STAND

Die Bundesregierung verspricht einen kostenlosen Schnelltest pro Woche. Diesen kann man bald auch bei privaten Anbietern durchführen lassen. Eine neue Verordnung macht das möglich.

Bislang können sich Bürgerinnen und Bürger nur in kommunalen Testzentren, bei einigen Apotheken und Arztpraxen testen lassen. Nun sind Schnelltests auch bei privaten Anbietern möglich. Dies geht aus einer neuen Verordnung des Landesgesundheitsministeriums vom Freitag hervor. Dafür müssen sich Privatanbieter beim örtlichen Gesundheitsamt zertifizieren lassen. Die Schnelltests können sie über die Kassenärztliche Vereinigung abrechnen. Auch sogenannte Drive-Ins für den Test "im Vorbeifahren" seien möglich, hieß es vom Ministerium.

Coronavirus Wie sicher sind Corona-Schnelltests?

Für viele von uns gehören Corona-Tests inzwischen zum Alltag: weil sie in manchen Regionen zum Beispiel auf der Arbeit, vor der Prüfung in der Schule, dem Friseurbesuch oder der Fahrstunde Pflicht sind. Aber welche Tests gibt es da eigentlich? Und wie sicher sind sie?  mehr...

Privatanbieter an Qualitätsstandards gebunden

"Damit können nun ohne weitere umfassende Antragsformalitäten Anbieter für Schnelltests unkompliziert tätig werden", sagte Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) in Stuttgart. Anbieter sind aber an Qualitätsstandards gebunden. Sie dürfen unter anderem nur geschultes Personal einsetzen, das Angebot sollte auf Dauer angelegt sein und es müssen alle Hygieneregeln eingehalten werden.

Schnelltests bei Apotheken laufen an

Mit Verzögerung hatten Hunderte von Apotheken am Dienstag mit den kostenlosen Corona-Schnelltests für jedermann begonnen. Bei 500 auf dem Portal der Landesapothekerkammer erfassten Apotheken können sich Menschen in Baden-Württemberg nun auf das Virus testen lassen. Bislang waren die Apotheken schon in die Tests von Schul- und Kitapersonal, engen Kontaktpersonen Infizierter und Personal nicht-medizinischer Heilberufe eingebunden.

Deutschland

Erste Schnelltests im Handel Verkaufsstart von Corona-Schnelltests im Discounter

Ab Samstag gibt es Corona-Schnelltests für Laien im Handel zu kaufen. Mehrere Supermärkte, Drogerien und Apotheken wollen die Tests nach und nach in ihr Sortiment aufnehmen.  mehr...

Medizin Welche Coronatests für welchen Zweck geeignet sind

Die Corona-Fallzahlen steigen. Deshalb werden wieder mehr Menschen getestet. PCR-Test, Antikörper-Test, Antigen-Test — es gibt verschiedene Testverfahren. Was bringen diese Tests?  mehr...

Bregenz

In Apotheken, im Bus oder an Teststation Vorarlberg weitet Corona-Schnelltestkapazitäten aus

Vorarlberg hat seine Corona-Testkapazitäten ausgeweitet. An inzwischen 53 Teststationen und in 31 Apotheken im Land können sich Bürgerinnen und Bürger kostenlos testen lassen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN