Montage eines schematischen Bildes von Viren der Familie Corona mit der Grafik von SWR Akktuell Live-Blog zum Coronavirus

Das Coronavirus und die Folgen für das Land

Live-Blog zum Coronavirus in BW: Freitag, 18. September 2020

Stand

Das war der Freitag in Baden-Württemberg

Bundesliga: Doch keine Zuschauer bei Hoffenheims Auftakt in Köln

22:00 Uhr

Die Partie der TSG Hoffenheim beim 1. FC Köln findet am Samstag nun doch ohne Zuschauer statt. Grund ist die gestiegene Zahl von Corona-Infektionen in Köln. Das teilte der FC am Freitagabend mit.

Wie geht es Geflüchteten in Corona-Zeiten?

21:53 Uhr

Corona hat auch das Leben der Geflüchteten verändert, die in Baden-Württemberg Schutz gefunden haben. Ihr Alltag ist komplizierter geworden - in der Landeserstaufnahmeinrichtung in Ellwangen und außerhalb.

Mehr Geld für Corona-Helden im öffentlichen Dienst?

21:33 Uhr

Beispielsweise Beschäftigte im Gesundheitsamt. Die Wertschätzung für diese Berufe sei seit Corona zwar gestiegen. Die entsprechende Honorierung aber fehle, heißt es vor dem Hintergrund der laufenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst von Seiten der Mitarbeitenden. Ob die Kommunen in Corona-Zeiten mehr zahlen können, steht auf einem anderen Blatt.

Corona-Wochenbilanz: 1.563 Neuinfektionen in BW

20:32 Uhr

In der letzten Woche wurden 1.563 Neuinfektionen in Baden-Württemberg gemeldet, fünf Todesfälle wurden bekannt. Die Zahl der Neuinfektionen schwankte in der vergangenen Woche stark. Insgesamt steckten sich im Vergleich zur Vorwoche aber etwa genauso viele Menschen an. Im Schnitt waren es 223 pro Tag. In der Woche davor waren es mit durchschnittlich 239 wenige mehr.

4.000 Fans dürfen zum Drittliga-Spiel des SV Waldhof Mannheim

19:50 Uhr

Fußball-Drittligist SV Waldhof Mannheim darf sein Auftaktspiel am Montag (19:00 Uhr) vor etwa 4.000 Zuschauern bestreiten. Dies teilte der Traditionsclub am Freitagabend mit. Das Hygienekonzept sei - vorbehaltlich des Pandemie-Geschehens - von der Stadt Mannheim und dem Gesundheitsamt genehmigt worden. Im Carl-Benz-Stadion dürfen 20 Prozent der Sitzplätze belegt werden.

Gewinner der Corona-Krise sind Lebensmittel- und Onlinehandel

19:11 Uhr

Der Gesamtumsatz des deutschen Einzelhandels ist trotz Corona im ersten Halbjahr gestiegen. Er lag drei Prozent über dem Umsatz im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Profitiert hat vor allem das Online-Geschäft.

Innenministerium: Menschen halten sich an Maskenpflicht im Nahverkehr

18:41 Uhr

Die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen wird in Baden-Württemberg weitgehend eingehalten. Diese Bilanz zieht das Innenministerium nach einer Reihe von Kontrollaktionen im Land. Seit vier Wochen kontrollieren Polizisten bei Schwerpunktkontrollen, wie die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr eingehalten wird. Bislang gab es solche Kontrollaktionen unter anderem in Mannheim, Freiburg, Konstanz und Stuttgart. Über 32.000 Personen wurden bisher kontrolliert. Bei knapp jeder fünften Person gab es etwas zu beanstanden, etwa, weil die Maske nicht über Mund und Nase gezogen war oder weil jemand im Bahnhof ohne Maske unterwegs war. In den meisten Fällen hätten sich die Kontrollierten einsichtig gezeigt, teilte Innenminister Strobl (CDU) am Freitag mit. In knapp 300 Fällen habe es aber Anzeigen gegen Maskenverweigerer gegeben. Für rücksichtsloses Verhalten habe er kein Verständnis, so Strobl. Das Tragen der Masken sei ein wichtiger Beitrag, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Auch in den kommenden Wochen werde die Polizei verstärkt kontrollieren, ob die Maskenpflicht im Nahverkehr eingehalten wird.

Corona-Ausbruch nach Geburtstagsparty

18:23 Uhr

Nach einer Geburtstagsfeier in Schwäbisch Hall-Sulzdorf wurden bereits mehrere Gäste positiv auf das Coronavirus getestet. Das Gesundheitsamt ist noch auf der Suche nach unbekannten Gästen. Bei der Feier zum 18. Geburtstag vor zwei Wochen haben sich mindestens sieben Menschen mit dem Coronavirus infiziert, teilt das Landratsamt Schwäbisch Hall mit. Zwar gebe es eine Anwesenheitsliste, darauf seien aber ungeladene Gäste nicht verzeichnet, die bis jetzt teilweise noch unbekannt sind. Auch diese Personen sind aufgefordert, einen Corona-Test zu machen.

351 Neuinfektionen in Baden-Württemberg

18:06 Uhr

In Baden-Württemberg haben sich im Vergleich zum Vortag 351 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das geht aus Zahlen des Landesgesundheitsamtes von Freitag (Stand: 16:00 Uhr) hervor. Damit haben sich im Land seit Beginn der Pandemie insgesamt mindestens 46.771 nachweislich infiziert. Davon gelten 40.790 Menschen als genesen. Zwei weitere Menschen sind in Verbindung mit dem Virus gestorben. Damit stieg die Zahl der Toten im Land auf 1.871. In Baden-Württemberg sind aktuell also mindestens 4.110 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert wurde weiterhin mit 1,02 angegeben. Der Wert zeigt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt.

Grüne und CDU wollen weitere coronabedingte Schulden aufnehmen

16:51 Uhr

Die beiden baden-württembergischen Regierungsfraktionen Grüne und CDU haben sich auf einen schuldenfinanzierten Nachtragshaushalt in Höhe von 8,6 Milliarden Euro verständigt. Dieser soll bereits Mitte Oktober vom Landtag verabschiedet werden. Dies erklärten die beiden Fraktionsvorsitzenden im Anschluss an ihre jeweiligen Klausurtagungen.

Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte sagt Narrentreffen ab

15:11 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie hat die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) Narrentreffen in der kommenden Fünften Jahreszeit abgesagt. "Bei der Masse an Teilnehmern und Zuschauern kann man nicht sicherstellen, dass die Sicherheitsregeln eingehalten werden", sagte VSAN-Präsident Roland Wehrle am Freitag. Bei den einzelnen Narrentreffen, bei denen sich viele verschiedene Narrenzünfte schon vor Fasching an einem Ort versammeln, nehmen laut Wehrle zwischen 3.000 und 8.000 Menschen teil. Auf Veranstaltungen dieser Dimension wolle man in der kommenden Faschingssaison verzichten. Über Fasnacht selbst sei jedoch noch nicht entschieden worden. Ob und in welcher Art Umzüge und Feiern in den einzelnen Städten stattfinden können, wollen die Narrenzünfte am 30. September entscheiden.

Schülerin in Rottenburg ist Corona-positiv

13:24 Uhr

Auch eine Schülerin der Schule St. Klara in Rottenburg (Kreis Tübingen) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Laut Gesundheitsamt Tübingen sind nun die gesamte Klasse und zwei Lehrerinnen in Quarantäne. Bei wem sich die Schülerin infiziert hat, ist noch unklar.

Studie: "Digitaler Kirchgang" stark gefragt

12:44 Uhr

Besucher von Online-Gottesdiensten wünschen sich auch über die Corona-Pandemie hinaus weiterhin digitale Angebote. Auch nach Ende der Kontaktbeschränkungen wollen vor allem mittlere Altersgruppen weiterhin den "digitalen Kirchgang" praktizieren, wie eine Studie im Auftrag mehrerer Landeskirchen mit knapp 5.000 Befragten ergab. Kirchenvertreter sehen darin auch eine Chance für die bevorstehenden Weihnachtsgottesdienste unter Corona-Bedingungen, wie die baden-württembergischen evangelischen Landeskirchen mitteilten. Der Umfrage zufolge hatten 75 Prozent aller Befragten auch nach Ende der Krise weiterhin an digitalen Gottesdiensten teilgenommen. Viele Teilnehmer an Online-Gottesdiensten nutzten dieses Angebot intensiv und regelmäßig: Mehr als 80 Prozent der Befragten hatten mindestens vier Online-Gottesdienste besucht, knapp ein Drittel war mindestens zehn Mal dabei.

Mehrere Corona-Fälle an Schulen im Raum Stuttgart

12:02 Uhr

Wenige Tage nach Schulbeginn sind an mehreren Schulen in der Region Stuttgart die ersten Corona-Fälle aufgetaucht. An einem Gymnasium in Marbach (Kreis Ludwigsburg) ist ein Schüler positiv getestet worden - in der Folge sind mehrere Klassen sowie einige Lehrkräfte nach Hause geschickt worden. Man bespreche das weitere Vorgehen mit dem Gesundheitsamt, teilte die Schule am Freitag mit. In Herrenberg (Kreis Böblingen) hat sich laut Stadtverwaltung ein Realschüler in der Familie mit Corona angesteckt. Daher bleibt auch seine Klasse vorsorglich Zuhause. In Sindelfingen (Kreis Böblingen) gibt es an einer Real- und einer Gemeinschaftsschule ebenfalls Infektionsfälle - aktuell müssen laut Stadt drei Klassen Zuhause bleiben.

Nach Corona-Fällen: Quarantäne für Friedrichshafener Schüler

10:24 Uhr

Nach zwei positiven Corona-Fällen an der St. Elisabeth Realschule in Friedrichshafen (Bodenseekreis) gestern seien Teile der zwei betroffenen Schulklassen in Quarantäne. Das teilte das Landratsamt im Bodenseekreis dem SWR mit. Es wurde angeordnet, dass nur das enge Umfeld der zwei betroffenen Schüler zuhause bleiben soll, bis ein negatives Testergebnis vorliegt. In den vergangenen Tagen waren auch Corona-Fälle an einer Gemeinschaftsschule und zwei Kindergärten bekannt geworden.

Mehr Arbeit in Corona-Zeiten: Post-Angestellte wollen mehr Geld

9:28 Uhr

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat Postangestellte in Baden-Württemberg am Freitag zu Warnstreiks aufgerufen. Die Beschäftigten hätten in der Corona-Krise Außergewöhnliches geleistet, ist die Gewerkschaft überzeugt. Das Paketaufkommen sei mit dem Weihnachtsgeschäft vergleichbar gewesen. Deshalb fordern die bundesweit 140.000 Tarifbeschäftigten der Post jetzt eine deutliche Lohnsteigerung. In Mannheim und Heidelberg streiken Briefzusteller, große Protestaktionen sind aufgrund der Corona-Pandemie allerdings nicht geplant.

Corona-Krise macht Neu-Ulmer Bushersteller Evobus zu schaffen

8:17 Uhr

Einer der größten Arbeitgeber in der Region Ulm/Neu-Ulm, der Bushersteller Evobus, hat wegen der Corona-Pandemie kaum noch Aufträge. Besserung ist laut Ulmer "Südwest Presse" auch im kommenden Jahr nicht zu erwarten.

Weihnachtsmärkte in Reutlingen und Freudenstadt?

6:46 Uhr

Der Reutlinger Weihnachtsmarkt soll voraussichtlich trotz Corona stattfinden. Wie der Veranstalter mitteilte, laufen Gespräche mit der Stadtverwaltung. Anstatt in der gesamten Innenstadt wird der Weihnachtsmarkt wohl in diesem Jahr an mehreren ausgewählten Plätzen stattfinden. So sollen die Besucherzahlen übersichtlich gehalten werden. In Sigmaringen und Freudenstadt wird derzeit noch an einem Konzept gefeilt. Der Weihnachtsmarkt auf der Burg Hohenzollern wird auf mehrere Wochen gestreckt. Eintrittskarten können ab sofort online gebucht werden. Der Weihnachtsmarkt in Biberach wird dagegen abgesagt.

Mannheim/Heidelberg: Ermittlungen wegen Soforthilfe-Betrugs

6:42 Uhr

Die Staatsanwaltschaften Mannheim und Heidelberg ermitteln in Betrugsfällen in Bezug auf die Corona-Soforthilfen. Das haben die Staatsanwaltschaften auf SWR-Anfrage mitgeteilt. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg ermittelt bislang in zwölf Fällen. Teils existiere das angegebene Gewerbe gar nicht oder nicht mehr, so ein Sprecher. In anderen Fällen könnte der Antragsteller das Unternehmen einer anderen Person angegeben haben. Oder die Corona-Soforthilfe könnte beantragt worden sein, obwohl der Betrieb keinen Umsatzrückgang hatte. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg schätzt den Schaden nach bisherigen Ermittlungen auf 85.000 Euro. Die Soforthilfen von Bund und Ländern wurden an Unternehmen gezahlt, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohende Lage geraten waren.

Mehr als 30 Millionen Infektionen weltweit

6:11 Uhr

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind nach Angaben von US-Wissenschaftlern weltweit mehr als 30 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Das geht aus Daten der Johns Hopkins Universität in Baltimore hervor. Die Zahl der Toten liegt bei mehr als 943.000. Weltweit entfallen die meisten Infektionen und Todesfälle auf die USA. Dort gibt es den Wissenschaftlern zufolge bislang mehr als 6,6 Millionen nachgewiesene Infektionen und mehr als 197.000 Todesfälle. An zweiter Stelle steht, gemessen an den Ansteckungen, Indien mit 5,1 Millionen gemeldeten Infektionen und mehr als 83.000 Toten. An dritter Stelle folgt Brasilien mit mehr als 4,4 Millionen bestätigten Infektionen und gut 134.000 Todesfällen.

Freitag, 18. September 2020

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.

Stand
Autor/in
SWR