STAND

Teststation an A8 bis Ende September geöffnet

20:16 Uhr

Die Corona-Teststation an der A8 zwischen Ulm und Merklingen (Alb-Donau-Kreis) bleibt bis 30. September geöffnet. Kostenlose Tests werden jedoch nur noch für Rückkehrer aus Risikogebieten angeboten. Ursprünglich war vorgesehen, die Corona-Teststation an der A8 mit dem Ende der Schulferien zu schließen.

Tests für Reiserückkehrer ab morgen teils kostenpflichtig

19:22 Uhr

Reiserückkehrer, die nicht aus einem Corona-Risikogebiet kommen, haben ab morgen keinen Anspruch mehr auf kostenlose Tests. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) teilte mit, dass die entsprechende Verordnung ab Dienstag in Kraft trete. Für Reiserückkehrer aus Risikogebieten bleibe es vorerst bei der Testpflicht und der Quarantäne bis zu einem negativen Ergebnis. Bis Ende des Monats würden diese Regeln aber überarbeitet, kündigte Spahn an. Die Pandemie zwinge die Behörden dazu, die Corona-Strategie ständig anzupassen. Im Herbst und Winter würden sich die Tests wieder stärker auf das Inland konzentrieren.

Teststation soll Ergebnisse noch am selben Tag liefern

18:44 Uhr

In Heilbronn gibt es seit Montag eine neue Corona-Teststelle. Dort können sich Personen, die vorher einen Termin vom zuständigen Gesundheitsamt bekommen haben, auf das Coronavirus untersuchen. Das Ergebnis des Abstrichs soll noch am selben Tag kommen.

Video herunterladen (981 kB | MP4)

Förderprogramm für zusätzliche Schulbusse aufgelegt

17:49 Uhr

In Baden-Württemberg wird die Verstärkung von Schulbussen zur Entlastung der Passagierzahl gefördert. Mit bis zu zehn Millionen Euro will das Verkehrsministerium zusätzliche Busse fördern, damit nicht zu viele Kinder in den Schulbussen unterwegs sein müssen. Konkret bekommen die Landkreise laut Verkehrsministerium zusätzliche Schulbusse bei einer Überschreitung von 100 Prozent der Sitzplätze und 40 Prozent der zulässigen Stehplätze gefördert. Bis zu den Herbstferien trägt das Verkehrsministerium 80 Prozent der zusätzlichen Kosten, die bei den Landkreisen anfallen. Das betrifft sowohl den gewöhnlichen Schulbusverkehr, als auch den freigestellten Schulbusverkehr, durch welchen unter anderem behinderte Kinder transportiert werden. Auch zusätzliche Busse, die bei einer Entzerrung der Schulanfangszeiten benötigt werden, werden finanziell gefördert.

Mehr als 200 Neuinfektionen bestätigt

17:15 Uhr

In Baden-Württemberg ist die Zahl der Neuinfektionen wieder gestiegen. Heute wurden den Behörden 221 neue Fälle bestätigt, wie aus Zahlen des Landesgesundheitsamtes vom Nachmittag (Stand: 16 Uhr) hervorgeht. Insgesamt hat sich die Zahl der bestätigten Fälle damit auf 45.468 erhöht. Ein weiterer Todesfall aus dem Kreis Rastatt ließ die Zahl der an und mit SARS-CoV-2-Verstorbenen auf 1.868 ansteigen. Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert wurde für Baden-Württemberg mit 1,0 angegeben. Der Wert gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt.

Kretschmann macht Masken-Durchsagen in S-Bahn

15:48 Uhr

In den S-Bahnen und in den Regionalzügen rund um Stuttgart erinnert seit heute Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) an das korrekte Tragen einer Maske. Ein Sprecher der DB Regio bestätigte dem SWR, dass Kretschmann selbst den Text eingesprochen habe. "Durch den Überraschungseffekt wollen wir unsere Fahrgäste dafür sensibilisieren, sich an das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in allen Zügen und auf allen Bahnsteigen zu halten." Die Ansage ist Teil einer Kampagne, an der noch weitere Prominente teilnehmen sollen. Wie lange die Ansage laufen soll, konnte das baden-württembergische Staatsministerium auf Anfrage nicht sagen.

Steuerausfälle wegen Corona-Krise geringer als erwartet

15:33 Uhr

Baden-Württemberg muss wegen der Corona-Krise zwar mit weiteren massiven Steuerausfällen rechnen - der Einbruch fällt aber nicht so deutlich aus wie noch im Frühjahr angenommen. Die außerordentliche Steuerschätzung geht für 2020 und 2021 von einem Rückgang der Steuereinnahmen um rund 4,4 Milliarden Euro aus, wie das Finanzministerium am Montag in Stuttgart mitteilte.

Shitstorm wegen Hygienekonzept auf Heilbronner Weindorf-Auslese

11:46 Uhr

Die Bilder zum Auftakt der Weindorf-Auslese haben auf der Facebook-Seite der Stadt Heilbronn für einen sogenannten Shitstorm gesorgt. In mehreren hundert Kommentaren hagelte es Kritik an der Einhaltung der Corona-Regeln auf dem Fest: Tischabstände seien nicht eingehalten worden, Gäste seien ohne Mund-Nasen-Maske unterwegs gewesen. Die Kritik weist die Stadt entschieden zurück. Sie sei nicht berechtigt, betonte Stadtsprecherin Suse Bucher-Pinell. "Es gab ein sorgfältig erarbeitetes Hygienekonzept. Wer kam, musste Maske tragen, jeder hatte seinen festen Platz. Die Zahl der Personen an einem Tisch war begrenzt, man hatte alle Namen. Und die Corona-Verordnung ist demnach komplett eingehalten worden." Ihrer Ansicht nach müsse man einen Shitstorm einfach aushalten, denn Facebook sei nun einmal eine Plattform, auf der jeder seine Meinung äußern dürfe.

Eröffnungsfeier löst Diskussion um Abstandsregeln aus Corona-Konzept: Shitstorm nach Auftakt zur Weindorf-Auslese in Heilbronn

Die Bilder zur Auftaktveranstaltung der Weindorf-Auslese in Heilbronn haben auf der Facebook-Seite der Stadt einen Shitstorm ausgelöst. Die Diskussion ist um das Corona-Hygienekonzept und die Abstandsregeln entbrannt.  mehr...

Bundes-CDU will trotz Corona neuen Vorsitz Anfang Dezember wählen

11:36 Uhr

Der Parteitag zur Wahl eines neuen Bundesvorsitzenden ist Anfang Dezember in Stuttgart geplant. Das CDU-Präsidium hält trotz der anhaltenden Corona-Pandemie an diesem Termin fest. Demnach sollen am 3. Dezember Präsidium und Bundesvorstand der CDU tagen. Am Tag darauf soll der Parteitag beginnen. Anders als sonst soll es keine Gäste etwa aus dem Ausland und auch keine Aussteller geben. Außerdem ist die Veranstaltung nur noch für einen Tag geplant und nicht wie ursprünglich vorgesehen für drei Tage. Auf der vorläufigen Tagesordnung stehen bisher die Rede der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, die Aussprache dazu und die Wahl des neuen Parteivorstands. Eine inhaltliche Debatte etwa über das geplante Grundsatzprogramm sei nicht geplant. Das Hygienekonzept für den eintägigen Parteitag, das heute in Berlin von Generalsekretär Paul Ziemiak vorgestellt worden ist, wurde vom engsten Führungsgremium um Parteichefin Kramp-Karrenbauer begrüßt, hieß es aus Teilnehmerkreisen. Die endgültige Entscheidung für oder gegen das Konzept muss noch vom Parteivorstand gefällt werden.

Bundeselternrat: Schul-Hygienekonzept in BW mangelhaft

10:24 Uhr

Zum Beginn des neuen Schuljahres in Baden-Württemberg hat der Bundeselternrat das Corona-Hygienekonzept der Landesregierung kritisiert. "Da haben wir wirklich Bauchweh", sagte der Vorsitzende des Bundeselternrates, Stephan Wassmuth im SWR. Vor allem sei unklar, wie die Kommunikation zwischen den Gesundheitsämtern und den Schulleitungen im Falle von Infektionen funktioniere. Wassmuth betonte, man hätte lieber in kleinen Gruppen starten sollen, so wie es vor den Sommerferien gewesen sei. Sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler hätten den Unterrichtsstoff schneller bearbeiten können und die Ansteckungsgefahr wäre dann geringer gewesen. Ein weiteres großes Problem sei nach wie vor die Digitalisierung. Der Bundeselternrat forderte im SWR deshalb auch eine Pflicht-Weiterbildung für Lehrkräfte und klare Vorgaben der Kultusminister. Das Thema Digitalisierung müsse außerdem stärker in die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern integriert werden.

Audio herunterladen (5,2 MB | MP3)

Tourismus im Schwarzwald erholt sich nach und nach

9:34 Uhr

Mit Sorge hat die Branche nach der ersten Corona-Welle auf die Urlaubssaison geblickt. Doch die Zahlen aus der Region zeigen, dass eine Besserung in Sicht ist.

Bilanz verbessert sich trotz Corona Tourismus im Schwarzwald erholt sich nach und nach

Mit Sorge hat die Branche nach der ersten Corona-Welle auf die Urlaubssaison geblickt. Doch die Zahlen aus der Region zeigen, dass eine Besserung in Sicht ist.  mehr...

Landesgesundheitsamt für Masken auch im Unterricht

9:29 Uhr

Zum Schulstart in Baden-Württemberg spricht sich das Landesgesundheitsamt für Masken auch im Unterricht aus. Aus wissenschaftlicher Sicht sei das sinnvoll, sagte Stefan Brockmann vom Landesgesundheitsamt. Die Entscheidung darüber sei aber eine politische. Unterrichtsräume sollten nicht nur zwischen, sondern auch zur Hälfte der Stunden gelüftet werden, so Brockmann. Das Kultusministerium setzt bisher auf Masken nur außerhalb des Unterrichts. Räume sollen nur mindestens alle 45 Minuten gelüftet werden. Die Einschätzung des Landesgesundheitsamts beruht auf einer Studie zu Corona-Infektionen in Schulen und Kindergärten in Baden-Württemberg. Vor den Sommerferien ist es demnach kaum zu Ansteckungen gekommen. Die Behörde schließt daraus, dass die Infektionsschutzmaßnahmen gewirkt haben.

Forderung laut Kultusministerium "unseriös" BW-Gesundheitsamt für Masken im Unterricht - Ministerium weist dies scharf zurück

Das neue Schuljahr startet in Baden-Württemberg mit einer Maskenpflicht für Schüler. Sie gilt ab der fünften Klasse und an den weiterführenden Schulen auf sogenannten Begegnungsflächen wie Schulfluren, Aula und Toiletten. Aber schon am ersten Schultag gibt es Diskussionen.  mehr...

WHO meldet Rekordzahl an Neuinfektionen weltweit

8:08 Uhr

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen neuen Rekord an neu gemeldeten Corona-Fällen innerhalb eines Tages registriert. Weltweit wurden demnach knapp 308.000 Neuinfektionen gemeldet. Das sind rund 1.000 Fälle mehr als beim letzten Höchststand vor einer Woche. Damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt mehr als 28,6 Millionen Infektionen gemeldet worden. Die Dunkelziffer ist allerdings nach Einschätzung von Experten erheblich höher.

Stuttgart: Polizei kontrolliert das Einhalten der Maskenpflicht

7:54 Uhr

Rund 60 Polizeibeamte sind am Morgen in der Landeshauptstadt Stuttgart im Einsatz gewesen. Sie haben kontrolliert, ob die Maskenpflicht eingehalten wird. Die Beamten waren unter anderem an Straßenbahn- und Bushaltestellen sowie am Hauptbahnhof positioniert. Sie fuhren auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit. Schüler stünden im Gegensatz zu Berufspendlern nicht im Fokus des Einsatzes. "Wir wollen die Schüler nicht verunsichern", sagte Polizeisprecher Stephan Widmann. "Wir sprechen sie an, sanktionieren sie aber nicht." Auch bei erwachsenen Masken-Verweigerern setzte die Polizei zunächst auf Kommunikation. Es gehe darum, diejenigen, die ihre Maske falsch oder gar nicht aufsetzten, darauf hinzuweisen, wie wichtig in Zeiten von Corona das korrekte Tragen des Mund-Nasenschutzes sei. "Vereinzelt treffen wir Menschen an, die das nicht tun", sagte Widmann. Sei jemand uneinsichtig, werde auch ein Bußgeldverfahren in Gang gesetzt.

Busse und Bahnen in der Region Stuttgart Masken-Kontrolle im ÖPNV zum Schulstart

Die Schulferien sind vorbei. Damit wird es in Bussen und Bahnen wieder voller. Schüler sollen ihre Masken nicht vergessen. Die Polizei kontrolliert die Einhaltung der Maskenpflicht.  mehr...

Stuttgart: VVS erinnert zum Schulstart an Maskenpflicht im ÖPNV

6:55 Uhr

Der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) ruft alle Schüler dazu auf, in Bussen und Bahnen das Tragen von Mund-Nasen-Masken nicht zu vergessen. Weil nach den Sommerferien wieder mehr Menschen in Bussen und Bahnen unterwegs sind, könne der Mindestabstand nicht immer eingehalten werden. Der VVS appelliert deshalb auch an die Eltern, darauf zu achten, dass ihre Kinder Masken dabei haben. Die Polizei wird in den nächsten Wochen im gesamten VVS-Gebiet die Einhaltung der Maskenpflicht kontrollieren - auch an Haltestellen oder Bahnsteigen. Wer ohne Maske erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von mindestens 100 Euro rechnen.

Neue Drive-in-Abstrichstelle in Heilbronn geht in Betrieb

6:45 Uhr

Auf der Heilbronner Theresienwiese geht heute Nachmittag eine zentrale Corona-Abstrichstelle in Betrieb. Wer einen Termin hat, kann hier mit dem Auto vorfahren und sich testen lassen. Patienten mit stärkeren Symptomen wie Fieber, Kurzatmigkeit und anhaltendem Husten werden nicht getestet, heißt es von der Stadt Heilbronn. Sie müssen sich zuerst an einen zuständigen Arzt wenden.

Theresienwiese wird zum Testzentrum Corona-Pandemie: Drive-in-Abstrichstelle in Heilbronn eingerichtet

Auf der Heilbronner Theresienwiese geht am Montagnachmittag eine zentrale Corona-Abstrichstelle in Betrieb. Wer einen Termin hat, kann hier mit dem Auto vorfahren und sich testen lassen.  mehr...

Schüler starten ins neue Schuljahr

6:31 Uhr

Nun wird es ernst: Heute klingeln die Schulglocken an rund 4.500 Schulen in Baden-Württemberg. Das Kultusministerium plant "so viel Präsenzunterricht wie möglich" und der Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat vorsorglich an die Geduld der Schüler appelliert - denn die Corona-Pandemie stellt Schulleitungen, Lehrer, Schüler und Eltern vor einige Herausforderungen.

Sommerferien in Baden-Württemberg zu Ende Schulstart in Corona-Zeiten: Herausforderung für alle Beteiligten

Am Montag hat in Baden-Württemberg die Schule begonnen. Es wird ein Schuljahr unter Pandemiebedingungen und damit alles andere als normal. Und nicht überall sind genug Lehrer da.  mehr...

Montag, 14. September 2020

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Überblick über Anpassungen Coronavirus: Diese Regeln gelten aktuell in Baden-Württemberg

Die Regelungen in der Corona-Krise ändern sich kontinuierlich. Wir haben zusammengefasst, was momentan erlaubt ist - und was nicht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN