STAND

Die Landesregierung lockert die Besuchsregeln in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Corona-Ausbrüche seien stark zurückgegangen.

In Pflegeheimen in Baden-Württemberg fallen weitere Corona-Beschränkungen weg. Wie das Sozialministerium am Mittwoch mitteilte, gelten ab diesem Donnerstag keine Begrenzungen für Besucherzahlen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadt- oder Landkreis konstant unter zehn liegt. Die Corona-Verordnung sei entsprechend angepasst worden.

Veranstaltungen wieder möglich

"Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtungen können somit genauso viel Besuche empfangen wie diejenigen Menschen, die nicht in Einrichtungen leben", betonte das Ministerium. Konzerte und Theatervorstellungen seien in den Einrichtungen ebenfalls wieder möglich, außerdem entfalle die Testpflicht für Besucherinnen und Besucher.

Auch in Krankenhäusern entfällt laut Ministerium für Besucherinnen und Besucher die Testpflicht, wenn die Inzidenz konstant unter zehn liegt. Bislang mussten sie einen negativen Covid-19-Schnelltest vorzeigen. Stattdessen setze man jetzt auf "anlassbezogene Testungen". Nur das Maskentragen bleibt Pflicht. Die Regelung gilt auch für Beschäftigte.

Minister: Heime handhaben Regeln teils strenger

"Die Corona-Ausbrüche sind gerade in den Alten- und Pflegeheimen stark zurückgegangen", sagte Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne). Das liege vor allem an der hohen Impfquote und zeige wie wirksam die Impfstoffe gegen das Coronavirus seien. Aufgrund des derzeit niedrigen Infektionsgeschehens in Alten- und Pflegeheimen gehe die Landesregierung diesen "wohlüberlegten Lockerungsschritt", hieß es in einer Mitteilung.

Minister Lucha appellierte an die Einrichtungen, die Lockerungen umzusetzen. Ihn erreichten noch immer Zuschriften von Angehörigen, weil einzelne Heime die Besuchsregeln strenger handhabten, als es von der Verordnung vorgesehen sei, bedauerte er.

Mehr zum Thema:

Baden-Württemberg

Weitere Lockerungsschritte Neue Corona-Verordnung veröffentlicht: Das gilt seit Montag in Baden-Württemberg

In großen Schritten zurück zum mehr oder weniger normalen Alltag: Baden-Württembergs Landesregierung hat die Corona-Verordnung verlängert und in einigen Punkten angepasst, die am 26. Juli in Kraft getreten sind.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Landesweite Inzidenz bei 14,1

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Karlsruhe

Mehr Personal und bessere Bezahlung gefordert Vor Klinikum und Rathaus: Protest im Karlsruher Gesundheitswesen

Beschäftigte von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen haben sich in Karlsruhe am bundesweiten Protest zur Gesundheitsministerkonferenz beteiligt. Sie forderten bessere Arbeitsbedingungen.  mehr...

Heilbronn

Unterschiede zwischen mobiler und stationärer Pflege Heilbronner Pflegedienst übt massive Kritik an Impfstrategie

Der ambulante Pflegedienst des DRK-Kreisverbandes Heilbronn übt massive Kritik an der Corona-Impfstrategie. Pflegefachkräfte in Heimen würden von mobilen Teams geimpft, Fachkräfte in der mobilen Pflege müssten sich selbst um Termine kümmern.  mehr...

Stuttgart

Sondersitzung im baden-württembergischen Landtag Pflegeheime zu schlecht vor Corona geschützt? Gesundheitsminister wehrt sich

Viele Covid-19-Todesfälle in Baden-Württemberg gehen auf Ausbrüche in Pflegeheimen zurück. Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) sieht jedoch keine Fehler bei der Politik.  mehr...

STAND
AUTOR/IN