Das undatierte Handout zeigt einen Japankäfer (Popillia japonica)- Archivbild

Das war der BW-Newsticker am Mittwoch

BW-Newsticker am Morgen: Finanzminister: "Müssen für Wohlstand länger arbeiten", Japankäfer bedroht heimische Arten

Stand
Autor/in
Florian Barz
Bild von Florian Barz

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Florian Barz.

Tschüss, kommt noch gut durch den Tag!

"Ähm", das war's von mir an dieser Stelle, ich verabschiede mich. Kommt trocken durch den Tag und bis morgen an dieser Stelle. Bis dahin könnt ihr euch auch über alle Themen aus Baden-Württemberg auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und Twitter und natürlich auch in Radio und Fernsehen auf dem Laufenden halten.

"Ähm"-Eis in Gaggenau für Unentschlossene

Die Auswahl der richtigen Eissorte gehört offenbar zu den schwierigeren Entscheidungen des Lebens. In einer Eisdiele in Gaggenau im Kreis Rastatt gibt es jetzt eine neue Eissorte für alle Unentschlossen: sie heißt "Ähm". Laut Eisdielen-Betreiber Alessandro Cimino ist das eine Anspielung, weil fast jeder Kunde als erstes "Ähm" sage, wenn er oder sie an der Reihe sei. Das "Ähm"-Eis besteht aus weißer Schokolade und Pistazien-Crunch.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 2. August 2023 um 8 Uhr 30.

Neuer Höchststand bei Zahl der Kindeswohlgefährdungen

Die Jugendämter in Deutschland haben im vergangenen Jahr mehr als 62.000 Fälle von Kindeswohlgefährdungen festgestellt. Das sind so viele wie noch nie. Diese Kinder und Jugendlichen hätten Vernachlässigung, psychische, körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt, teilte das Statistische Bundesamt mit. In 68.900 Fällen lag nach Einschätzung der Behörden zwar keine Kindeswohlgefährdung vor, jedoch ein erzieherischer Hilfebedarf. Auch die Zahl der Verdachtsmeldungen hat deutlich zugenommen.

In immer mehr Kommunen fehlen Schornsteinfeger

Über den Fachkräftemangel und die Nachwuchssorgen in vielen Branchen könnte man fast in einem eigenen Liveticker berichten. Auch Schornsteinfeger gibt es in Baden-Württemberg leider immer weniger. Deshalb bleiben viele Kehrbezirke inzwischen unbesetzt - zum Beispiel in Pforzheim.

Pforzheim

Drei von acht Kehrbezirken in Pforzheim unbesetzt In immer mehr Kommunen fehlen Schornsteinfeger

Sie sind für den Brandschutz in den Wohnhäusern zuständig und immens wichtig für die Sicherheit der Bewohner: die Schornsteinfeger. Doch frei werdende Kehrbezirke bleiben immer häufiger unbesetzt - auch in Pforzheim.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

"Hugo Boss" erzielt Rekordumsätze

Gute Nachrichten aus der deutschen Wirtschaft sind ja zuletzt eher selten zu lesen. Der Metzinger Modekonzern "Hugo Boss" widersetzt sich dem negativen Trend: Im zweiten Quartal hat das Unternehmen erneut Rekordumsätze erzielt. Hauptursache sei die Umsetzung seiner neuen Markenstrategie, teilte das Management mit. Man habe es geschafft, in den sozialen Medien viele Jugendliche anzusprechen. Die Erlöse kletterten innerhalb eines Jahres um 20 Prozent auf gut eine Milliarde Euro.

Krebspest im Dreisamtal bedroht Ökosystem

In der Brugga bei Kirchzarten (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) breitet sich eine Tierseuche immer weiter aus. Die Krebspest ist so aggressiv, dass der gesamte Bestand der Dohlenkrebse bedroht ist. Das wiederum bedroht das ganze Ökosystem, denn die Tiere fressen Algen und Schädlinge im Wasser. Fachleute legen deshalb jetzt die Verbindungsbäche trocken, um eine Ausbreitung zu vermeiden.

Kirchzarten

Den seltenen Dohlenkrebs retten Kampf gegen die Krebspest: Mühlbach bei Kirchzarten trockengelegt

Um die aggressive Krebspest einzudämmen, wurde am Dienstag der Mühlbach bei Kirchzarten trockengelegt. Was bedeutet die Tierseuche für den Menschen und wie geht es jetzt weiter?

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden

NASA empfängt wieder Signal von "Voyager 2"

Wir blicken an dieser Stelle mal über Baden-Württemberg hinaus - genauer gesagt etwa 20 Milliarden Kilometer ins Weltall. Dort - am Randes unseres Sonnensystems - befindet sich aktuell nämlich die Raumsonde "Voyager 2". Es dauert mehr als 18 Stunden, bis ein Signal die Erde erreicht. Gestern gab es weltweit große Aufregung, weil der Kontakt zur Raumsonde nach fast 50 Jahren abgebrochen war. Heute hat die NASA Entwarnung gegeben: Die Signalstörung ist repariert, die Raumsonde funkt wieder in Richtung Erde.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 2. August 2023 um 8 Uhr.

Pforzheimer Klingel-Gruppe: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Karlsruhe hat das Insolvenzverfahren für die Pforzheimer Klingel-Gruppe eröffnet. Der Versandhändler hatte im Mai verkündet, zahlungsunfähig zu sein. Als Ursachen wurden Umsatzrückgänge seit Beginn des Krieges in der Ukraine sowie gestiegene Kosten genannt. Betroffen von der Insolvenz sind rund 1.800 der bundesweit 2.000 Beschäftigten. Ziel sei es jetzt, schnellstmöglich einen Investor zu finden. Gespräche dazu liefen bereits.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 2. August 2023 um 7 Uhr 30.

Aufträge bei Maschinenbauern brechen ein

Die Stimmung im Maschinenbau in Baden-Württemberg ist gerade - vorsichtig formuliert - durchwachsen. Die Aufträge gehen weiter zurück - zuletzt um 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig leidet die Branche weiter unter hohen Energiekosten. Der Branchenverband VDMA rechnet deshalb damit, dass die Unternehmen für das nächste Jahr vorsichtiger planen und weniger investieren. Immerhin: In diesem Jahr seien die Auswirkungen noch nicht so groß, weil viele Firmen noch Aufträge abarbeiten könnten. Auch mit einem Abbau von Arbeitsplätzen ist erst mal nicht zu rechnen.

Heute weltweiter Erdüberlastungstag

Statistisch gesehen hat die Weltbevölkerung heute die für das gesamte Jahr zur Verfügung stehenden natürlichen Ressourcen der Erde aufgebraucht. Heißt: Ab heute leben wir auf Kosten folgender Generationen. Ausgerechnet hat das die amerikanische Umweltorganisation Global Footprint Network. In Deutschland war der sogenannte Erdüberlastungstag übrigens schon am 4. Mai. Würden alle Menschen so leben wie wir, bräuchten wir umgerechnet drei Erden.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 2. August 2023 um 5 Uhr 30.

Nach Angriff im Freibad: Mitarbeiter sollen Selbstverteidigung lernen

In einem Freibad in Bruchsal wurde im Juli ein Rettungsschwimmer von einem Badegast angegriffen und im Gesicht verletzt. Die Beschäftigten im Bad sollen deshalb jetzt geschult werden, um sich besser selbst verteidigen zu können.

Bruchsal

Weder Alkoholverbot noch Schließung geplant Nach Angriff im Freibad Bruchsal: Mitarbeiter sollen Selbstverteidigung lernen

Im Juli wurde ein Rettungsschwimmer in einem Freibad in Bruchsal von einem Badegast angegriffen. Angedrohte Konsequenzen kommen zunächst nicht. Das Freibad bleibt geöffnet.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Kassiererin im Museum soll fast eine Million veruntreut haben

Apropos Schweiz: Heute beginnt am Basler Strafgericht ein Prozess gegen eine frühere Kassiererin der Fondation Beyeler in Riehen (Kanton Basel-Stadt). Die Frau soll jahrelang Eintrittsgelder des Museums für sich behalten haben. Insgesamt geht es um eine Summe von fast einer Million Schweizer Franken. Vorgeworfen wird ihr gewerbsmäßiger Diebstahl und mehrfache Veruntreuung.

Basel

Jahrelang Eintrittsgelder veruntreut Ehemalige Kassiererin der Fondation Beyeler muss ins Gefängnis

Das Basler Strafgericht hat am Freitag eine ehemalige Kassiererin der Fondation Beyeler zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Die Frau hatte jahrelang Eintrittsgelder veruntreut.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Pistorius besucht Karrierecenter der Bundeswehr

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) ist gerade auf Baden-Württemberg-Reise. Gestern besuchte er das Bundeswehrkrankenhaus in Ulm. Heute schaut er in Stuttgart vorbei - genauer gesagt im Karrierecenter der Bundeswehr. Denn neben Mängeln bei der Ausrüstung ist der Personalmangel aktuell das größte Problem der Truppe. Dazu passt eine aktueller Bericht des "Spiegel". Demnach haben sich zwischen Januar und Ende Mai 2023 sieben Prozent weniger Menschen bei der Bundeswehr beworben als im Vorjahreszeitraum. Allein in diesem Jahr fehlen der Bundeswehr nach eigenen Angaben rund 21.000 Soldatinnen und Soldaten.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 2. August 2023 um 8 Uhr.

Blick auf die Straßen: Staus wegen Schweizer Nationalfeiertag

Gestern war in der Schweiz Nationalfeiertag. Und das wirkt sich heute leider auf den Verkehr in Baden-Württemberg aus. Denn die Abfertigung der Lkws läuft erst jetzt nach und nach an. Die Folge sind Staus und stockender Stau. Zum Beispiel aktuell auf der A5 Karlsruhe Richtung Basel.

Wie es auf eurer Strecke aussieht könnt ihr hier nachschauen:

Wie Metzgereien in BW mit Nachwuchssorgen umgehen

Hier im Ticker ging es ja heute Morgen schon um den Nachwuchsmangel in Kitas und bei der Bundeswehr. Jetzt geht es an dieser Stelle um die Wurst. Auch im Handwerk fehlt es bekannterweise an Fachkräften. Besonders betroffen: Metzgereien. Denn die haben bei vielen jungen Menschen nicht das beste Image.

Kita-Betreuung im Land bundesweites Schlusslicht

Nur knapp 30 Prozent der Kinder unter drei Jahren werden in Baden-Württemberg aktuell in Kindertagesstätten betreut. Das liegt in erster Linie daran, dass es nicht genügend Plätze gibt. Gewerkschaften und Verbände kritisieren den Personalmangel und eine mangelnde Finanzierung. Viele Eltern werden das Problem kennen, denn vor allem in größeren Städten kommt man erstmal nur auf Wartelisten.

Baden-Württemberg

Niedrigste Betreuungsquote BW bei Kinderbetreuung in Kitas Schlusslicht

Bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren liegt Baden-Württemberg bundesweit auf dem letzten Platz. Verbände und Gewerkschaften fordern eine bessere Finanzierung für die Kitas.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Zehn Windräder bei Burladingen geplant

Noch steht die Region Neckar-Alb ziemlich blank da, was die Zahl an Windparks angeht. Das will der Zollernalbkreis ändern: mit zehn Windkraftanlagen rund um Burladingen. Bis zum Jahresende soll die Genehmigung da sein - im Eilverfahren.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 2. August 2023 um 6 Uhr 30.

Schnappschildkröte in Achern untergetaucht

Falls ihr noch nicht richtig wach seid, dann schaut euch mal diesen Film an. Es geht um eine Schnappschildkröte, die in einem Tümpel bei Achern (Ortenaukreis) lebt und sich nicht einfangen lassen möchte. Und sie ist bissig: Amerikanische Schnappschildkröten können mühelos Finger oder Zehen samt Knochen durchtrennen. 

Video herunterladen (449,9 MB | MP4)

BW-Finanzminister: "Müssen alle länger arbeiten"

Rente mit 67? Das ist aus Sicht des baden-württembergischen Finanzministers Danyal Bayaz (Grüne) nicht mehr lange durchzuhalten. "Meine Generation muss sich auf längeres Arbeiten im Alter einstellen - auch wenn wir unseren Wohlstand halten wollen", sagte Bayaz der Deutschen Presse-Agentur. Er halte das für viele Berufe für zumutbar, weil sich die Arbeitswelt fundamental verändere. "Körperlich anstrengende Arbeit wird weniger, Wissensarbeit wird mehr", so Bayaz.

Was heute wichtig wird

Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) ist heute erneut in Baden-Württemberg unterwegs. Am Vormittag besucht er das Karrierecenter der Bundeswehr in Stuttgart. Neben Mängeln bei der Ausrüstung ist der Personalmangel aktuell das größte Problem der Truppe.

Die Sommerferien haben gerade angefangen, doch in Stuttgart geht es auch schon um den Herbst. Denn auf dem Cannstatter Wasen wird ab heute die Fruchtsäule aufgebaut. Die Fruchtsäule ist das Zeichen des Erntedanks und vor allem das Wahrzeichen des Cannstatter Volksfestes, das am 22. September auf dem Wasen beginnt.

Eine klimafreundliche, emissionsarme Baustelle - die gibt es heute in der Tübinger Metzgerstraße zu sehen. Stadtwerke und ein Bauunternehmen wollen zeigen, welche Aspekte, Geräte und Maschinen dafür nötig sind, und welcher Beitrag mit einem solchen Baustellen-Setting auch für den Klimaschutz geleistet werden kann.

So wird das Wetter heute in BW

Auch am zweiten Tag beweist der August, dass der Sommer in Baden-Württemberg durchaus wechselhaft und nass sein kann. Nach den Schauern und Gewittern der letzten Tage bekommen wir weiterhin durchwachsenes Wetter. Zwiebellook und Regencape könnt ihr also getrost beibehalten - bei regnerischen 19 bis 24 Grad.

Mehr Infos zum Wetter für Baden-Württemberg gibt es hier aus der Fernsehsendung von SWR Aktuell gestern Abend:

Video herunterladen (39,3 MB | MP4)

Sind Lehrer faul? Empörung über Werbekampagne des Landes

Gut gemeint und doch völlig daneben: So könnte man die Kritik an der neuen Werbekampagne des Landes für neue Lehrkräfte zusammenfassen. Denn auf einem Plakat am Flughafen Stuttgart steht zusammengefasst: "Gelandet und gar keinen Bock auf Arbeit morgen? Mach, was dir Spaß macht und werde Lehrer*in". Lehrerverbände sind empört und sprechen von einem Skandal. Die Kampagne beleidige alle Lehrkräfte. Das Kultusministeriums erklärte dem SWR hingegen, dass der Slogan bewusst gewählt worden sei, um Aufmerksamkeit zu erregen. Die Zahl der Rückmeldungen auf die Plakate sei überdurchschnittlich.

Über dieses Thema berichtete SWR4 BW am 2. August 2023 um 6 Uhr.

In einer früheren Version dieses Eintrags wurde der Slogan auf dem Werbeplakat des Landes verkürzt und dadurch sinnentstellend wiedergegeben. Wir haben das Zitat entsprechend korrigiert .

Experten wollen Ausbreitung von Japankäfer verhindern

Er sieht eigentlich ganz harmlos aus, der Japankäfer. Doch der Käfer ist eine invasive Art, ziemlich gefräßig und bedroht laut Experten rund 300 Pflanzenarten in Baden-Württemberg. Das Landwirtschaftliche Technologiezentrum (LTZ) Augustenberg mit Sitz in Karlsruhe will nun verhindern, dass sich der Käfer im Land ausbreitet.

Baden-Württemberg

Gefahr für mehr als 300 Pflanzenarten Experten warnen vor Ausbreitung des Japankäfers in BW

Er ist eine Gefahr für die heimische Pflanzenwelt: der Japankäfer. Die invasive Art wurde in BW und der Schweiz gefunden und sorgt bei Experten jetzt für Alarmstimmung.

Einen schönen guten Morgen!

Mein Name ist Florian Barz und ich begleite euch heute bis 10 Uhr durch den Morgen in Baden-Württemberg. Lehrerverbände sind empört über eine neue Plakat-Kampagne des Landes. Da fallen Worte wie "Skandal", "niveaulos" und "beleidigend". Worum es genau geht, erfahrt ihr gleich hier. Außerdem schauen wir auf den Japankäfer, der für heimische Arten in Baden-Württemberg zur Bedrohung wird.

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik könnt ihr mir gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de schicken.

Bild von Florian Barz
Hat für euch die Lage im Blick: Florian Barz

Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Dienstag ++ Riesiger Laserstrahl sorgt für Notrufe ++ Prozess um S21-Mehrkosten geht weiter ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz