STAND

Das war der Sonntag in Baden-Württemberg

Elsass zieht Ausgangssperre vor

Im Elsass gilt seit Sonntag eine verschärfte Ausgangssperre. In den
Départements entlang der deutschen Grenze wird die Sperrstunde von 20 Uhr auf 18 Uhr vorgezogen. Damit seien Einkäufe, Sport oder Spaziergänge nicht mehr erlaubt, heißt es von der zuständigen Präfektur. Grund sei die weiter angespannte Infektionslage.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Reutlingen erinnert an Corona-Tote

21:27 Uhr

In Baden-Württemberg sind bisher über 5.500 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Im Rahmen einer bundesweiten Aktion haben auch in Reutlingen Menschen heute an die Toten erinnert.

Video herunterladen (1,1 MB | MP4)

Schweiz: Effektive Maßnahmen in der Corona-Krise geprüft

20:25 Uhr

Forscher in Zürich haben ausgewertet, welche Maßnahmen sich in der Corona-Krise bisher als besonders effektiv erwiesen haben. Auf dem Spitzenplatz landete das Verbot von Treffen mit mehr als fünf Menschen. Den Forschern zufolge konnte dadurch in der Schweiz die Mobilität um fast 25 Prozent reduziert werden. Dies habe zu weniger Corona-Erkrankungen geführt. Besonders effektiv waren demnach auch die Schließungen von Restaurants, Bars und Geschäften sowie die Schulschließungen im März. Dadurch konnte die Mobilität um je rund 22 Prozent gesenkt werden. Für die Studie haben die Wissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich Bewegungsdaten von Mobiltelefonen ausgewertet.

1.488 Neuinfektionen - einige Landkreise um 200er-Inzidenz

18:51 Uhr

In Baden-Württemberg ist die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle (Stand: Sonntag, 16 Uhr) um 1.488 gestiegen (gesamt: 261.474) - das sind etwas mehr als vor einer Woche (1.023). Die Meldezahl ist an Wochenenden normalerweise niedriger. Laut Landesgesundheitsamt stieg die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 um 45 auf insgesamt 5.574. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 142,4 (gestern: 138,8). Der Stadtkreis Heilbronn übersteigt die 200er-Marke, drei weitere liegen knapp darunter (Bodenseekreis, Landkreis Ravensburg, Stadtkreis Pforzheim). Im Landkreis Calw kam es laut Landesgesundheitsamt wegen technischer Störungen zu Doppelmeldungen und falsch hohen Zahlen. Den Angaben zufolge liegt der Landkreis bei einer Inzidenz von 265,1, die Zahlen müssten aber noch korrigiert werden. Insgesamt sind derzeit 2.074 von 2.433 Intensivbetten (85,2 Prozent) belegt.

Viele Wochenend-Ausflügler - aber kein Chaos mehr

17:24 Uhr

Das sonnige Winterwetter hat trotz des Lockdowns auch am Sonntag zu großem Andrang in manchen Ausflugsorten in Baden-Württemberg geführt. Wie schon am Samstag mussten etliche Zufahrten zu den Höhenlagen gesperrt werden. Insgesamt war an diesem Wochenende aber weniger los als an den Wochenenden zuvor.

Zufahrten zur Schwarzwaldhochstraße gesperrt Trotz Corona-Beschränkungen: Auch am Sonntag einige Besucher in Wintersportgebieten

Das sonnige Winterwetter hat auch am Sonntag zu großem Andrang an manchen Ausflugszielen in Baden-Württemberg geführt. Wie schon am Samstag mussten etliche Zufahrten zu den Höhenlagen gesperrt werden.  mehr...

Großfamilie trifft sich trotz Corona - 32 Anzeigen

17:19 Uhr

32 Erwachsene haben die Corona-Regeln missachtet und sich gestern in einem Haus in Nußloch (Rhein-Neckar-Kreis) getroffen. Die Mitglieder mehrerer Hausstände einer Großfamilie würden wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung angezeigt, teilte die Polizei heute mit. Zeugen hatten die Beamten am Vortag auf das private Treffen aufmerksam gemacht. Die Polizei löste die Zusammenkunft auf.

Erweitertes Kinderkrankengeld über Krankenkasse

16:27 Uhr

Bei der geplanten Ausweitung des Kinderkrankengeldes in der Corona-Krise gibt es offenbar Fortschritte: Eltern, die wegen des Lockdowns die Leistung in Anspruch nehmen, sollen ihrer Krankenkasse eine Bescheinigung vorlegen müssen, dass Schule oder Kita geschlossen sind. Das berichtet das Nachrichtenportal "The Pioneer" und beruft sich auf Regierungskreise. Demnach sollen bis zu 90 Prozent des entfallenen Nettoarbeitslohns gezahlt werden. Die Regelung werde derzeit innerhalb der Bundesregierung abgestimmt und soll am Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden.

Berlin

Bescheinigung soll Krankenkasse vorgelegt werden Kabinett will Mittwoch über Kinderkrankengeld entscheiden

Bei der geplanten Ausweitung des Kinderkrankengeldes in der Corona-Krise gibt es offenbar Fortschritte. Am Mittwoch will das Bundeskabinett offenbar eine Regelung verabschieden.  mehr...

Vesperkirchen in BW starten mit Einschränkungen

10:39 Uhr

In Baden-Württemberg starten vielerorts die Vesperkirchen - wegen der Corona-Pandemie allerdings eingeschränkt. Die Karlsruher Vesperkirche hat ihr Angebot nach draußen verlegt. Das Essen gibt es zum Mitnehmen. In einem Zelt können nach vorheriger Anmeldung vertrauliche Gespräche geführt werden. In Mannheim beginnt die Vesperkirche am Montag. Dort dürfen die Wohnungslosen weiterhin in die Kirche kommen. Fieberkontrollen am Einlass und desinfizierte Tische sollen für Sicherheit sorgen. Alle anderen bekommen Essenstüten. In Stuttgart, Reutlingen, Nürtingen und Pforzheim geht es am kommenden Sonntag los. Das Angebot dort beschränkt sich auf Essen zum Mitnehmen. Das übliche Begleitprogramm entfällt, eine medizinische Versorgung kann nicht angeboten werden.

Streit wegen Mundschutz eskaliert: Senior setzt Hundeabwehrspray ein

9:55 Uhr

Der Streit um einen nicht korrekt getragenen Mund-Nasen-Schutz ist in einem Einkaufsmarkt am Bodensee derart eskaliert, dass ein Mann nach dem Einsatz von Hundeabwehrspray behandelt werden musste. Er hatte den 71-Jährigen nach Polizeiangaben vom Sonntag angesprochen, weil der die Maske nicht über der Nase getragen habe. Der Senior habe ihm daraufhin mit der Elle gegen die Kehle gestoßen und den Markt in Radolfzell (Landkreis Konstanz) verlassen wollen. Als der 40-Jährige den Angreifer am Samstag verfolgte, drehte sich dieser um und sprühte seinem Kontrahenten das Spray ins Gesicht. Die Polizei habe den Beschuldigten ermittelt. "Er muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten."

IG Metall büßt in der Corona-Krise Mitglieder ein

7:28 Uhr

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machen sich auch bei den Mitgliederzahlen der IG Metall bemerkbar und sorgen erstmals seit Jahren für einen Rückgang. "Wir haben ein leichtes Mitglieder-Minus in diesem Jahr", sagte Bezirksleiter Roman Zitzelsberger mit Blick auf 2020, nannte allerdings keine Zahlen. "Das macht uns natürlich Sorgen", sagte Zitzelsberger. Es liege an mangelndem Zuwachs, weil weniger Ansprache möglich sei, so Zitzelsberger. "Wir haben eine Sondersituation. Aber wir spüren nicht, dass es eine Anti-Gewerkschafts-Stimmung gibt - ganz im Gegenteil." Es gebe sehr viele Anfragen etwa von Beschäftigten, die plötzlich allein im Homeoffice säßen und Sorgen hätten und sich nicht wie üblich mit Kollegen auf dem Weg in die Mittagspause austauschen könnten. Zitzelsberger verwies unter anderem darauf, dass es 2020 wegen Corona deutlich weniger Auszubildende und dual Studierende in den Betrieben gegeben habe - aus denen sich üblicherweise viel Nachwuchs rekrutiert. Ende 2019 hatte die IG Metall in Baden-Württemberg knapp 446.000 Mitglieder und damit laut damaligen Angaben zum neunten Mal in Folge einen Zuwachs erzielt. Die Zahlen für 2020 will die IG Metall Ende Januar veröffentlichen.

Deutschland: RKI meldet fast 17.000 neue Fälle

6:25 Uhr

In Deutschland sind binnen eines Tages knapp 17.000 Neuinfektionen registriert worden. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden 16.946 weitere Ansteckungsfälle registriert. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Deutschland seit Pandemie-Beginn stieg damit auf 1.908.527. Nach Angaben des RKI wurden zudem 465 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden gezählt. Die Gesamtzahl der verzeichneten Corona-Toten in Deutschland erhöhte sich damit auf 40.343.  Da am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten übermitteln, liegen die Fallzahlen des RKI sonntags und montags in der Regel niedriger als an anderen Wochentagen.

Sonntag, 10. Januar 2021

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Verschärfte Maßnahmen im November Neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg: Das sind die Regeln

Seit dem 2. November gelten in Baden-Württemberg schärfere Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Ein Überblick über die Maßnahmen und Einschränkungen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN