STAND

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Lockerungen zusammen.

Das war der Dienstag, 14.07.

Stuttgart: Deutscher Kitaverband fordert mehr Fachkräfte

17:59 Uhr

Der Deutsche Kitaverband hat Maßnahmen gegen den Mangel an bundesweit über 100.000 Fachkräften im Bereich der Kindertagesstätten vorgestellt. In dem am Dienstag in Stuttgart veröffentlichten Papier heißt es, durch die Corona-Pandemie habe sich das Fachkräfte-Problem weiter zugespitzt. Um mehr Spielraum zu haben, müssten die Kita-Träger unter anderem auf multidisziplinäre Teams setzen. Das erweitere nicht nur die Möglichkeiten bei der Personalsuche, sondern bringe auch mehr Vielfalt in die Kindertagesstätten. Voraussetzung sei, dass das Personal eine pädagogische Weiterbildung habe. Denkbar sei unter anderem der Einsatz von Kindheitspädagogen und Verwaltungsfachkräften. Der Verband setzt auf eine duale Ausbildung, die Praxis und Unterricht verbindet, und so von Anfang auch einen Lohn einbringt. Ein weiterer Vorschlag sei die schnellere und unbürokratischere Anerkennung von Fachkräften aus anderen Bundesländern und dem Ausland.

51 Neuinfektionen in Baden-Württemberg

17:25 Uhr

In Baden-Württemberg haben sich am Dienstag 51 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten auf 36.172, davon sind 33.755 wieder genesen. Derzeit sind geschätzt noch 579 Menschen im Land mit dem Coronavirus infiziert. Die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einer infizierten Person angesteckt werden, liegt bei R 0,85.

Trotz Corona viele offene Lehrstellen in Baden-Württemberg

13:30 Uhr

In vielen Branchen in Baden-Württemberg haben Bewerber Chancen auf eine Lehrstelle. Bisher wirkt sich die Coronakrise nicht dramatisch auf den Ausbildungsmarkt aus.

Bürgschaften für kleine Unternehmen starten

12:46 Uhr

Ab Mittwoch können Kleinunternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten und Soloselbstständige Sofortbürgschaften des Landes beantragen. Die Bürgschaften sollten die Lücke des Schnellkredits des Bundes schließen, der nur Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern zur Verfügung steht, sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Mit der Sofortbürgschaft wird den Unternehmen der Zugang zu Krediten erleichtert. Hintergrund der Maßnahme ist, dass Kleinunternehmen und Soloselbstständige oft keine regulären Kredite aufnehmen können, weil der Bank die Sicherheiten fehlen. Bürgt das Land, dann kommen auch für sie Kredite in Frage.

Mehrwertsteuersenkung lockt vermehrt Franzosen an

12:38 Uhr

Die Mehrwertsteuersenkung soll die angeschlagene Wirtschaft in Deutschland ankurbeln. Der Rabatt von etwa 2-3 Prozent lockt auch die Elsässer über die Grenze, die nun verstärkt in Deutschland einkaufen. Viele Geschäfte im Badischen machen schon oft die Hälfte ihres Umsatzes mit den Kunden aus dem Elsass. Wie zum Beispiel in Kehl (Ortenaukreis).

Einigung auf Teststrategie an Schulen und Kitas

12:29 Uhr

Nach langer Diskussion hat die sich die baden-württembergische Landesregierung auf eine Teststrategie für das Personal an Schulen und Kitas geeinigt. Alle Mitarbeiter sollen sich von Mitte August bis Ende September zwei Mal kostenfrei und freiwillig auf das Coronavirus testen lassen können. Dies teilte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Mittag mit. In dem Zeitraum könnten sich Reise-Rückkehrer testen lassen, bevor sie wieder ihre Arbeit aufnehmen.

Maskenpflicht an weiterführenden Schulen kommt

12:22 Uhr

Nach den Sommerferien gilt an allen weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht zur Eindämmung des Coronavirus. Das bestätigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Mittag. Jeder, der dann auf dem Schulgelände und in den Gebäuden unterwegs ist, muss demnach eine Alltagsmaske tragen. Während des Unterrichts soll die Maskenpflicht nicht gelten.

Neuzulassungen von Wohnmobilen legen stark zu

11:48 Uhr

Die Corona-Krise hat positive Auswirkungen auf die Wohn- und Reisemobilbranche - laut Kraftfahrt-Bundesamt haben die Neuzulassungen bei Wohnmobilen im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um rund 65 Prozent zugelegt. Beim Hersteller Hymer aus Bad Waldsee (Kreis Ravensburg) erwartet man, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie den Markt weiter antreiben. "Die gegenwärtige Krise wird den Trend zum Slow Travel, dem bewussten und entschleunigten Reisen, weiter verstärken", sagte Vorstandschef Martin Brandt.

Erweiterte Vorschriften für Schlachthöfe ab sofort gültig

11:14 Uhr

Alarmiert durch das Infektionsgeschehen in Birkenfeld (Enzkreis) sowie dem Lockdown in den Landkreisen Gütersloh und Warendorf nach einem Ausbruch in einem Schlachtbetrieb, hatte das Land Baden-Württemberg strengere Regeln für die Fleischindustrie erlassen. Diese soll die Beschäftigten in Schlacht- und Fleischverarbeitungsbetrieben und die Menschen in der Umgebung der Betriebe besser schützen. Wie sich dies auf die Betriebe auswirkt, zeigen Beispiele aus dem Kreis Schwäbisch Hall.

Kündigungen bei Walter Maschinenbau

11:04 Uhr

Das Tübinger Unternehmen Walter Maschinenbau baut jeden zehnten Arbeitsplatz ab. Die Unternehmensleitung habe die Belegschaft am Freitag überraschend informiert, so die IG Metall. Es solle Aufhebungsverträge geben, aber auch betriebsbedingte Kündigungen. Die Gewerkschaft kritisiert den Personalabbau: Jahrelang habe Walter Maschinenbau Gewinne gemacht und jetzt, nach wenigen Monaten Corona-Krise, wolle man die Leute rausschmeißen, die diese Erfolgsstory erst möglich gemacht haben. Die Firma habe ohne Abstimmung mit Gewerkschaft und Betriebsrat gehandelt. Das sei nicht nachvollziehbar, so die IG Metall. Walter Maschinenbau beschäftigt 600 Mitarbeiter, knapp 200 davon in Tübingen.

Stuttgarter Sommerfestival der Kulturen 2020 von Pandemie beeinträchtigt

10:43 Uhr

Eigentlich wäre heute das Sommerfestival der Kulturen auf dem Stuttgarter Marktplatz gestartet. Wegen der Pandemie wurde das Festival abgesagt. Eigentlich - denn eine kleine Performance wird es doch geben.

Handwerk in Baden-Württemberg zieht Zwischenbilanz

9:16 Uhr

Das Handwerk in Baden-Württemberg ist von der Corona-Krise unterschiedlich stark betroffen - manche arbeiten womöglich sogar besser als zuvor, andere mussten wegen der strengen Corona-Maßnahmen wochenlange Schließungen hinnehmen. Ein Überblick:

Nur ein Infektionsfall bei Tests in Heimen im Main-Tauber-Kreis

8:59 Uhr

Die flächendeckenden Corona-Tests in Pflegeheimen im Main-Tauber-Kreis sind abgeschlossen. Laut Landratsamt gab es nur einen positiven Fall. Fast 3.300 Abstriche wurden in diesem Zusammenhang genommen. In 28 Alten- und Pflegeheimen sowie fünf Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen seien alle Bewohner sowie die Beschäftigten getestet worden. Dass nur in einem Fall das Virus nachgewiesen wurde, sei ein Signal, dass die Hygienemaßnahmen von den Einrichtungen gut umgesetzt wurden, so Landrat Reinhard Frank (CDU).

Trotz Pandemie mehr Organspender

8:12 Uhr

In Deutschland ist die Zahl der Organspender trotz der Corona-Pandemie angestiegen. Laut einem Bericht des "Tagesspiegel" stieg die Zahl der Organspender von Januar bis Juni um mehr als sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies gehe aus Zahlen der Deutschen Stiftung Organtransplantation hervor. In anderen Ländern, wie zum Beispiel in Italien, Spanien oder Frankreich, sei die Zahl der Organspender in der Krise dagegen dramatisch eingebrochen.

Spenderzahl trotz Corona gestiegen Die wichtigsten Fakten zur Organspende

Die Zahl der Organspender stieg in Deutschland von Januar bis Juni um mehr als sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wer kann spenden? Was passiert, wenn man spendet? Alle wichtigen Infos gibt es hier.  mehr...

Zielgenaueres Vorgehen bei regionalen Ausbrüchen geplant

7:46 Uhr

Die Bundesregierung plant ein zielgenaueres Durchgreifen bei regionalen Corona-Ausbrüchen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur nach einer Video-Schalte von Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) mit den Staatskanzlei-Chefs der Bundesländer. Ziel sei es, schneller zu reagieren, mehr zu testen, auch solle es Ausreisebeschränkungen geben. Hintergrund sei, dass sich die Bundesländer untereinander mehr vertrauen sollen.

Zeppelin-Museum erhält Millionenzuschüsse

7:33 Uhr

Der Gemeinderat Friedrichshafen (Bodenseekreis) hat beschlossen, dass das Zeppelin-Museum aus Mitteln der Zeppelin-Stiftung knapp zwei Millionen Euro und aus dem städtischen Topf 800.000 Euro an Zuschüssen erhält. Bei Bedarf müsse die Förderung später angepasst werden, hieß es, je nachdem wie hoch die coronabedingten Einbußen des Museums würden. Außerdem wurde entschieden, dass das Bodenseefestival 60.000 Euro Unterstützung erhält, weniger als ursprünglich für dieses Jahr veranschlagt. Das Musikfestival wurde wegen Corona abgesagt, die finanzielle Situation ist noch unklar.

Trainingspläne von Weitsprung-Weltmeisterin durcheinander gewirbelt

6:33 Uhr

Die Heidelberger Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo trainiert vorerst weiter in Deutschland und hat ihre US-Pläne mit einem Training bei der Leichtathletik-Legende Carl Lewis wegen der Corona-Pandemie verschoben. "Die aktuelle Situation in den USA ermöglicht mir derzeit keine optimalen Trainingsbedingungen, so dass ich meine Trainingsplanung derzeit weiter in Deutschland ausrichten werde", erläuterte Mihambo. "Sobald sich die Lage in Texas etwas normalisiert hat, sehen wir weiter."

Malaika Mihambo (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa)
Malaika Mihambo picture alliance/Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Dienstag, 14. Juli 2020

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN