Prozessauftakt Landgericht Ulm: Nach einer Messerattacke auf zwei Mädchen in Illerkirchberg im Alb-Donau-Kreis steht der Tatverdächtige vor Gericht.

Das war der BW-Newsticker am Morgen

BW-Newsticker am Morgen: Prozessauftakt Illerkirchberg, VfB besiegt HSV, Sperrung der Gäubahn

Stand
Autor/in
Martin Heer
Bild: SWR-Redakteur Martin Heer

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Martin Heer.

Schönes Wochenende!

Das war's von mir für heute 🙂 Hier geht es am Montag weiter mit meinem Kollegen Marc-Julien Heinsch. Bis dahin findet ihr alle wichtigen Nachrichten auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und Twitter und natürlich auch im Radio und Fernsehen. Macht's gut und bis bald!

Ukrainer organisieren Festabend als Dank an Gemeinde

Kurz nach Beginn des Krieges gegen die Ukraine holte Iryna Dieterle ihre Tochter aus Kiew zu sich ins südbadische Herbolzheim (Kreis Emmendingen). Und sie lotste weitere Geflüchtete aus der Ukraine in ihre Region. "Alleine hätte ich das nie geschafft. Die Hilfe von den Nachbarn, anderen Deutschen und der Stadtverwaltung hat sehr geholfen", erzählt sie. Jetzt möchten sie und andere Ukrainerinnen und Ukrainer sich heute Abend bei der Gemeinde mit einem Fest bedanken. Auch der Bürgermeister wird erwartet.

Herbolzheim

Viel Unterstützung nach Angriff auf Ukraine Ukrainer danken Menschen in Herbolzheim mit Festabend

In Herbolzheim (Kreis Emmendingen) haben sich ukrainische Geflüchtete am Freitag für die Gastfreundschaft bedankt. In Herbolzheim leben 105 Geflüchtete aus der Ukraine.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Die Zukunft des Güterzugverkehrs

Es klingt vielleicht etwas nerdig, kann aber echt etwas verändern: Güterzüge sollen neue Kupplungen bekommen. Denn die werden immer noch wie vor hundert Jahren von Hand gekuppelt. Das kostet nicht nur viel Kraft, sondern auch eine Menge Zeit. Die sogenannte Digitale Automatische Kupplung wird laut Bahn das Zusammenkuppeln von Güterzügen deutlich beschleunigen. Das Ziel: Mehr Gütertransport über die Schiene. Mannheim soll dabei ein Pilotstandort werden.

Mein Kollege Frieder Kümmerer hat sich das genauer angeschaut. Seinen Bericht gibt's in aller Ausführlichkeit hier. Wie die neue Kupplung aussieht und was das für den Mannheimer Bahnhof bedeutet, seht ihr im Video:

Video herunterladen (95,5 MB | MP4)

Wer hat diesen Falter gesehen?

Eine Steinhummel tut sich am Nektar einer Kleeblüte gütlich, ein Admiral flattert übers hohe Gras - so könnte es gerade bei euch im Garten aussehen. Falls ihr das schöne Wetter am Wochenende draußen verbringt, könnt ihr auch mitmachen beim diesjährigen Insektensommer des NABU. Ab heute bis zum 11. Juni ruft der Naturschutzbund auf, eine Stunde lang Sechsbeiner in der Natur zu zählen und zu melden. Mit der Aktion will der NABU nach eigenen Angaben die Entwicklung von Hummeln, Käfern und Faltern besser nachvollziehen können. Die Zahl der Insekten ist in Deutschland seit Jahren rückläufig. Mehr Infos und eine praktische Zählhilfe zum Ausdrucken findet Ihr auf der Seite des NABU.

Ein Admiral-Falter sitzt auf einer Blüte
Insekten wie dieser Admiral sollen bei einer Aktion des NABU gezählt und gemeldet werden.

Über dieses Thema hat SWR1 Baden-Württemberg am 2. Juni 2023 um 9:30 Uhr berichtet.

Können Bahnstreiks doch noch abgewendet werden?

Vorgestern noch hatte die Gewerkschaft Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Warnstreiks bei der Deutschen Bahn als unausweichlich bezeichnet. Jetzt bewegen sich beide Parteien im Tarifkonflikt wieder aufeinander zu. Die Bahn hat ein Gesprächsangebot der EVG angenommen und hofft, dass zu einem Kompromiss und einem Tarifabschluss gefunden werden kann. Seit Monaten wird verhandelt, zuletzt hatte die EVG ein Angebot der Bahn als unzureichend abgelehnt. Die Gewerkschaft fordert mehr Geld für bundesweit rund 230.000 Beschäftigte. 

Über dieses Thema hat SWR1 Baden-Württemberg am 2. Juni 2023 berichtet.

Organspende-Tattoos in BW beliebt

Die Entscheidung, was nach dem Tod mit den eigenen Organen geschehen soll, ist eine sehr persönliche. Für viele ist klar, dass sie spenden wollen. Immer mehr zeigen das als Tattoo. Wie etwa Tatjana Elsner, die sich das Symbol dafür in Karlsruhe stechen lassen hat: "Ich finde das Tattoo mega cool, dass man das nach außen zeigen kann. Den Ausweis im Geldbeutel sieht keiner." Den Ausweis ersetzt das Tattoo zwar nicht, es kann aber für Angehörige ein hilfreiches Zeichen sein. Die Organspendetattoos sind kostenlos und gibt es in immer mehr Studios in ganz Deutschland. Unsere Reporterin Christina Libuda hat bei einem in Freiburg vorbeigeschaut:

Die aktuelle Verkehrslage in Baden-Württemberg

Etwas Geduld braucht ihr derzeit auf der A6 Heilbronn Richtung Nürnberg - zwischen Schnelldorf und Kreuz Feuchtwangen/Crailsheim steht ein defekter Lkw, es kommt daher zu drei Kilometern Stau. Stockenden Verkehr auf zwei Kilometern gibt’s derzeit auf der A8 Karlsruhe Richtung Stuttgart zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Ost. Der Grund wie meistens hier: eine Baustelle.

Mehr Infos zur aktuellen Verkehrslage findet ihr wie gewohnt in unserer SWR Aktuell-App oder hier:

Pride-Monat Juni: Erstmals CSD in Esslingen

Mit dem Juni hat der sogenannte Pride-Monat begonnen. Mit Protestaktionen, Partys und Paraden soll den ganzen Juni über auf die Rechte queerer Menschen aufmerksam gemacht werden. Erstmals wird dabei auch in Esslingen am Neckar ein Christopher Street Day veranstaltet. Die Motivation dahinter erklärt einer der Mitbegründer bei uns auf Instagram:

Kostbare Geige wiedergefunden

Wir bleiben thematisch auf der Schiene: Mitte Mai wurde einer 59-jährigen Berufsmusikerin im ICE von Stuttgart nach Berlin eine Geige gestohlen. Nach einem Zeugenaufruf hat die Polizei jetzt einen Fahndungserfolg gemeldet. Eine 35-jährige Frau soll den Koffer mit dem Instrument und weiterem Zubehör im Gesamtwert von mehr als 100.000 Euro an sich genommen haben. Die Geige soll demnächst der Eigentümerin zurückgegeben werden.

Über dieses Thema hat SWR3 am 1. Juni 2023 um 18 Uhr berichtet.

Gäubahn ab morgen streckenweise gesperrt

Ab morgen brauchen Bahnreisende zwischen Stuttgart und Singen starke Nerven. Die Gäubahn wird vom 3. Juni bis 28. Oktober teilweise gesperrt. Im Regionalverkehr gilt das zwischen Horb und Rottweil, für den Fernverkehr zwischen Horb und Singen. Grund dafür sind Bauarbeiten: Unter anderem soll die Strecke zweigleisig ausgebaut werden. Schienenersatzverkehr wird eingerichtet, für die Fahrt müsst ihr dadurch etwa eine dreiviertel Stunde mehr Zeit einplanen.

Ab Oktober bis November folgt dann eine weitere Sperrung der Strecke zwischen Stuttgart-Vaihingen und Böblingen. Zu deutlich längeren Einschränkungen dürfte es nach wie vor ab 2025 kommen: Ab dann soll die Gäubahn nämlich für sieben Jahre vom Stuttgarter Hauptbahnhof abgekoppelt werden.

Zug fährt auf der Gäubahnstrecke - Ihre Zukunft wird beim Faktencheck am Freitag diskutiert
Wegen Bauarbeiten wird die Gäubahn diesen Sommer teilweise gesperrt.

Sommerliche Temperaturen am Wochenende

Der Grillparty oder dem Freibadbesuch sollte dieses Wochenende in Sachen Wetter nichts im Wege stehen. Nach einer kühlen und sternklaren Nacht starten wir heute mit Temperaturen zwischen 7 und 14 Grad in den Tag. Später wird es sonnig und sehr trocken bei schwachem Wind mit Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad. Samstag und Sonntag bleibt es sonnig. Erst am Montag besteht am Alpenrand Gewittergefahr.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr übrigens jederzeit in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus den SWR Aktuell Fernsehnachrichten von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (33,9 MB | MP4)

Prozessauftakt nach Messerangriff in Illerkirchberg

Vor rund einem halben Jahr kam es in Illerkirchberg in der Nähe von Ulm zu einem tödlichen Messerangriff. Ein 14-jähriges Mädchen starb. Ab heute steht der Tatverdächtige vor Gericht. Um 10 Uhr soll der Prozess beginnen, über die Entwicklungen halten wir euch auf dem Laufenden. Was seit der Tat geschehen ist und wie sich die Gemeinde Illerkirchberg seitdem verändert hat, haben wir euch in einer Chronologie zusammengefasst:

Illerkirchberg

Prozess in Ulm Messerangriff in Illerkirchberg: Eine Chronologie der Ereignisse

Am 5. Dezember 2022 kam es in Illerkirchberg im Alb-Donau-Kreis zu einem tödlichen Messerangriff. Ein 14-jähriges Mädchen starb. Der Tatverdächtige steht seit Juni vor Gericht.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Über dieses Thema berichtet SWR 1 Baden-Württemberg am 2. Juni 2023 um 5:30 Uhr. 

Das wird heute wichtig

  • Heute beginnt der Prozess gegen einen 27-Jährigen nach dem Messerangriff in Illerkirchberg (Alb-Donau-Kreis). Der Mann soll dort am 5. Dezember eine 14-Jährige und ihre 13 Jahre alte Freundin auf dem Schulweg mit einem Messer attackiert haben. Die 14-Jährige starb an ihren Verletzungen. Angeklagt ist der Mann wegen Mordes und versuchten Mordes mit gefährlicher Körperverletzung.
  • Heute beginnt in Friedrichshafen erstmals die Brett- und Kartenspielmesse "Spiel doch!". Mit dabei sind unter anderem Branchengrößen wie Ravensburger. Die Messe für Familien und Spielbegeisterte dauert bis zum 4. Juni.
  • Steinhummeln, Lederwanzen und Blutzikaden - beim "Insektensommer" vom Naturschutzbund NABU sind von heute an bis zum 11. Juni alle Insektenfans aufgerufen, Sechsbeiner zu beobachten und zu zählen. Möglich ist das an vielen Orten, zum Beispiel im Garten, auf dem Balkon oder im Park. Der NABU bietet dafür eine Zählhilfe.

VfB Stuttgart: Großer Schritt Richtung Klassenerhalt

Mit einem am Ende deutlichen 3:0 ist der VfB Stuttgart im Hinspiel der Bundesliga-Relegation als Sieger aus der Partie gegen den Hamburger SV hervorgegangen. Für die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß trafen vor rund 47.500 Zuschauern in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena Konstantinos Mavropanos (1. Spielminute), Josha Vagnoman (51.) und Serhou Guirassy (54.). Damit hat der VfB vor dem Rückspiel in Hamburg am 5. Juni einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Highlights des Spiels hat euch unsere Sportredaktion hier zusammengefasst:

Guten Morgen!

Willkommen auf der Zielgeraden zum Wochenende 🌞. Bis um 10 Uhr bekommt ihr hier die wichtigsten Nachrichten für Baden-Württemberg. Unter anderem schauen wir nach Ulm, wo heute der Prozess nach dem Messerangriff in Illerkirchberg vergangenen Dezember beginnt. Wir fassen zusammen, was die Sperrung der Gäubahn ab morgen für Bahnreisende bedeutet. Und wir feiern gleich nochmal den gestrigen Sieg des VfB.

Mein Name ist Martin Heer. Fragen, Anregung oder Kritik könnt ihr mir gerne per Mail schicken an newsticker-bw@SWR.de.

Bild: SWR-Redakteur Martin Heer
SWR-Redakteur Martin Heer

Der Ticker vom Donnerstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Morgen ++ Mann auf Motorhaube mitgeschleift ++ Internationaler Kindertag ++ VfB vor der Relegation ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Nutzungsbedingungen und Datenschutz