picture alliancedpa | Felix Kästle

Das war der BW-Newsticker am Donnerstag

BW-Newsticker am Morgen: Warnstreik im ÖPNV, Granate in Klettes Wohnung gefunden, Geburtstag im Schaltjahr

Stand
AUTOR/IN
Samantha Ngako
Redakteurin Samantha Ngako im Portrait

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Samantha Ngako.

Tschüss

Damit endet unser Newsticker für heute - etwas später als sonst, weil wir leider technische Probleme hatten. Danke für eure Aufmerksamkeit und für euer Interesse. Kommt gut durch diesen Donnerstag - und feiert noch schön, liebe Schaltjahres-Geburtstagskinder. Morgen macht mein Kollege Johannes Böhler hier weiter.

Alle Nachrichten aus Baden-Württemberg findet ihr wie gewohnt auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch im Radio und TV.

Arbeitsmarktzahlen für Februar

Die Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg ist erneut gestiegen. Im Februar waren im Land 268.566 Menschen arbeitslos gemeldet - 487 oder 0,2 Prozent mehr als im Januar, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Stuttgart mitteilte. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 4,2 Prozent. Im Vergleich zum Februar 2023 stieg die Zahl der Arbeitslosen um 11,0 Prozent. Damals hatte die Agentur 241.912 Arbeitslose erfasst. Die Quote hatte bei 3,8 Prozent gelegen. Der Stichtag für die aktuellen Zahlen war nach Angaben der Arbeitsagentur der 14. Februar.

Das ändert sich im März

Der 1. März steht vor der Tür - und mit ihm wichtige Änderungen. So steigt etwa die Umzugspauschale für die Steuererklärung und der Anspruch auf Impfungen gegen das Coronavirus ändert sich. Außerdem werden auch wieder die Uhren umgestellt. Das kommt sonst noch auf uns zu:

Vollsperrung der A6 bei Schwetzingen bis Montagmorgen

Am Wochenende wird die Autobahn 6 bei Schwetzingen für mehrere Tage gesperrt. Schon heute Abend um 20 Uhr sollten die Auf- und Abfahrten an der Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim geschlossen werden, teilte die Autobahn GmbH Südwest mit. Von Freitag 20 Uhr bis Montag 5 Uhr wird die A6 dann in beide Richtungen gesperrt sein. Die Autobahn GmbH plant, den Verkehr großräumig umzuleiten und mit Wegweisern darauf hinzuweisen. Reisenden wird empfohlen, sich an die Umleitungen zu halten und eigene Navigationssysteme auszuschalten. Das vermeide Belastungen auf vermeintlichen Schleichwegen und schone die Anwohner. Während der Vollsperrung soll eine Überführung der B39 abgebaut werden.

Autobahn zwischen Merklingen und Hohenstadt wieder gesperrt

Die Autobahn zwischen Merklingen und Hohenstadt ist wieder gesperrt, sagte mir Sebastian Frisch vom SWR1 Verkehrsservice gerade. Laut Polizei muss die Fahrbahn nach dem Lkw-Brand gereinigt werden. Das Ganze wird wohl bis in den frühen Nachmittag dauern. Vermutlich bleibt die Autobahn bis dahin gesperrt. Gegen 9 Uhr war die Sperrung kurz aufgehoben worden, damit der Verkehr, der sich direkt hinter der Unfallstelle staute, durchgelassen werden konnte. 

Landwirte kritisieren Polizeieinsatz in Biberach

Nach dem abgesagten Politischen Aschermittwoch in Biberach mit massiven Protesten von Landwirtinnen und Landwirten kritisieren Teilnehmer der Demonstration das Vorgehen der Polizei. Gegenüber dem SWR haben sie die Ereignisse aus ihrer persönlichen Sicht beschrieben:

Biberach

Bauernprotest am Aschermittwoch Landwirte kritisieren Polizeieinsatz in Biberach

Nach den Ausschreitungen beim Politischen Aschermittwoch der Grünen in Biberach gibt es Kritik von Landwirten an der Polizei. Auch im Landtag wurde am Mittwoch über den Polizeieinsatz debattiert.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Nach Attentat auf Straßburger Weihnachtsmarkt: Prozess beginnt

Nach dem Attentat auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt im Jahr 2018 mit fünf Toten und elf Verletzten beginnt diese Woche in Paris der Prozess. Angeklagt sind vier Männer. Da der Haupttäter, ein 29-jähriger Islamist, damals zwei Tage nach dem Attentat bei einem Schusswechsel mit der Polizei gestorben war, müssen sich nun diejenigen vor Gericht verantworten, die ihm damals geholfen haben sollen.

Straßburg / Paris

Bis Anfang April wird in Paris verhandelt Nach Attentat auf Straßburger Weihnachtsmarkt: Prozess beginnt

Es hatte die Menschen in Frankreich in Schockzustand versetzt - das Attentat auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt im Jahr 2018. Jetzt kommen vier Männer deswegen vor Gericht.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Baumfällung durch Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern in der Kritik

Wollte die Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern Leib und Leben schützen, oder hat sie schlicht gegen Denkmal- und Naturschutz verstoßen? Bäume, die ohne Genehmigung gefällt wurden, sorgen in Hechingen (Zollernalbkreis) für Ärger. Die Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern ließ auf dem Grundstück der Villa Silberburg im Hechinger Fürstengarten Bäume fällen. Grundstück und Villa gehören zwar dem Fürsten, die zuständigen Behörden hätte er dennoch vorher fragen müssen. Landratsamt und Stadt prüfen nun, ob ein Bußgeld in Höhe von bis zu 250.000 Euro fällig wird. Die Unternehmensgruppe teilte dem SWR mit, man habe eine dringende "Verkehrssicherungsmaßnahme" durchgeführt und dabei auch noch Sturmholz vom Grundstück entfernt. Der Vorgang liege beim Rechtsanwalt.

Landgericht Hechingen: Prozess wegen versuchten Mordes

Am Landgericht Hechingen läuft ein Prozess wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und Beihilfe dazu. Heute ist der zweite Verhandlungstag. Laut Staatsanwaltschaft sind zwei Männer angeklagt: Einer der beiden soll mehrfach mit einem Messer auf einen Mann eingestochen haben. Das Opfer soll wenige Tage vorher auf den mutmaßlichen Täter uriniert haben, als dieser betrunken war. Das wurde gefilmt. Der andere Angeklagte soll den Hauptbeschuldigten zum Tatort gefahren und von dort wieder mitgenommen haben.

Robert-Bosch-Krankenhaus auf Warnstreik vorbereitet

Der letzte Warnstreik im ÖPNV hat dem Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) in Stuttgart mehrere Stunden lang massive Probleme bereitet. Die Parkplätze am Haus reichten nicht aus, und Rettungswagen kamen nicht durch den Pendler-Stau. Viele Menschen seien gar nicht erst bis zur Notaufnahme vorgedrungen, so Mark Dominik Alscher, medizinischer Geschäftsführer des RBK. Beim jetzigen Warnstreik, der bis morgen dauert, soll das nicht mehr passieren:

Stuttgart

Nach Verkehrschaos beim letzten Warnstreik Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart: Mit dem Bus-Shuttle zur Klinik

Nach Problemen mit dem letzten ÖPNV-Streik hat das Robert-Bosch-Krankenhaus einen Shuttle-Service für die beiden Streiktage eingerichtet. Das Krankenhaus ist mit dem Betrieb zufrieden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Beifahrerin in letzter Minute gerettet: Auto komplett ausgebrannt

Während der Fahrt ist gestern Abend nahe Schwäbisch Hall ein Kleinwagen in Brand geraten. Der 65 Jahre alte Fahrer brachte das brennende Fahrzeug an der nächsten Bushaltestelle zum Stehen, stieg aus und wollte seiner 72-jährigen Beifahrerin aus dem Fahrzeug helfen. Doch das brennende Auto rollte weg. Vermutlich, weil es nicht richtig gesichert war, so die Polizei. Nach etwa 30 Metern kam das Auto an einem Zaun zum Stehen. Ein Zeuge konnte die Frau dann in letzter Minute aus dem Auto befreien, das anschließend völlig ausbrannte.

Schwäbisch Hall

Zwei Verletzte nach Fahrzeugbrand in Schwäbisch Hall Brennendes Auto bei Schwäbisch Hall: Zwei Schwerverletzte

Am Mittwochabend ist eine Frau aus einem brennenden Fahrzeug gerettet worden. Sie und ihr Mitfahrer wurden - anders als zunächst von der Polizei berichtet - schwer verletzt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Lokführer-Ausbildung in Freiburg

Eine Weichenstellung gegen den Fachkräftemangel? Die Deutsche Bahn hat in Freiburg einen neuen Ausbildungsstandort an den Start gebracht. Seit September können sich junge Menschen zu Nachwuchs-Eisenbahnern ausbilden lassen. Sie lernen Züge zu steuern und auf Rangierbahnhöfen oder auf einem Stellwerk zu arbeiten. Ein großer Vorteil für die Azubis aus der Region Freiburg: Sie müssen nicht mehr zu den bisherigen Standorten nach Esslingen oder Ettlingen (Kreis Karlsruhe) pendeln. Das soll Zeit sparen und noch mehr Nachwuchskräfte für die Arbeit auf der Schiene motivieren.

Freiburg

Neuer Standort der Deutschen Bahn Ausbildung zum Lokführer? Das geht jetzt in Freiburg

Die Deutsche Bahn hat einen neuen Ausbildungsstandort in Freiburg eröffnet. 45 junge Menschen lassen sich dort zu Lokführern und Fahrdienstleitern ausbilden.

Nach Angriff auf Lehrer noch keine Spur

Zwei Tage nach dem Angriff auf einen Lehrer in Ulm-Wiblingen fehlt von dem Täter noch jede Spur. Die Polizei wollte auch gestern keine weiteren Einzelheiten mitteilen. Ermittelt werde gegen Unbekannt wegen versuchten Mordes, hieß es weiterhin. Der Lehrer war am Montagnachmittag vor der Sägefeldschule mit einem Gegenstand niedergeschlagen und verletzt worden. Der Angreifer flüchtete laut Polizei zu Fuß. Für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Schule gibt es ein psychologisches Betreuungsangebot.

Verkehr entspannt sich wieder

Durch die Warnstreiks sind rund um die betroffenen Städte viele heute aufs Auto umgestiegen. In den meisten Städten hat sich der Verkehr wieder entspannt, sagt Sebastian Frisch aus dem SWR1 Verkehrsservice. Längere Staus gibt es allerdings weiterhin auf vielen Straßen in und rund um Stuttgart, wie etwa auf der B14 und B27. Und noch eine Info: Die Sperre auf der A8 von Ulm nach Stuttgart bei Hohenstadt ist aufgehoben. Hier brannte heute Morgen ja ein Lkw. Die Bergung dauert noch, sagt die Polizei, aber immerhin eine Spur ist inzwischen wieder frei. 

Österreich beschlagnamt Autos von Rasern

Das sollten Urlauber aus Baden-Württemberg wissen: Raser werden in Österreich ab morgen härter bestraft. Bei extremer Geschwindigkeitsüberschreitung kann die Polizei das Auto beschlagnahmen und versteigern. Ist jemand schon als Raser vorbestraft, ist das Auto sogar schon bei geringerer Geschwindigkeitsüberschreitung weg. Ähnliche Strafen gibt es schon in Italien und der Schweiz. Erst vergangene Woche hat die Tiroler Polizei einen 18-jährigen Deutschen in einer 60 km Zone mit 164 km/h erwischt.

Prozessstart nach Eritrea-Ausschreitungen in Stuttgart

Die Szenen, die sich rund um eine Veranstaltung von Eritreern am 16. September 2023 in Stuttgart ereigneten, haben bundesweit für Aufsehen und Erschrecken gesorgt. In einem ersten Prozess muss sich nun ein 29-Jähriger mit eritreischer Staatsangehörigkeit im Rahmen der Ausschreitungen verantworten. Er soll, so die Staatsanwaltschaft Stuttgart, als erstes mit Gegenständen geworfen haben - darunter der Betonfuß eines Bauzauns. Ihm werden Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. 

Stuttgart

Prozess zeigte Überforderung der Polizei - Strobl begrüßt Urteil Fast vier Jahre Haft wegen Krawallen bei Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart

Nach Krawallen bei einem Treffen von Eritreern in Stuttgart steht das erste Urteil fest: Ein 29-Jähriger muss knapp vier Jahre in Haft. Er hatte Steine auf Polizisten geworfen.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Verdächtige Gegenstände entpuppen sich als Zeiterfassungs-Geräte

Die Polizei sperrte in den vergangenen Tagen teils stundenlang zwei Bahnhöfe in der Region Bodensee-Oberschwaben, um verdächtige Kästchen zu untersuchen. Am Freitag traf es den Lindauer Inselbahnhof, am Montag den Bahnhof in Aulendorf im Kreis Ravensburg. Jetzt ist klar, um was es sich dabei gehandelt hat.

Lindau/Aulendorf

Polizeieinsätze an Bahnhöfen in Lindau und Aulendorf Verdächtige Gegenstände entpuppen sich als Zeiterfassungs-Geräte

Verdächtig aussehende Kästchen haben in den vergangenen Tagen zu Polizeieinsätzen und teils stundenlangen Sperrungen von Bahnhöfen in Lindau und Aulendorf geführt.

Pflegekammer in BW kommt wohl nicht

Ein Projekt, für das Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) besonders warb und seit 2016 in Planung ist, steht nun wohl vor dem Aus: die Pflegekammer in Baden-Württemberg. "Es zeichnet sich ab, dass das Quorum für eine Pflegekammer in Baden-Württemberg nicht erreicht wird", sagte Lucha am Mittwoch im Sozialausschuss des Landtags in Stuttgart. Er bedauere das. Man müsse sich überlegen, warum man die Pflegekräfte nicht von den Vorzügen der Kammer habe überzeugen können. Sowohl das Verfahren zur Pflegekammer als auch das Projekt selbst standen in der Kritik. Die Pflegekräfte mussten aktiv Einwände gegen die Errichtung der Kammer erheben, was Gewerkschaften und Opposition als undemokratisch bezeichnet. Auch dass die meisten Pflegekräfte zahlende Mitglieder der Pflegekammer sein müssten, wurde kritisiert.

Baden-Württemberg

Viele Pflegekräfte sehen keinen Mehrwert Pflegekammer in Baden-Württemberg wohl gescheitert

Die in Baden-Württemberg geplante Pflegekammer wird voraussichtlich nicht eingerichtet. Der zuständige Minister geht von einer Ablehnung aus. An dem Projekt gibt es scharfe Kritik.

Pfadfinder veröffentlichen Studie zu Missbrauch

Die deutschen Pfadfinder veröffentlichen am Vormittag eine Studie zu sexualisierter Gewalt in ihrem Verband. Vorab wurde bisher nur bekannt, dass die Täter oft Jugendliche selbst waren. Es ist die erste derartige Untersuchung in Deutschland, die sich auf einen Jugendverband bezieht.

Aus in der Champions League: Allianz MTV Stuttgart verliert bei Fenerbahce Istanbul

In der Volleyball Champions League hat Allianz MTV Stuttgart die Sensation verpasst. Nach dem 3:2-Erfolg im Viertelfinal-Hinspiel verloren die Schwäbinnen das Rückspiel bei Fenerbahce Istanbul mit 1:3.

Stuttgart

Volleyball | Champions League Aus in der Champions League: Allianz MTV Stuttgart verliert bei Fenerbahce Istanbul

In der Volleyball Champions League hat Allianz MTV Stuttgart die Sensation verpasst. Nach dem 3:2-Erfolg im Viertelfinal-Hinspiel verloren die Schwäbinnen das Rückspiel bei Fenerbahce Istanbul mit 1:3.

Warnstreik macht sich auf Straßen bemerkbar

Der Warnstreik im kommunalen Nahverkehr, wie unten im Bild aus Karlsruhe, macht sich so langsam in den betroffenen Städten bemerkbar, sagt Sebastian Frisch vom SWR1 Verkehrsservice. Demnach stockt es nun auch immer mehr auf den Strecken rund um Esslingen und Heilbronn.

Streik in Karlsruhe
Auch in Karlsruhe wird der kommunale Nahverkehr bestreikt.

Vorläufig keine LEA in Reutlingen-Betzingen

Die Geflüchtetenunterkunft in Reutlingen-Betzingen wird vorläufig keine offizielle Landeserstaufnahmestelle. Die Zelt-Hallen-Konstruktion am Reutlinger Stadtrand bleibt laut Ministerium eine Notunterkunft. Ab März wird der Kreis Reutlingen dort Geflüchtete beherbergen. Es gibt Platz für maximal 300 Menschen. Die meisten Flüchtlinge kommen aus der Türkei und der Ukraine.

Reutlingen-Betzingen

Landeserstaufnahmestelle ist vorläufig vom Tisch Land übernimmt Notunterkunft für Flüchtlinge bei Reutlingen

Eine Unterkunft in Reutlingen-Betzingen wird vorläufig keine Landeserstaufnahmestelle. Sie wird zur Notunterkunft, teilt das Stuttgarter Ministerium für Migration mit.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Fischer-Dübel aus BW mit Umsatzrekord

Der Dübel-Hersteller "Fischer" aus Waldachtal im Landkreis Freudenstadt hat im vergangenen Jahr Waren für knapp 1,2 Milliarden Euro verkauft - so viel wie noch nie in der Firmengeschichte.

So ist die Lage auf den Straßen

Wegen des Warnstreiks im kommunalen Nahverkehr könnten die Straßen heute etwas voller sein. Mein Kollege Sebastian Frisch vom SWR1 Verkehrsservice sagt, dass rund um Stuttgart gerade mehr los ist auf den typischen Strecken in die Stadt rein, wie etwa auf der B14, B27 oder B297, aber kein Chaos. In den anderen Städten von den Warnstreiks betroffenen Städten sei es im Moment noch weitgehend entspannt.

Vorsicht auf der A8 München in Richtung Stuttgart, zwischen Merklingen und Hohenstadt, steht ein brennender Lkw auf dem Standstreifen. Hier gibt es aktuell zwei Kilometer Stau, bitte eine Rettungsgasse freihalten.

Auf der A5 Basel in Richtung Karlsruhe, zwischen Weil am Rhein/Hüningen und Dreieck Neuenburg liegen Gegenstände auf der Fahrbahn.

Vorsicht auf der A8 Stuttgart in Richtung Karlsruhe, zwischen Pforzheim-West und Karlsbad steht ein defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen.

Wie es auf eurer Strecke aussieht, könnt ihr hier nachlesen:

Frau kommt bei Zimmerbrand in Ulm ums Leben

Bei einem Brand in der Ulmer Weststadt ist gestern eine 60-jährige Frau ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr waren zahlreiche Notrufe eingegangen, weil aus dem oberen Geschoss des Mehrfamilienhauses Flammen schlugen. Als die Rettungskräfte eintrafen, sei die Frau bereits tot gewesen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Warum wir ein Schaltjahr brauchen

In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg leben Tausende Menschen, die an einem 29. Februar geboren wurden. In diesem Jahr können sie endlich wieder feiern. Wir erklären, warum es Schaltjahre überhaupt gibt:

29. Februar 2024 Warum wir ein Schaltjahr brauchen

In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg leben Tausende Menschen, die an einem 29. Februar geboren wurden. In diesem Jahr können sie endlich wieder feiern. Wir erklären, warum es Schaltjahre überhaupt gibt.

Die Nacht SWR1

Deutsche Fußball-Frauen für Olympia qualifiziert

Die deutschen Fußball-Frauen fahren zu den Olympischen Spielen nach Paris. Sie haben sich durch einen 2:0 Sieg gegen die Niederlande in der Nations League im Spiel um Platz 3 qualifiziert. Nations-League Siegerinnen sind die Spanierinnen - sie haben das Finale gegen Frankreich mit 2:0 gewonnen.

2:0-Sieg im Endspiel um Olympia Deutschlands Fußballerinnen fahren nach Paris

Deutschlands Fußballerinnen haben das "Endspiel" um die Olympia-Teilnahme gegen die Niederlande für sich entschieden und fahren nach Paris. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewann am Mittwochabend (28.02.2024) in Heerenveen mit 2:0 gegen die Niederlande.

Dietenheimer Sportverein rodet Waldstück

Eigentlich sollten 15 kranke Bäume beim Fußballplatz in Dietenheim-Regglisweiler im Alb-Donau-Kreis gefällt werden. Aber jetzt liegen da um die 150 umgesägte Bäume direkt hinter dem Fußballplatz. Naturschützer sind entsetzt, und es stellt sich die Frage, wie groß ist der Schaden? Wie es dazu kam und wie es weitergeht - meine Kollegin Maja Nötzel hat sich erkundigt:

So wird das Wetter in BW

Nach einem kühlen Morgen startet der Vormittag mit Hochnebelfeldern, vor allem Richtung bayerische Grenze und Bodensee - ansonsten ist es recht sonnig. Dieser Nebel bricht dann im Laufe des Nachmittags immer weiter auf, Baden-Württemberg erwartet also ein freundlicher Tag. Die Temperaturen liegen zwischen 9 und 14 Grad.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr übrigens jederzeit in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus der SWR Aktuell-Sendung von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (35,1 MB | MP4)

Warnstreiks im ÖPNV: Diese Städte sind betroffen

Unter anderem in Stuttgart, Karlsruhe, Heilbronn, Freiburg, Baden-Baden, Esslingen und Konstanz stehen heute Busse und Bahnen des kommunale Nahverkehrs still. Grund dafür sind Verhandlungen der Gewerkschaft ver.di über neue Manteltarifverträge für die kommunalen Nahverkehrsbetriebe. In Baden-Württemberg sollen die Warnstreiks bis inklusive Freitag andauern. In anderen Bundesländern legten bereits am Montag die Angestellten ihre Arbeit nieder, etwa in Trier, in Städten im Saarland und auch in Schleswig-Holstein.

Baden-Württemberg

Gemeinsamer Protesttag Streiks am Freitag: ver.di und Fridays For Future demonstrieren in BW

ver.di setzte am Freitag den Warnstreik im ÖPNV in sieben baden-württembergischen Städten fort. Dabei fanden auch gemeinsame Proteste mit Fridays For Future statt.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Der Ticker vom Mittwoch zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Mittwoch ++ Liftbetreiber am Feldberg in Finanznot? ++ Debatte um Proteste gegen Grüne ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.