Eine Mitarbeiterin eines Testzentrums hält einen Teststab für einen Schnelltest auf das Coronavirus in ihren Händen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg)

Neue Regelung seit Montag

Keine Gratis-Tests mehr: Das kosten die Corona-Schnelltests in Baden-Württemberg

STAND

Seit Montag sind Corona-Schnelltests kostenpflichtig. Anbieter in Baden-Württemberg legen die Preise selbst fest. Doch wie viel ist angebracht? Wo beginnt die Abzocke?

Wer sich in Baden-Württemberg testen lassen möchte, muss dies ab sofort aus eigener Tasche zahlen. Die Anbieter von Testzentren können die Preise selbst festlegen, daher fallen die Kosten unterschiedlich aus. Eine stichprobenartige Umfrage des SWR bei Betreibern von Testzentren hat eine Preisspanne zwischen 10 und 20 Euro ergeben.

Baden-Württemberg

Wer darf sich noch kostenlos testen lassen? Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests: Das gilt seit Montag in BW

Seit Montag sind Corona-Schnelltests nicht mehr für alle kostenlos. Doch für wen gilt das? Und wie viel sollen die Tests in Baden-Württemberg dann etwa kosten?  mehr...

Bodenseeregion: 15 bis 20 Euro für einen Schnelltest

In der Region Bodensee-Oberschwaben werden sie voraussichtlich zwischen 15 und 20 Euro kosten. In den Testzentren in Ravensburg, Bad Waldsee und Weingarten (beide Landkreis Ravensburg) sollen die Corona-Tests ab sofort 15 Euro kosten. Der Betreiber von drei Testzentren im Kreis Konstanz wird 15 Euro pro Test verlangen. 20 Euro pro Corona-Schnelltest will eine Apotheke in einem Konstanzer Einkaufszentrum ab sofort für einen Corona-Test nehmen.

Große Preisspanne in der Region Karlsruhe

Nach aktuellen SWR-Informationen können die Kosten pro Test in Karlsruhe, Pforzheim und Bruchsal bei etwa 12 bis 20 Euro liegen. Der Inhaber einer Karlsruher Apotheke wird 18,90 Euro pro Schnelltest verlangen. Ein Mitarbeiter einer Corona-Teststelle in Bruchsal (Landkreis Karlsruhe) gab an, dass der Preis pro Test bei 16 Euro liege.

Die Gemeinde Gondelsheim geht einen besonderen Weg: Im 4.000-Einwohner-Dorf werden weiterhin alle Einwohner kostenlos auf Corona getestet. Die Gemeindeverwaltung investiert dafür zunächst 3.000 Euro. Man rechne mit rund 40 Tests pro Woche, sagte Bürgermeister Markus Rupp (SPD).

Region Stuttgart bietet Corona-Tests ab 10 Euro an

In der Region Stuttgart liegen die Preise für einen Corona-Schnelltest zwischen 10 und 15 Euro. Beispielsweise kostet in der Charlotten-Apotheke in Stuttgart-Mitte ein Corona-Test momentan 13,95 Euro. In der Europa Apotheke werden 15 Euro für einen Test verlangt. Außerhalb von Stuttgart liegen die Kosten im Corona-Testzentrum Holzgerlingen für die Schnelltests bei 15 Euro, in Steinenbronn bei 10 Euro (beide Landkreis Böblingen).

Landkreis Lörrach bietet ebenfalls Tests ab 10 Euro

An drei Tagen in der Woche kann man sich "Haus der Volksbildung" in Weil am Rhein (Landkreis Lörrach) bis Ende Oktober testen lassen. Ab sofort kostet der Corona-Schnelltest, der vom Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Weil-Haltingen durchgeführt wird, 10 Euro.

Das kosten die Tests in der Region Tübingen

Beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) auf dem Marktplatz in Tübingen und beim Testzentrum in Rottenburg (Landkreis Tübingen) sind die Tests vorerst kostenlos. In den Tübinger Apotheken kosten die Tests dafür 15 Euro. Die Tests in Tübingen sind zwar kostenlos, der schriftliche Nachweis wird allerdings gegen eine Gebühr ausgestellt. Ausnahmen sind Menschen mit ärztlichem Attest. Damit soll laut der Tübinger Pandemiebeauftragten Lisa Federle verhindert werden, dass Coronaleugner das kostenlose Angebot unterlaufen. Die Kosten in Rottenburg übernimmt die Stadt, so eine Sprecherin. Solange man nicht überrannt werde und die Kosten dafür tragen könne.

Außerhalb Tübingens muss jeder, der einen Corona-Test benötigt, die Kosten selbst übernehmen. In Teststellen in der Region Neckar-Alb und im Nordschwarzwald müssen die Schnelltests selbst bezahlt werden. Im Schnelltestzentrum in Horb (Landkreis Freudenstadt) in der Markthalle kostet der Schnelltest ab Montag 10 Euro.

Kosten der Corona-Schnelltests in der Region Ulm

In den neun städtischen Testzentren in Ulm werden die Corona-Schnelltests 14,90 Euro kosten, wie die Stadt Ulm mitteilte. In Weißenhorn (Kreis Neu-Ulm) sollen die Tests vorerst kostenfrei bleiben. Im Testzentrum in Aalen-Wasseralfingen soll der Test jeweils 10 Euro kosten. In der Aalener Innenstadt am Marktplatz und am Kinopark liegen die Kosten bei 12 Euro.

In Schwäbisch Gmünd war der Betreiber des AA-Testzentrums in der Innenstadt noch unschlüssig. "Mehr als 10 Euro will ich aber nicht verlangen", erklärt der Chef des Gmünder Testzentrums dem SWR noch in der vergangenen Woche. Er wartete noch auf Informationen vom Land Baden-Württemberg, wie das neue Vorgehen ab Montag zu handhaben sei. Der Betreiber der Schloss-Apotheke am Konzerthaus in Heidenheim, Christian Gubitz, hat den Preis für einen Schnelltest zunächst auf 15 Euro festgelegt.

Wo fängt die Abzocke bei den Gebühren von Corona-Tests an?

Die Preisspanne für Corona-Schnelltest in Baden-Württemberg bewegt sich offensichtlich zwischen 10 und 20 Euro. Laut Verbraucherzentrale wäre auch ein Preis von 40 Euro noch in Ordnung. Für SWR-Wirtschaftsredakteur Lutz Heyser ist das das äußere Ende der Fahnenstange, da fängt die Abzocke für ihn an. Er rät allen, die sich testen lassen müssen, sich vorab zu erkundigen, wie viel der Test kosten soll. Es gibt keine Vorgaben von den Gesundheitsbehörden oder Ministerien zu den maximalen Kosten für einen Corona-Schnelltest.

Worauf sollte man bei der Wahl des Testzentrums achten?

Die Anbieter von Testzentren dürfen ihre Preise selbst festlegen. Je nach eigenen Kosten für die Test-Kits, das Personal oder auch die Laden- oder Standmiete sind diese unterschiedlich hoch. Wichtiger Tipp der Verbraucherschützer: Die Testzentren sollten durch den öffentlichen Gesundheitsdienst zertifiziert sein, in einzelnen Städten und Kreisen gibt es dazu Listen im Netz. Außerdem sollten die verwendeten Tests durch das Paul-Ehrlich-Institut geprüft und beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gelistet sein, so die Verbraucherzentrale. Auch dazu findet sich eine Liste im Netz.

Mehr zum Thema

Ulm

Kosten in Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd So viel müssen Ungeimpfte künftig für Corona-Schnelltests rund um Ulm bezahlen

Ab dem 11. Oktober müssen die meisten Menschen auch in Baden-Württemberg für Corona-Schnelltests bezahlen. Aber wie viel kostet das in Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd?  mehr...

Tübingen

Ab Montag gilt bundesweit neue Regelung Corona-Schnelltest kostet: Tübingen und Rottenburg gehen Sonderwege

Ab kommender Woche müssen Corona-Schnelltests in der Regel aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Tübingen und Rottenburg gehen eigene Wege und bieten weiter kostenlose Schnelltests an.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Konstanz

Testzentren nehmen Gebühr Was kosten Schnelltests ab sofort in der Bodenseeregion?

Ab sofort sind Corona-Schnelltests nicht mehr kostenlos. In der Region Bodensee-Oberschwaben werden sie voraussichtlich zwischen 15 und 20 Euro kosten. Das hat eine SWR-Umfrage ergeben.  mehr...

Karlsruhe

Immer weniger Teststellen Keine kostenlosen Corona-Tests mehr - Zukunft der Testzentren in Karlsruhe unklar

Bedeutet das Ende der kostenlosen Corona-Tests ein Ende der Testzentren? Teststellenbetreiber aus Karlsruhe wissen nicht, wie lange sie das Angebot noch aufrecht erhalten können.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Übergangsregelung nach Ende "der epidemischen Lage" gefordert

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN