Corona-Impfung (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Daniel Karmann)

Gesundheitministerium erklärt sich

Neue Corona-Verordnung: Darum gibt es mehr Freiheiten für Geimpfte in Baden-Württemberg

STAND

Seit Montag gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung, die den Fokus weg von der Sieben-Tage-Inzidenz lenkt. Jetzt nannte das Gesundheitsministerium auch die Beweggründe für diesen Schritt.

Menschen mit Corona-Impfung hätten einen geringeren Einfluss auf das Infektionsgeschehen. So begründet das Gesundheitsministerium die Ausnahmen von der Testpflicht.

Hintergrund für die Ausnahme von der Testpflicht sei, dass für immunisierte Personen zwar ein Restrisiko für eine Corona-Infektion bestehe - von einem relevanten Beitrag zum epidemiologischen Geschehen sei aber nicht auszugehen.

Entsprechende Erleichterungen und Ausnahmen für Geimpfte und Genesene seien zudem durch den Bund geregelt. Um dem bestehenden Restrisiko zu begegnen, das von Geimpften und Genesenen ausgehe, gebe es zudem die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen.

Baden-Württemberg

3G-Regel statt Inzidenz im Alltag Neue Corona-Verordnung: Das gilt aktuell in Baden-Württemberg

Seit dem 16. August bestimmt nicht mehr die Inzidenz den Alltag in Baden-Württemberg - sondern die 3G-Regel. Für Ungeimpfte bedeutet das eine Testpflicht in vielen Bereichen. Die neue Verordnung im Überblick.  mehr...

3G-Regel in der Corona-Verordnung

In der seit Montag (16. August) in Baden-Württemberg geltenden Corona-Verordnung genießen Geimpfte und Genesene unabhängig von lokalen oder regionalen Corona-Inzidenzen wieder größere Freiheiten.

Ungeimpfte und Nicht-Genesene müssen dagegen wesentlich häufiger als bisher negative Antigen-Schnelltests vorweisen. Denn bestimmte Bereiche des öffentlichen Lebens stehen nur noch Menschen offen, die gegen Corona geimpft, von einer Infektion genesen oder negativ getestet sind.

Mehr als sechs Millionen Erstimpfungen in BW

In Baden-Württemberg sind bislang rund 6,79 Millionen Menschen mindestens einmal geimpft - 6,39 Millionen Menschen gelten nach Angaben des Robert-Koch-Instituts vom Dienstag (Stand: 8 Uhr) als vollständig geimpft. Das entspricht einer Impfquote von 61,2 Prozent bei den Erstimpfungen und 57,6 Prozent bei vollständig Geimpften.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Lucha will Impfpflicht über Stichproben kontrollieren

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Baden-Württemberg

Auslastung der Impfzentren Anstieg der Corona-Impfungen: Große regionale Unterschiede in Baden-Württemberg

Lange ging es mit der Impfbereitschaft in Baden-Württemberg bergab. Nun steigen die Zahlen wieder - was nicht zuletzt an der neuen Corona-Verordnung liegen könnte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN