübinger Biotechunternehmen Curevac hat sich für dieses Jahr ein großes Ziel gesteckt: 300 Millionen Corona-Impfdosen sollen produziert werden. Von Bayer bekommt man Produktionshilfe - doch reicht das?

Mehr zum Thema

Tübingen

Kooperationsvertrag abgeschlossen Curevac und Bayer arbeiten bei Corona-Impfstoff künftig zusammen

Das Tübinger Unternehmen Curevac und der Chemiekonzern Bayer wollen bei der Weiterentwicklung eines Corona-Impfstoffes fusionieren. Die beiden Unternehmen schlossen einen Kooperations- und Servicevertrag, wie sie am Donnerstag mitteilten.  mehr...

Tübingen

Tübinger Unternehmen startet ergänzend klinische Phase-3-Studie an Uniklinik Curevac testet Covid-19-Impfstoff an Klinikmitarbeitern in Mainz

Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac möchte die Wirkung seines Corona-Impfstoffs bei Krankenhausmitarbeitern untersuchen. Der Impfstoff wird ab Dienstag an Mitarbeitern des Universitätsklinikums Mainz getestet, teilte ein Sprecher des Unternehmens am Montag mit.  mehr...

Viel Geld für Forschung Tübinger Unternehmen soll Impfstoff gegen Coronavirus entwickeln

Forschungsinstitute rund um den Globus suchen mit Hochdruck nach einem Impfstoff gegen das neue Coronavirus aus China - auch die Curevac AG aus Tübingen. Sie bekommt dafür viel Geld.  mehr...

STAND
AUTOR/IN