STAND

In Baden-Württemberg werden immer mehr Coronavirus-Fälle in Pflegeheimen sowie Seniorenunterkünften gemeldet. Nicht nur die Risikogruppe selbst ist betroffen, auch Pfleger und Betreuer.

In Baden-Württemberg haben sich bislang in mindestens sieben Altenheimen 74 Bewohner mit dem Coronavirus angesteckt. Dem Landesgesundheitsamt waren dabei bis zum Montag fünf Ausbrüche in Einrichtungen aus den Landkreisen Emmendingen, Heilbronn, Sigmaringen und Freiburg mit 43 Infizierten gemeldet worden. Acht Senioren in den Heimen starben bisher an dem Virus, teilte das Landesgesundheitsamt auf Anfrage mit.

Stand 30. März hätten sich zudem in Baden-Württemberg 431 Ärzte und in der Pflege tätiges medizinisches Personal angesteckt, so das Landesgesundheitsamt weiter. Darunter seien rund 180 infizierte Menschen, die in Altenheimen und weiteren Gemeinschaftseinrichtungen in Baden-Württemberg arbeiteten. Die Angaben erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sagte eine Sprecherin der Behörde.

36 Corona-Fälle in zwei Altenheimen im Kreis Karlsruhe

In zwei Seniorenzentren in Stutensee (Kreis Karlsruhe) sind aktuell 36 Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Im Seniorenzentrum in Friedrichstal hat sich die Zahl der Infizierten von 11 auf 31 erhöht. Darunter sind 26 Bewohnerinnen und Bewohner sowie fünf Pflegekräfte. Über den Gesundheitszustand ist zunächst nichts bekannt. In einem anderen Seniorenheim im Stadtteil Stutensee-Blankenloch sind laut Gesundheitsamt aktuell fünf Menschen infiziert, zuvor war ein Fall gemeldet worden.

Schutzkleidung und isolierte Bereiche sollen helfen

In der Einrichtung in Stutensee-Blankenloch gibt es einen isolierten Bereich für die erkrankten Bewohner. So soll die weitere Ausbreitung des Coronavirus unterbunden werden. Aber nicht nur Bewohner, auch Mitarbeiter können betroffen sein. Seit dem 19. März arbeiten Angestellte im Heim in Friedrichstal nur noch in Schutzkleidung, um sich selbst, aber auch die Bewohner zu schützen. Seit zwei Wochen gilt außerdem die Regelung, dass Bewohner auf ihren Zimmern bleiben müssen.

Kliniken teilweise unter Quarantäne

Die "Median Klinik Hohenlohe Bad Mergentheim" (Main-Tauber-Kreis) steht seit dem Wochenende unter Quarantäne. Zwei Patienten wurden dort positiv getestet. Außerdem zeigten weitere Patienten und Mitarbeiter der Rehaklinik Symptome. Alle 160 Patienten und Mitarbeiter sollen nun getestet werden.

Pflegeheime vielerorts von Quarantäne betroffen

Auch in einem Pflegeheim in Zweiflingen (Hohenlohekreis) gibt es Corona-Fälle unter Bewohnern und Pflegepersonal. Dort wurden ebenfalls Quarantänemaßnahmen angeordnet. In Eppingen (Kreis Heilbronn) haben die Behörden bereits vor dem Wochenende ein Pflegeheim unter Quarantäne gestellt. Nicht nur Besuch ist für 14 Tage untersagt, auch dürfen Bewohner das Heim nicht mehr verlassen. Am vergangenen Dienstag war in der Einrichtung eine 80-jährige Bewohnerin an Covid-19 gestorben.

Mehr zum Thema:

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Noch 966 bestätigte Infizierte in Baden-Württemberg

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Lockerungen zusammen.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie kann ich mich schützen? Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz  mehr...

STAND
AUTOR/IN