Eine Spritze mit dem Impfstoff Novavax liegt in einer Pappschale im Royal Free Hospital.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PA Wire | Kirsty O'connor)

Lieferung von zunächst 500.000 Impfdosen geplant

Corona-Impfstoff Novavax ab Ende Februar in Baden-Württemberg verfügbar

STAND

Ab dem 21. Februar soll Baden-Württemberg den Corona-Impfstoff Novavax geliefert bekommen. Das Gesundheitsministerium geht davon aus, dass dieser dann zügig verimpft wird.

In Baden-Württemberg soll ab Ende Februar ein weiterer Corona-Impfstoff zur Verfügung stehen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wird nach derzeitigen Stand damit gerechnet, dass ab 21. Februar mit der Auslieferung des Proteinimpfstoffs Novavax begonnen wird. Das Ministerium rechnet zu Beginn mit der Lieferung von rund 500.000 Impfdosen verteilt über mehrere Wochen.

Immunschutz gegen Covid-19 Novavax – Unterschiede zu den anderen Corona-Impfstoffen

In Deutschland ist die Hoffnung groß, dass sich mit der Zulassung des Proteinimpfstoffes von Novavax zahlreiche Ungeimpfte von der Schutzimpfung gegen Corona überzeugen lassen.  mehr...

Impfungen mit Novavax sollen zügig beginnen

Mit den Impfungen soll dann zügig begonnen werden. Man gehe davon aus, dass noch in der Woche ab dem 21. Februar die Impfungen mit Novavax starten können, so das Ministerium in Stuttgart. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte entsprechende Lieferungen für Deutschland bereits Mitte Januar angekündigt. Die erste soll demnach deutschlandweit aus 1,75 Millionen Impfdosen bestehen. Experten gehen davon aus, dass die Nachfrage das Angebot übersteigen wird.

Andere Technologie als bisherige Corona-Impfstoffe

Das Mittel von Novavax wurde als fünfter Corona-Impfstoff in der EU zugelassen. Zwei Dosen werden im Abstand von etwa drei Wochen gespritzt. Es handelt sich um einen Proteinimpfstoff, der auf einer anderen Technologie als die bisher verfügbaren Corona-Präparate basiert. Die Effektivität zum Schutz vor symptomatischen Infektionen wurde von der EU-Arzneimittelbehörde EMA mit rund 90 Prozent angegeben.

Video herunterladen (16,3 MB | MP4)

Mehr zum Thema

Neuer Corona-Impfstoff Novavax wird ausgeliefert

In Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg kann man sich bereits für einen Impftermin registrieren. Wir sagen euch, wie das geht und was ihr über den Impfstoff wissen solltet.  mehr...

RLP

Alternative zu Vektor- und mRNA-Impfstoffen Mehr als 9.000 Registrierungen für Corona-Impfstoff Novavax in RLP

Seit dem 24. Januar kann man sich in Rheinland-Pfalz für eine Impfung mit dem neuen Corona-Impfstoff Novavax registrieren. 9.100 Menschen haben das bisher getan.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Neue Pandemie-Regeln gelten ab heute

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR