STAND

In Baden-Württemberg hat das Sozialministerium mit der Auslieferung von Corona-Test-Kits für Kitas begonnen. Wer die Tests am Ende durchführen soll, ist derweil noch unklar.

Schon jetzt werden an vielen Kitas die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zweimal pro Woche getestet. Das übernehmen in der Regel die Kommunen und andere Träger. Nun sollen auch die 430.000 Kita-Kinder in Baden-Württemberg regelmäßig getestet werden. Eine Testpflicht gibt es bislang allerdings nicht.

Wer soll die Corona-Tests durchführen?

Wer genau die Tests durchführen soll, ist bislang unklar. Die Gewerkschaft Verdi fordert, den Trägern bei der Organisation der Tests Spielräume zu lassen. Beispielsweise hätten die kirchlichen Träger bereits Erfahrungen in ihren Pflegeeinrichtungen gesammelt und bekämen dies gut hin, sagte die stellvertretende Verdi-Landesleiterin, Hanna Binder, dem SWR.

Auch könnten Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, das Rote Kreuz oder die Apotheken die Tests teilweise übernehmen. Wichtig sei nur, dass sie in der Nähe der Kita stattfinden. Wo all dies gar nicht möglich sei, müssten die Eltern das Testen übernehmen, so Binder.

Schnelltests für Kinder in ganz Mannheim

Mit den vom Sozialministerium ausgelieferten Tests sollen künftig flächendeckend Testangebote gemacht werden können. Bei verschiedenen Modellprojekten wurde bereits in einzelnen Kitas im Land getestet - wie etwa in Mannheim. Dort wurde bislang in zwölf städtischen Kitas getestet, jetzt werden die Tests auf die ganze Stadt ausgeweitet. Am Dienstag wurden laut Stadt 110.000 Test-Kits an Kindertagesstätten aller Träger ausgeliefert.

Modellprojekt mit Tests auch an Kitas im Kreis Böblingen

Zugleich will der Landkreis Böblingen in den kommenden drei Wochen 1.500 Kinder in insgesamt 26 Kitas testen. Die Kinder sollen dabei zweimal in der Woche getestet werden, bevor sie die Kita betreten. "Bis zu einer entsprechenden Regelung seitens Bund oder Land wollen wir modellhaft ausprobieren, wie und mit welchen Ergebnissen Testungen im Kita-Bereich möglich wären", teilte der Landrat des Landkreises Böblingen, Roland Bernhard, mit.

Es kommen verschiedene Tests zum Einsatz - so soll im Rahmen der Modellphase auch erprobt werden, welcher Test sich am besten eignet. Die Tests werden von geschultem Personal durchgeführt.

Baden-Württemberg

Corona-Regeln nach Ostern Kinderärzte fordern: Schulen und Kitas sollen so lange wie möglich offen bleiben

Öffnen die Schulen nach Ostern wieder - bei steigenden Corona-Zahlen? Ginge es nach den Kinderärzten, sollten Schulschließungen die letzte Option sein. Denn es gebe inzwischen zu viele depressive Kinder.  mehr...

Stuttgart beschafft 120.000 Selbsttests für Kitas

Auch die Landeshauptstadt Stuttgart hat vergangene Woche angekündigt, 120.000 Selbsttest‐Kits für die rund 30.000 Kita-Kinder zu beschaffen. "Um es den Testenden wie auch den Kindern möglichst leicht zu machen, können die Eltern ihre Kinder zu Hause oder an der Kita testen oder das Personal nimmt unter Begleitung der Eltern an der Einrichtung den Test vor", teilte Stuttgarts Bürgermeisterin für Jugend und Bildung, Isabel Fezer, mit. Die Testungen sollen so schnell wie möglich beginnen - als realistisch erachte man einen flächendeckenden Start gegen Mitte April, heißt es in der Mitteilung der Stadt weiter.

Als Grund für die Maßnahme nannte die Stadt, dass seit Jahresbeginn jeweils mehr als 100 Erzieherinnen und Erzieher sowie Kita-Kinder in fast hundert Kindergärten positiv getestet wurden. Die Sieben-Tage-Inzidenz liege in der Altersgruppe von drei bis fünf Jahren über 150, teilte die Stadt Stuttgart am vergangenen Mittwoch mit.

Mehr zum Thema

Mannheim

Freiwillige Corona-Testung von Kita-Kindern 110.000 Corona-Schnelltests für Schulen und Kitas in Mannheim

Die Schulen sollen nach den Osterferien in Baden-Württemberg erstmal zu bleiben. Kindertagesstätten in Mannheim öffnen dagegen bereits wieder - verbunden mit freiwilligen Corona-Schnelltests für die Kinder.  mehr...

Böblingen

1.500 Kinder nehmen an dem Versuch teil Schnelltests: Landkreis Böblingen kündigt Modellprojekt in Kitas an

Der Kreis Böblingen ist bundesweit bekannt durch sein Modellprojekt für flächendeckende Schnelltests - jetzt hat das Landratsamt ein Modellprojekt für Kitas angekündigt.  mehr...

Baden-Württemberg

Abstrich mit Hindernissen Flickenteppich in Baden-Württemberg bei Corona-Schnelltests

Alle Bürgerinnen und Bürger sollen sich kostenlos auf Corona testen lassen können. Das war das Versprechen von Bundesgesundheitsminister Spahn. Die Realität im Land sieht aber anders aus.  mehr...

Medizin Wie sinnvoll sind Corona-Schnelltests?

Ab sofort hat jeder Mensch in Deutschland Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche. Außerdem werden jetzt die ersten Corona-Selbsttests verkauft. Hilft das bei der Eindämmung der Pandemie?  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 2.684 Neuinfektionen - Inzidenz steigt über 170

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN