Eine Frau und ein Mann trainieren in einem Fitnessstudio auf dem Laufband (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Öffnungsschritte im Überblick

Wo die Corona-Maßnahmen in BW gelockert werden

STAND

In vielen Regionen im Land geben tendenziell sinkende Inzidenzen Aussicht auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Wie ist der Stand in Ihrem Kreis? Welche Lockerungen stehen an und wo? Ein Überblick.

Vielerorts in Baden-Württemberg genießen die Menschen bereits immer mehr Freiheiten im Pandemie-Alltag. Fast täglich stehen in weiteren Regionen Öffnungsschritte an. Seit Montag (31.5.) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in allen baden-württembergischen Stadt- und Landkreisen unter 100.

Mehrere Landkreise lockern Corona-Maßnahmen

Schon seit Montag (31.5.) gilt im Landkreis Ludwigsburg, im Rems-Murr-Kreis und in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg die Bundes-Notbremse nicht mehr, weil dort der Inzidenzwert an fünf Werktagen in Folge unter 100 lag. Am Mittwoch (2.6.) wurden die Regeln außerdem in den Landkreisen Schwäbisch Hall, Heidenheim und Tuttlingen sowie in den Stadtkreisen Pforzheim und Ulm außer Kraft gesetzt.

Dann können zum Beispiel Gastronomie (von 6 Uhr bis 21 Uhr), Hotels und Ferienwohnungen unter Auflagen öffnen, so die Corona-Verordnung des Landes. In der Außengastronomie gelten die AHA-Regeln. Im Innenbereich gibt es Beschränkungen bei der Anzahl der Gäste. Das erforderliche Test- und Hygienekonzept umfasst jeweils einen tagesaktuellen Coronatest, Hygienemaßnahmen vor Ort sowie eine Kontaktdokumentation, die entweder handschriftlich oder über die Luca-App möglich ist. Außerdem gibt es Lockerungen in Museen oder bei Kulturveranstaltungen im Außenbereich. Und: die Kontaktbeschränkungen werden gelockert, sodass wieder Treffen von bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt sind.

Hier sehen Sie, welche Inzidenz Ihr Kreis aktuell hat und welche Beschränkungen gelten:

Einkauf mit und ohne Testkonzept

Bei einem Inzidenzwert unter 100 kann der Einzelhandel in Baden-Würtemberg laut dem Stufenplan der Landesregierung für sichere Öffnungsschritte unter zwei Bedingungen Click & Meet anbieten: ohne Testkonzept, also ohne aktuellen, negativen Schnelltest, darf eine Kundin oder ein Kunde pro 40 Quadratmeter Ladenfläche in das Geschäft. Mit einem Testkonzept dürfen (ebenfalls pro 40 Quadratmeter) zwei Kundinnen oder Kunden ohne Voranmeldung in das Geschäft.

Inzidenz unter 100 - Gastronomie macht auf, Ausgangssperre entfällt

Die Bundes-Notbremse greift in Baden-Württemberg nur noch im Zollernalbkreis. Aber auch dort wird sie nach derzeitigem Stand am Sonntag (6.6.) außer Kraft gesetzt. In allen anderen Landkreise gelten bereits die Lockerungen nach Öffnungsschritt Eins der Landes-Corona-Verordnung.

Video herunterladen (5,2 MB | MP4)

Folgende Änderungen gelten bei einer Inzidenz unter 100:

  • Die Kontaktbeschränkungen werden gelockert: Es dürfen sich maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten treffen (Kinder bis einschließlich 13 Jahre sowie Genesene und Geimpfte werden nicht mitgezählt. Paare zählen als ein Haushalt).
  • Die nächtliche Ausgangssperre entfällt.
  • Die Gastronomie darf zwischen 6 und 21 Uhr öffnen. Innen gilt eine Personenbegrenzung, außen nicht. Voraussetzung für einen Besuch ist ein negativer Corona-Test.
  • Kantinen und Cafeterien können begrenzt wieder öffnen.
  • Touristische Übernachtungen sind wieder erlaubt. (Negativer Test alle drei Tage oder Impf-/ Genesungsnachweis erforderlich)
  • Auch Reisebusse, Ausflugsschiffe oder Seilbahnen können begrenzt wieder starten.
  • Der Einzelhandel kann "Click&Meet" anbieten oder eine begrenzte Kundenanzahl auch ohne Terminbuchung begrüßen (Negativer Test oder Impf-/ Genesungsnachweis erforderlich)
  • Kulturveranstaltungen im Freien sind möglich mit 100 Besuchern
  • Veranstaltungen zur Religionsausübung sind ohne Anmeldung erlaubt.
  • Veranstaltungen im Profi- und Spitzensport sind mit bis zu 100 Zuschauern möglich.
  • Kontaktarmer Sport im Freien ist mit maximal 20 Personen erlaubt.
  • Museen, Gedenkstätten, Bibliotheken, Büchereien sowie Zoos und botanische Gärten dürfen öffnen.
  • Freizeiteinrichtungen (zum Beispiel Minigolfanlagen) können im Freien von Gruppen bis 20 Personen genutzt werden.
  • Die Außenbereiche von Schwimmbädern sowie Badeseen können öffnen
  • Tiersalons und Tierfriseure dürfen öffnen.
  • An Hochschulen können Präsenzveranstaltungen im Freien mit bis zu 100 Personen stattfinden.
  • Nachhilfeunterricht sowie Unterricht an Musik-, Kunst-, Jugendkunstschulen ist in Gruppen mit bis zu zehn Schülerinnen und Schülern möglich
Eine Frau und ein Mann prosten sich mit Bier zu (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Thomas Warnack)
Wo die Bundes-Notbremse wegfällt, können sich die Menschen in Restaurants, Cafés und Kneipen wieder zuprosten - wie hier in Zwiefalten (Kreis Reutlingen). picture alliance/dpa/Thomas Warnack

Inzidenz unter 50 - Diese Kreise sind schon so weit

Am Montag (31.5.) haben in Baden-Württemberg zehn weitere Stadt- und Landkreise gemeldet, dass sie den Inzidenzwert von 50 an fünf Tagen hintereinander unterschritten haben. Es sind der Stadt- und Landkreis Karlsruhe, der Stadtkreis Tübingen, die Kreise Böblingen, Reutlingen, Sigmaringen und Waldshut sowie der Bodenseekreis, der Ortenaukreis und der Neckar-Odenwaldkreis. Am Dienstag (1.6.) zog auch der Hohenlohekreis nach. Am Mittwoch (2.6.) kam außerdem der Landkreis Göppingen dazu. Erlaubt sind dort ab sofort Treffen mit bis zu zehn Personen aus bis zu drei Haushalten. Unter anderem auch Bibliotheken und Museen dürfen wieder ohne feste Begrenzung der Besucherzahl öffnen. Seit Donnerstag (3.6.) gelten die Lockerungen auch in den Stadtkreisen Stuttgart und Mannheim sowie im Landkreis Heilbronn. Am Freitag (4.6.) kam auch der Landkreis Esslingen dazu.

Im Einzelhandel ist Einkaufen wieder ohne Termin und festes Zeitfenster möglich. Auch die Testpflicht entfällt laut Vorgaben der Landesregierung. Zulässig sind demnach unter anderem eine Kundin oder ein Kunde pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Liegt die Inzidenz stabil unter 50, gilt:

  • Mehr Kontakte: zehn Personen aus drei Haushalten, Kinder bis einschließlich 13 Jahren, vollständig Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt
  • Der gesamte Einzelhandel kann öffnen (mit begrenzter Kundenanzahl, Testpflicht entfällt)
  • Für Bibliotheken und Büchereien, Archive, Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten entfallen alle Auflagen.

Inzidenz 14 Tage unter 100 - Öffnungsschritt zwei

Sinkt die Inzidenz 14 Tage nach Außerkrafttreten der Bundes-Notbremse im Durchschnitt weiter, tritt die Öffnungsstufe zwei nach der Corona-Verordnung Baden-Württembergs in Kraft. Entsprechende Lockerungen gelten bereits in den Stadtkreisen Heidelberg und Freiburg sowie in den Landkreisen Böblingen, Konstanz, Lörrach, Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und im Rhein-Neckar-Kreis.

Weitere Lockerungen bei sinkenden Inzidenzen unter 100 sind folgende:

  • Gastronomie darf bis 22 Uhr öffnen
  • Kultur in Innenräumen mit bis zu 100 Teilnehmenden erlaubt
  • Yoga- und Fitnessstudios können öffnen. Für Sport draußen entfällt die Personenbegrenzung.
  • Veranstaltungen im Profisport sind mit bis zu 250 Zuschauern erlaubt.
  • Hotels usw. können Wellnessbereiche, Bäder und Saunen öffnen.
  • Schwimmbäder können ihre Innenbereiche öffen.
  • Messen, Kongresse und Ausstellungen können stattfinden.
  • Bei religiösen Veranstaltungen ist der Gemeindegesang zulässig.
  • Präsenzveranstaltungen an Hochschulen auch innen mit bis zu 100 Personen
  • Musik- und Kunstschulen können die Gruppengröße auf 20 Personen erhöhen.

Die Landesregierung hat zudem am Donnerstag eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Diese sieht weitere Lockerungen bei einer stabilen Inzidenz unter 35 vor. Am Montag (7.6.) tritt sie in Kraft. Einige Regionen wie die Stadtkreise Heidelberg, Stuttgart und Freiburg, Der Stadt- und der Landkreis Karlsruhe sowie die Landkreise Konstanz, Emmendingen der Rhein-Neckar-Kreis, der Bodenseekreis und der Ortenaukreis könnten dieses Ziel schon am Montag erreicht haben.

Neue Corona-Regeln je nach Inzidenz Seit Montag in BW: Fitnessstudios öffnen, Gastro teilweise ohne Testpflicht

Da die Inzidenzen weiter sinken, hat die Landesregierung eine neue Corona-Verordnung verabschiedet. Die Lockerungen gelten für Städte und Kreise mit einer Inzidenz stabil unter 35.  mehr...

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Tourismus in Corona-Zeiten Diese Urlaubsreisen sind nach den geltenden Corona-Regeln möglich

Endlich Ferien! Sonne tanken, entspannen, Urlaub machen - das wünscht sich nach monatelangem Corona-Lockdown wohl fast jeder. Aber wohin darf man reisen? Ein Überblick.  mehr...

Spahn kündigt Überprüfungen an Corona-Schnelltests: Fehlende Kontrolle ermöglicht Betreibern Betrug

62 Millionen Euro haben "Bürgertests" in Baden-Württemberg den Bund im April gekostet. Einem Bericht zufolge kommen Betreiber von Testzentren jedoch ohne Nachweise an das Geld. Bundesgesundheitsminister Spahn will nun strengere Kontrollen.  mehr...

Baden-Württemberg

Verordnung im Bundesanzeiger veröffentlicht Corona-Lockerungen für Geimpfte und Genesene gelten seit Mitternacht

Für vollständig geimpfte oder genesene Menschen wurden die Corona-Beschränkungen gelockert. Die entsprechende Verordnung hat der Bund am Samstag veröffentlicht. Baden-Württemberg trägt das mit.  mehr...

Böblingen

Unklarheiten bei der Bundes-Notbremse Zu früh gelockert? Verwirrung um Corona-Vorschriften in BW-Landkreisen

Der Kreis Böblingen hat die Corona-Regeln am Montag gelockert, der Rhein-Neckar-Kreis am Mittwoch. Beide lagen gleichzeitig unter der Sieben-Tage-Inzidenz von 100. Ein Rechenfehler?  mehr...

Baden-Württemberg

Immer mehr Lockerungen möglich Welche Corona-Regeln gelten in meinem Landkreis?

Die Sieben-Tage-Inzidenz in den meisten Kreisen Baden-Württembergs sinkt, damit ändern sich vielerorts die Corona-Regeln. Dieser Überblick zeigt, wo welche Einschränkungen gelten.  mehr...

Baden-Württemberg

Bei einer Inzidenz unter 100 in BW Corona-Lockerungen für Gastronomie und Hotels wohl ab dem Wochenende

Vor dem Wochenende sollen die Corona-Regeln in Baden-Württemberg gelockert werden. So könnten Besuche in Biergärten und Hotels möglich werden - jedoch nur in wenigen Kreisen.  mehr...

Baden-Württemberg

Gesundheitsminister Lucha hält Grenzen für wichtig Nach Lockerungen in Baden-Württemberg: Gastronomie klagt über strenge Corona-Regeln

Die ersten baden-württembergischen Gaststätten haben wieder geöffnet. Das Wetter und die Corona-Regeln machen es ihnen nicht leicht. Gesundheitsminister Lucha setzt klare Grenzen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN