Ein Schild weist auf die Einhaltung der Maskenpflicht in einem Restaurant hin während im Hintergrund zwei Menschen zu sehen sind. Die Kontrollen finden im Rahmen einer Schwerpunktaktion des Sozialministeriums und des Innenministeriums Baden-Württembergs statt. Im ganzen Land überprüfen Polizei oder Ordnungsämter, ob die Corona-Verordnung etwa in Bars und Restaurants eingehalten wird. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth)

3G-Regel, Maskenpflicht, Kontaktnachverfolgung

Corona-Kontrollen in BW: Gastronomie auf dem Prüfstand

STAND

Am Donnerstag haben Ordnungsämter in Baden-Württemberg ihre Corona-Kontrollen in mehreren Restaurants und Cafés begonnen. Die Schwerpunktaktion dauert bis Freitag.

In mehreren baden-württembergischen Städten sind am Donnerstag verstärkt Gaststätten, Restaurants und Cafés kontrolliert worden, ob sie die Corona-Regeln einhalten. Mitarbeitende der jeweiligen Ordnungsämter überprüften zum Start der zweitätigen Schwerpunktkontrollen, ob Kontaktdaten erfasst und Impfnachweise vorgelegt wurden. Zugleich wurden Lokalinhaber aufgefordert, ihr schriftliches Hygienekonzept vorzulegen.

Oft Verstöße gegen Maskenpflicht in Freiburg

Die Kontrollen waren vom baden-württembergischen Gesundheitsministerium angekündigt worden. Die Menschen im Land sollten mit der Schwerpunkt-Kontrollaktion dafür sensibilisiert werden, die Corona-Verordnung weiterhin einzuhalten, erklärte Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne). Es müsse sichergestellt sein, dass vor allem Gastwirte die Vorgaben einhalten, wenn man "sicher durch den Herbst und Winter" kommen wolle.

In Freiburg etwa wird nach Angaben der Stadtverwaltung der überwiegende Teil der Gaststätten und Restaurants bis Freitag einer Überprüfung unterzogen. In der Vergangenheit sei lediglich ein Verstoß gegen die 3G-Regel festgestellt worden. Die meisten Verstöße seien bei der Kontaktnachverfolgung und Maskenpflicht registriert worden, heißt es.

Dehoga zeigt Verständnis für Kontrollen

Eine Sprecherin des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) zeigte Verständnis für die Kontrollen. "Das stärkt nicht nur das Sicherheitsgefühl der Gäste, sondern stützt auch die Unternehmerinnen und Unternehmer sowie deren Beschäftigte, die sich zunehmend der Kritik von Gästen ausgesetzt sehen, wenn sie die Zugangsregeln pflichtgemäß kontrollieren."

Im Vorfeld der Aktion sahen Gastronomen in Stuttgart den Kontrollen gelassen entgegen. Viele Regeln seien ohnehin Routine, die schon länger praktiziert würden, sagte etwa Konstantin Ebert vom Restaurant "Hallo Emil". Die Regeln würden zudem vom größten Teil der Kundschaft sehr gut angenommen.

Stuttgart

Schwerpunktkontrollen in Baden-Württemberg Gastronom: Corona-Kontrollen könnten ein Weckruf sein

Am Donnerstag und Freitag sollen in Baden-Württemberg die Corona-Maßnahmen in Kneipen, Restaurants und Cafés strenger kontrolliert werden. Laut Gastronom Konstantin Ebert könnten diese Tage ein Weckruf sein.  mehr...

Aktuell gilt in der Gastronomie die 3G-Regel

Offen für Kontrollen sind Gastronomen auch im Landkreis Heilbronn. In einer Umfrage des SWR bei zehn Kommunen lobten die kommunalen Behörden die Zusammenarbeit mit den Gastwirten. Die Sensibilität für die Regeln sei hoch, hieß es.

Heilbronn

Kommunen unterschiedlich stark präsent 3G in der Gastronomie - wer kontrolliert in Heilbronn-Franken?

In Innenräumen von Restaurants gilt wegen der Cororna-Pandiemie 3G. Doch wie wird sicher gestellt, dass Gastronomen wirklich jeden kontrollieren? Das SWR Studio Heilbronn hat in zehn Städten nachgefragt.  mehr...

Aktuell gilt in der Gastronomie in den Innenräumen die 3G-Regel. Geimpfte, Genesene und Getestete sind zugelassen, müssen aber eine Maske tragen, solange sie nicht essen oder trinken. Anders ist das in der Warnstufe, die bei mehr als 250 Corona-Patienten auf den Intensivstationen im Land und einer Hospitalisierungsinzidenz über 8,0 eintritt. Dann müssen ungeimpfte Personen einen negativen PCR-Test vorweisen, wenn sie sich in Innenräumen aufhalten. Gastwirte können seit kurzem aber auch das 2G-Modell wählen. Dann dürfen Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, ein Lokal nicht betreten.

Mehr zum Thema

Reaktionen auf neue Corona-Verordnung 2G oder 3G: Geteilte Meinungen in Mannheim

Ab Freitag tritt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung in Kraft - mit der Option auf 2G. Das heißt: Solange die Lage in den Krankenhäusern unkritisch ist, dürfen bestimmte Berufsgruppen selbst entscheiden, ob sie lieber 2G oder 3G umsetzen.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

Neue Corona-Verordnung in BW Maskenpflicht für Beschäftigte: Sozialminister Lucha und Datenschützer Brink einigen sich

Nach der Kritik des Sozialministeriums an Chef-Datenschützer Brink kommt jetzt die Wende. Brink und Sozialminister Lucha lockern die Masken-Regeln für Beschäftigte in der Gastronomie.  mehr...

Baden-Württemberg

Das gilt seit Freitag Corona-Regeln in BW: Maskenpflicht und Personenbegrenzungen bei 2G aufgehoben

Seit Freitag gilt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung. Geimpfte und Genesene bekommen neue Freiheiten, für Ungeimpfte wird die Testpflicht verschärft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN