Eine Grundschülerin setzt sich eine medizinische Maske auf (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul; Symbolbild)

Zahl der Neuinfektionen nimmt weiter zu

Jede vierte Corona-Infektion in Baden-Württemberg bei Kindern und Jugendlichen

STAND

Die Delta-Variante in Baden-Württemberg greift weiter um sich - betroffen ist vor allem die jüngere Generation. Die Inzidenz ist zwar leicht gesunken, doch die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz steigt.

Ein Viertel der Corona-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen ist bei Kindern oder Jugendlichen registriert worden. Der Anteil der Infizierten im Alter über 60 Jahre liege dagegen nur bei sieben Prozent, teilte das Landesgesundheitsamt (LGA) am Montag in Stuttgart mit.

Gerade Jüngere können sich erst seit Kurzem impfen lassen. Auf ein Impfangebot für 12- bis 17-Jährige in Impfzentren einigten sich die Gesundheitsminister Anfang August. Mitte des Monats sprach die Ständige Impfkommission (STIKO) dann auch eine Empfehlung aus. Für unter Zwölfjährige gibt es bislang kein Impfangebot.

Sieben-Tage-Inzidenz im Wochenvergleich gestiegen

Wenngleich das Landesgesundheitsamt seit Anfang Juli einen Anstieg der Ansteckungen und der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz beobachtet, also der erfassten Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern binnen einer Woche, ging dieser Wert am Montag zunächst leicht zurück. Die landesweite Inzidenz lag nach LGA-Angaben bei 77,9 nach zuletzt 78,5 am Vortag (Stand: 16 Uhr). Vor einer Woche lag sie noch bei 47,9.

Sechs Landkreise haben inzwischen die Inzidenzmarke von 100 überschritten. Die höchste Inzidenz hat weiterhin der Stadtkreis Heilbronn mit 143,1, danach folgen der Stadtkreis Baden-Baden mit 124,4 und Mannheim mit 106,2. Das landesweit geringste Infektionsgeschehen gibt es derzeit im Kreis Emmendingen mit einer Inzidenz von 36,6.

Rund 600 Neuinfektionen, mehr Corona-Fälle auf Intensivstationen

Die Behörde registrierte in Baden-Württemberg 604 neue Infektionen und erneut zwei neue Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus. Damit haben sich mittlerweile 526.422 Menschen im Land nachweislich mit dem Virus infiziert, 10.473 Todesfälle stehen im Zusammenhang damit. Als genesen gelten nachweislich 501.568 Menschen, 435 mehr als am Vortag.

COVID-19-Patienten auf Intensivstationen Corona in Krankenhäusern: Die aktuelle Lage auf den Intensivstationen

Viele Infizierte erkranken so schwer an COVID-19, dass sie auf einer Intensivstation im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sehen Sie hier die aktuelle Lage für Ihre Region.  mehr...

Den Angaben nach sind derzeit 123 Covid-19-Patientinnen und -Patienten auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg. Das sind acht mehr als am Vortag und bereits 21 mehr als am vergangenen Freitag. 4,5 Prozent der betreibbaren Intensivbetten im Land sind laut LGA mit Covid-19-Fällen belegt, am Freitag waren es noch 3,7 Prozent. Die sogenannte Hospitalisierung soll inzwischen stärkeres Gewicht bei der Beurteilung der Situation haben: Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz liegt in Baden-Württemberg aktuell bei 2,37 (vor einer Woche: 1,31).

Mehr zum Thema:

Baden-Württemberg

Lehrerverbände und SPD Scharfe Kritik für gelockerte Corona-Maßnahmen an Schulen und Kitas in Baden-Württemberg

Tests statt Quarantäne - für die gelockerten Corona-Bedingungen an den Schulen und Kitas in Baden-Württemberg hagelt es Kritik. Kultusministerin Schopper hält das für übertrieben.  mehr...

Baden-Württemberg

Geänderte Corona-Verordnung ab 28. August Corona in BW: Quarantäne-Pflicht in Schulen und Kitas wird gelockert

In den Schulen und Kitas in Baden-Württemberg gelten ab dem 28. August neue Regeln bei einer Corona-Infektion in einer Gruppe. Dafür wurde die Corona-Verordnung angepasst.  mehr...

Baden-Württemberg

Für benachteiligte Schülerinnen und Schüler Nachholbedarf wegen Corona: Lernbrücken in BW gestartet - Zweifel an Wirkung

Seit Montag können Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg dank der Lernbrücken versäumten Stoff nachholen. Doch erreichen die Schulen auch die, die Förderung am nötigsten haben?  mehr...

Neue Studie aus Großbritannien Covid-19 – Kinder haben meist milde Krankheitsverläufe

Die meisten Kinder und Jugendliche entwickeln nach einer Corona-Infektion nur schwache Symptome und sind höchstens eine Woche krank. Das zeigt eine aktuelle britische Studie.  mehr...

Baden-Württemberg

Land bereitet sich auf steigende Corona-Neuinfektionen vor Bald mehr Corona-Einschränkungen für Ungeimpfte in Baden-Württemberg?

Baden-Württemberg bereitet eine Verordnung mit weiteren Einschränkungen für Ungeimpfte vor. Damit will man sich auf den Fall von drastisch steigenden Corona-Zahlen einstellen.  mehr...

Baden-Württemberg

Sorge vor Überlastung der Kliniken Corona-Lage in Baden-Württemberg verschärft sich - Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte drohen

Die Zahl der Neuinfektionen im Land steigt weiter an. Aus Sorge vor einer Überlastung der Intensivstationen bereitet die Landesregierung weitere Einschränkungen für Ungeimpfte vor.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Spahn rechnet mit Impfstoff-Zulassung für Kinder Anfang 2022

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN