STAND

Die Auswirkungen des Coronavirus sind deutlich im Alltag der Baden-Württemberger spürbar. In unserem Live-Blog verpassen Sie nichts: Jederzeit die neuesten Entwicklungen für Baden-Württemberg.

Das war der Montag in Baden-Württemberg:

Die Corona-Informationen vom Ostermontag in BW

20:56 Uhr

Die meisten Menschen haben sich in Baden-Württemberg am Wochenende an die Corona-Regeln gehalten. Nach Angaben des Sozialministeriums stieg die Anzahl der Infizierten in BW auf 24.898, 11.045 sind genesen. Weitere Informationen rund um das Thema Corona in Baden-Württemberg, gibt es zusammengefasst im Corona-Ticker.

Video herunterladen (3,2 MB | MP4)

24.898 Infizierte in BW - 11.045 genesen

19:34 Uhr

Baden-Württembergs Sozialministerium hat die aktuellen Fallzahlen für das Coronavirus bekanntgegeben: Demnach weisen 24.898 Menschen im Land eine bestätigte Infektion mit dem Coronavirus auf. Damit ist die Zahl um 467 Fälle gegenüber dem Vortag gestiegen. Besonders deutlich fiel die Veränderung in den Landkreisen Reutlingen (+ 180) und Böblingen (+ 37) aus. Von der gesamten Anzahl an Infizierten sind ungefähr 11.045 Personen wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Nach offiziellen Angaben sind zudem insgesamt 702 Menschen an Infektionen mit dem Virus verstorben - die Zahl steigt damit um 33 weitere Todesfälle. 15 der insgesamt 44 Gesundheitsämter haben am heutigen Ostermontag keine Daten an das Landesgesundheitsamt übermittelt.

Vier Menschen aus Flüchtlingsunterkunft in Konstanz infiziert

17:06 Uhr

Die Stadt Konstanz hat am Wochenende fast 100 Menschen in einer Flüchtlingsunterkunft auf das Coronavirus getestet und währenddessen unter Quarantäne gestellt. Grund hierfür war, dass ein Bewohner, der jetzt im Krankenhaus ist, positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurde. Das sagte ein Polizeisprecher. Die Tests ergaben, dass noch drei weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert sind. Die Betroffenen werden jetzt in separaten Wohnungen in Konstanz untergebracht. Die Quarantäne der Flüchtlingsunterkunft sollte noch am Montag aufgehoben und der Bauzaun am Dienstag abgebaut werden.

2.500 Verstöße gegen Corona-Regeln: Insgesamt positive Bilanz am Osterwochenende

16:15 Uhr

Die meisten Menschen in Baden-Württemberg haben sich über Ostern an die Corona-Regeln gehalten. Das teilte das Innenministerium mit. Die Polizei kontrollierte mehr als 27.000 Menschen und stellte dabei knapp 2.500 Verstöße gegen die Infektionsschutzregeln fest. In den meisten Fällen missachteten die Menschen die Mindestabstandsregel oder hielten sich in zu großen Gruppen im öffentlichen Raum auf.

Ministerium konkretisiert Corona-Vorgaben für Zahnärzte im Land

13:56 Uhr

Nach heftiger Kritik an den Vorgaben für Zahnärzte in einer Fassung der Corona-Verordnung vom Freitag hat das Sozialministerium nun nachgebessert. Behandelt werden dürfen nicht nur akute Fälle. Auch normale Behandlungen sollen jetzt möglich sein, wenn damit eine Verschlechterung des Gesundheitszustands vermieden werden kann. Das ist etwa bei chronischen Zahnerkrankungen der Fall. Auch Schmerzbehandlungen sollen unter Beachtung der geltenden Hygienevorgaben grundsätzlich möglich sein.

Landeskriminalamt testet Polizisten auf Coronavirus

12:24 Uhr

Polizeibeamte können sich ab dem 14. April im Landeskriminalamt in Stuttgart auf das Coronavirus testen lassen. Die Probenentnahme führt der Polizeiärztliche Dienst durch. "Im Endausbau sind täglich bis zu 500 Probenanalysen möglich", sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Montag in Stuttgart. So würden das Landesgesundheitsamt und andere Untersuchungsstellen in Baden-Württemberg entlastet. Das Innenministerium plant, die Laboruntersuchungen nach der Etablierung des Verfahrens auf Angehörige von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben im Geschäftsbereich des Innenministeriums auszuweiten. "Testen, Testen, Testen ist ein Baustein zur Rückkehr in den Normalbetrieb", erklärte Strobl.

Landesschülerbeirat schlägt Kombilösung für Abschlussprüfungen vor

11:32 Uhr

Der Landesschülerbeirat hat am Montag eine Kombilösung für die Abschlussprüfungen vorgeschlagen: Schüler sollen basierend auf den bisher erbrachten Leistungen eine Abschlussnote bekommen. Für den Fall, dass Schüler zwischen zwei Noten stehen, sollte im Zweifel zugunsten der Prüflinge entschieden werden. Schüler, die ausdrücklich die Möglichkeit haben wollen, eine Prüfung abzulegen, sollen diese zu einem späteren Zeitpunkt bekommen.

Spitzengastronomie muss in Zeiten der Pandemie auch leiden

8:38 Uhr

Auch die Spitzengatronomie kämpft mit den wirtschaftlichen Folgen des landesweiten Verbots des Restaurantbetriebs wegen der Corona-Pandemie. Viele Küchenchefs mussten ihre Crew in Kurzarbeit schicken. Selbst Köche mit Michelin-Stern sind stark betroffen. Grundsätzlich sei der Betrieb von Spitzenrestaurants sehr kostenintensiv, so ein Pressesprecher des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga). Daher sei die Situation, wie überall in der Branche, sehr ernst.

Schnakenbekämpfer trotzen der Corona-Krise

7:47 Uhr

Die Corona-Krise beeinflusst auch die Arbeit Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (Kabs) am Rhein. So hätten bei Helikoptereinsätzen unter anderem hohe Sicherheitsvorkehrungen für die Mitarbeiter getroffen werden müssen, um sie vor einer möglichen Infektion zu schützen, so Dirk Reichle von der Kabs. "Das macht die Arbeit im Gelände und vor allem am Hubschrauberlandeplatz nicht einfacher." Auch der Erwerb von Schutzkleidung sei problematisch. Dennoch konnten laut Reichle "alle Einsätze zu Fuß oder per Helikopter erfolgreich absolviert werden".

Montag, 13.4.2020

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN