Live-Blog zu Corona in Baden-Württemberg (Foto: SWR)

Das Coronavirus und die Folgen für das Land

Sonntag, 31. Juli 2022

STAND

Das war der Sonntag in Baden-Württemberg

Frankreich schafft die Corona-Maßnahmen ab, Österreich lockert

19:44 Uhr

In Frankreich werden am Montag sämtliche Corona-Maßnahmen aufgehoben. Nur die Möglichkeit obligatorischer Corona-Tests an den Landesgrenzen bleibt noch bestehen. In Österreich fällt ab Montag die Quarantäne-Pflicht weg. Wer positiv auf das Coronavirus getestet ist, sich aber nicht krank fühlt, darf damit künftig das Haus verlassen. Allerdings müssen positiv Getestete eine FFP2-Maske tragen - außer wenn sie im Freien sind und zu anderen Menschen einen Abstand von zwei Metern einhalten können. Auch Arbeiten mit positivem Test ist demnach möglich - allerdings nur in Berufen, in denen eine Maske getragen werden kann.

US-Präsident Joe Biden noch immer Corona-positiv

19:00 Uhr

US-Präsident Joe Biden ist erneut positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte Präsidentenarzt Kevin O'Connor in einem Schreiben mit, das heute vom Weißen Haus veröffentlicht wurde. Nur wenige Tage nach dem Ende seiner Corona-Isolation war bereits am Samstag ein Antigen-Test des Präsidenten positiv ausgefallen. Sein Arzt hatte erklärt, solch ein "Rückfall" sei bei Patientinnen und Patienten, die mit dem Covid-Medikament Paxlovid behandelt wurden, bereits in seltenen Fällen beobachtet worden. Biden gehe es weiterhin gut, er bleibe in häuslicher Isolation.

Philologenverband fordert bessere digitale Austattung in Schulen

13:07 Uhr

Der Deutsche Philologenverband fordert, dass alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte ein digitales Endgerät bekommen, mit dem am Online-Unterricht teilnehmen oder ihn abhalten können. Die Verbandsvorsitzende Susanne Lin-Klitzing sagte "Welt Online", weil im Winter es wahrscheinlich wesentlich mehr Corona-Fälle geben werde als jetzt, müsse jede Schule materiell und rechtssicher für einen digital unterstützten Unterricht ausgestattet sein. Außerdem fordert der Verband, das Antragsverfahren zu vereinfachen, mit dem Schulen Geld aus dem Digitalpaket abrufen können.

Chinas Industrietätigkeit schrumpft wegen Null-Covid-Politik

8:33 Uhr

Unter dem Druck der strengen Null-Covid-Maßnahmen in China hat sich die Stimmung in der chinesischen Industrie im Juli unerwartet verschlechtert. Der offizielle Einkaufsmanager-Index (PMI) fiel von 50,2 im Vormonat auf nur noch 49 Punkte, wie das Statistikamt in Peking am Sonntag mitteilte. Ein solcher Wert unter der 50er-Marke auf dem wichtigen Konjunkturbarometer deutet auf einen Rückgang der industriellen Aktivität in China hin. Die Wirtschaft dort leidet seit Monaten unter strengen Lockdowns. Im zweiten Quartal wuchs die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur noch um 0,4 Prozent. Anvisiert hatte der Regierung in Peking in diesem Jahr 5,5 Prozent.

Sonntag, 31. Juli 2022

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Nachrichten, Zahlen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Hintergründe zu Corona  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR