STAND

Baden-Württembergs Landesregierung plant derzeit keine Corona-Tests für jedermann, wie sie Bayern angekündigt hat. Das hat das Gesundheitsministerium dem SWR mitgeteilt.

Das baden-württembergische Gesundheitsministerium beruft sich auf eine Mehrheit von Experten. Diese würden nichts von einer flächendeckenden Testung auf das Coronavirus halten, sondern für eine gezielte Testung bestimmter Personengruppen und im Umfeld von lokalen oder regionalen Ausbrüchen plädieren.

"Die überwältigende Mehrheit aller namhaften Epidemiologen und Gesundheitsexperten hält nichts von einer flächendeckenden Testung ins Blaue hinein."

Gesundheitsministerium Baden-Württemberg

Test könnte in falsche Sicherheit wiegen

Der Grund ist, dass eine Testung immer nur eine Momentaufnahme sei. Personen, die sich erst vor Kurzem infiziert haben, könnten sich mit einem negativen Test eventuell in falscher Sicherheit wiegen.

Flächendeckende Tests in Bayern angekündigt

Bayern hatte angekündigt, als erstes Bundesland Corona-Tests für alle einzuführen - auch für Menschen ohne Symptome und ohne besonders hohes Infektionsrisiko. Dafür trägt das Land die Kosten, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Zumindest eine erweiterte Teststrategie soll es aber auch für Baden-Württemberg geben. Die will der Gesundheitsminister am Dienstag im Kabinett vorstellen.

Überblick über Anpassungen Coronavirus: Diese Regeln gelten aktuell in Baden-Württemberg

Die Regelungen in der Corona-Krise ändern sich kontinuierlich. Wir haben zusammengefasst, was momentan erlaubt ist - und was nicht.  mehr...

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 35 Intensivpatienten mehr als vergangenen Montag

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Kritik kommt von CDU und SPD Auch ohne Symptome: Bayern zahlt Corona-Tests für alle

Bayern will als erstes Bundesland Corona-Tests für alle einführen - unabhängig davon, ob jemand Symptome hat oder einem besonderen Risiko ausgesetzt ist.  mehr...

Anstieg der Infiziertenzahlen befürchtet Corona-Tests in Baden-Württemberg sollen ausgeweitet werden

Die baden-württembergische Landesregierung plant, die Anzahl der Tests auf Corona deutlich auszuweiten. Hintergrund: Eine Verschlechterung der Infiziertenzahlen soll in jedem Fall vermieden werden.    mehr...

Nach Massenausbruch bei Tönnies in NRW Corona-Reihentestungen in baden-württembergischen Schlachthöfen im Gespräch

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in einem Schlachthof der Firma Tönnies soll es nun auch in Baden-Württembergs Schlachthöfen Reihentestungen der Mitarbeiter geben. Das Sozialministerium arbeitet an einem Konzept dazu.  mehr...

Landkreis Heilbronn untersucht Mitarbeiter und Bewohner Corona: Flächendeckende Tests in Altenheimen bis Ende Juni

Im Kreis Heilbronn sollen die flächendeckenden Corona-Tests in Altenheimen und Einrichtungen der Behindertenhilfe fortgesetzt werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN