Symbolbild BW-Trend September 2019, Blick in den Landtag, Grafik symbolisch Sonntagsfrage (Foto: SWR)

BW-Trend September 2019 Sonntagsfrage: Grüne auf Rekordhoch, SPD sackt ab

Wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl in Baden-Württemberg wäre, kämen die Grünen auf einen Rekordwert. Ministerpräsident Kretschmann treibt die Partei nach oben. Die SPD hingegen sackt ab.

Bei einer Landtagswahl in Baden-Württemberg könnten die Grünen derzeit mit 38 Prozent der Stimmen rechnen, so das Ergebnis des neuen BW-Trends des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag von SWR und "Stuttgarter Zeitung" (StZ). Gegenüber dem letzten BW-Trend im März legen die Grünen somit um 6 Punkte zu und erreichen den höchsten Umfragewert, den Infratest dimap bundesweit jemals für die Partei ermittelt hat.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Dagegen käme der Koalitionspartner CDU nur noch auf 26 Prozent (-2), wenn bereits am nächsten Sonntag Landtagswahl wäre. Die SPD würde mit 8 Prozent (-4) erstmals in Baden-Württemberg nur noch ein einstelliges Ergebnis erzielen – gleichauf mit der FDP, die ebenfalls 8 Prozent (-1) erreichen würde. Die AfD würde bei 12 Prozent (+1) landen, während die Linke mit 3 Prozent (-1) nach wie vor nicht in den Landtag einziehen könnte.

Deutliche Mehrheit begrüßt erneute Kandidatur Kretschmanns

Winfried Kretschmann spricht (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance/Marijan Murat/dpa)
Strebt eine dritte Amtszeit an: Ministerpräsident Winfried Kretschmann picture-alliance/Marijan Murat/dpa

Die Ankündigung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), bei der kommenden Landtagswahl erneut als Spitzenkandidat kandidieren zu wollen, stößt im Land auf große Zustimmung. Insgesamt 71 Prozent der Befragten finden die Entscheidung sehr gut (22 Prozent) beziehungsweise gut (49 Prozent). Dabei befürworten die Anhänger fast aller im Landtag vertretenen Parteien mit deutlicher Mehrheit, dass Kretschmann nochmal antreten möchte. Lediglich bei den AfD-Anhängern ist die Zahl der Befürworter mit 44 Prozent geringer als die derjenigen, die Kretschmanns Kandidatur für eine dritte Amtszeit eher schlecht oder sehr schlecht finden (52 Prozent).

BW Trend September 2019: Gründe für Befürwortung erneuter Kandidatur Kretschmanns. (Foto: SWR)
BW Trend September 2019: Gründe für Ablehnung erneuter Kandidatur Kretschmanns. (Foto: SWR)

Kretschmann legt nochmals an Popularität zu

Mehr als drei Viertel aller Befragten (77 Prozent) sind mit der politischen Arbeit Kretschmanns zufrieden oder sehr zufrieden (+5 Prozentpunkte). Damit bleibt er im bundesweiten Vergleich unverändert der Ministerpräsident mit den höchsten Zustimmungswerten.

Mit der Arbeit der CDU-Spitzenkandidatin und Kultusministerin Susanne Eisenmann sind aktuell 23 Prozent der Befragten zufrieden beziehungsweise sehr zufrieden. Entsprechend würde derzeit auch das Ergebnis bei einer Direktwahl des Ministerpräsidenten ausfallen: Gut zwei Drittel (69 Prozent) der Baden-Württemberger würden sich für Winfried Kretschmann entscheiden, nur jeder achte (13 Prozent) für Susanne Eisenmann.

Höhere Zufriedenheit mit der Landesregierung

Die Arbeit der baden-württembergischen Landesregierung wird im neuen BW-Trend insgesamt noch etwas besser bewertet als bei der vorigen Umfrage: 65 Prozent der Befragten (+4) geben an, mit der grün-schwarzen Koalition zufrieden oder sehr zufrieden zu sein.

Wird getrennt nach beiden Regierungsparteien gefragt, schneiden die Grünen weiterhin deutlich besser ab als ihr Koalitionspartner CDU: Während mit der Arbeit der Grünen 60 Prozent der Bürgerinnen und Bürger zufrieden oder sehr zufrieden sind (+6), sind es mit dem Wirken der CDU in der Landesregierung nur 38 Prozent (+2).

Wirtschaftliche Lage weiterhin positiv bewertet

Auch wenn sich die Stimmung zur wirtschaftlichen Lage im Vergleich zum März leicht eingetrübt hat (- 8 Punkte), bewerten immer noch 82 Prozent der Baden-Württemberger die Wirtschaftslage im Land als sehr gut oder gut.

ONLINEFASSUNG
STAND