Ein Kind sitzt am Tisch und isst.

Das war der BW-Newsticker am Morgen

BW-Newsticker am Morgen: Das fordert BW vom Flüchtlingsgipfel in Berlin, Immer mehr übergewichtige Kinder

Stand
Autor/in
Susanne Veil
Bild von SWR-Redakteurin Susanne Veil

Kurz, informativ und unterhaltsam - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Susanne Veil.

Auf Wiedersehen

Das war's für heute. Kommt gut durch den Tag und habt einen tollen Mittwoch. Ich danke euch fürs Mitlesen, Abstimmen und das Interesse und bin morgen wieder für euch am Ticker.

Bis dahin bekommt ihr alle wichtigen Nachrichten aus Baden-Württemberg rund um die Uhr auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, bei Instagram, Facebook und Twitter und natürlich auch im Radio und Fernsehen.

Schottergärten? Eurer Meinung nach eher nicht so

Über 400 Gärtnerinnen und Gärtner und solche mit oder ohne grünen Daumen haben abgestimmt. Dabei sind die meisten Ticker-Leserinnen und -Leser auf der Linie des Schmetterlings. Eure Meinung zu Schottergärten ist relativ klar: 80 Prozent von euch sind sie ein Graus. Damit seht ihr das Thema ähnlich wie viele Städte im Land, die verstärkt gegen solche Gärten vorgehen möchten. Eigentlich sind sie in Baden-Württemberg nämlich seit Juli 2020 verboten. Für 16 Prozent der Menschen, die abgestimmt haben, gilt: mein Garten ist meine Sache - sie verstehen die Einmischung und Aufregung nicht. Und 4 Prozent finden Schottergärten eigentlich ganz praktisch.

Bislang keine größeren Behinderungen in Stuttgart

Wir beobachten die Lage für euch in Stuttgart. Dort hatten die Aktivistinnen und Aktivisten der "Letzten Generation" ab 8 Uhr einen Protestmarsch durch die Innenstadt angekündigt. Sie wollten damit den Berufsverkehr stören. Bislang sind uns keine größeren Behinderungen bekannt. Sollte es noch zu Problemen gekommen sein, erfahrt ihr es auf unserer Seite.

Flüchtlingsrat BW ist besorgt

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg befürchtet, dass die heutigen Bund-Länder-Beratungen zur Migrationspolitik die Situation der Geflüchteten im Land verschlechtern könnte. Dem SWR sagte die Organisation: Statt den Ländern mehr Geld für die Unterbringung zu geben, könnte der Bund sie mit Gesetzesverschärfungen auf Kosten Geflüchteter ruhigstellen. Dementsprechend kritisiert der Flüchtlingsrat in Baden-Württemberg auch das Vorgehen des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne). Der Bund lehnt die Forderung der Länder nach mehr Geld jedoch ab

Über dieses Thema berichtete SWR2 BW am 10. Mai 2023 um 9:30 Uhr.

Popakademie in BW feiert 20. Geburtstag

Kennt ihr die Popakademie? Sie ist eine Hochschule in Baden-Württemberg, an der junge Künstlerinnen und Künstler Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich der Popmusik absolvieren können. Sie feiert heute ihr 20-jähriges Bestehen. Sie ist die einzige staatliche Hochschule in Deutschland, die sich auf den Bereich der Popmusik spezialisiert hat. Udo Lindenberg höchstpersönlich wird gratulieren. Hier gibt's was auf die Ohren, aus Mannheim berichtet SWR-Reporter Wolfgang Kessel:

Bessere Chancen für Geflüchtete auf dem Arbeitsmarkt: Ihr diskutiert

In Berlin wird heute zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern über den Umgang mit Geflüchteten diskutiert. Auch ihr debattiert auf unserem Instagram-Kanal fleißig. Denn heute wird es nicht nur darum gehen, wer die Unterbringung bezahlen soll. Gerade Unternehmen fordern angesichts des Fachkräftemangels, dass Flüchtlinge leichteren Zugang auf den deutschen Arbeitsmarkt erhalten. Dazu gehen die Meinungen in unserer Community auseinander. Viele finden gut integrierte Menschen, die eine Ausbildung oder Stelle haben, sollten eine Möglichkeit haben, in Deutschland zu bleiben. Häufig klingt diese Meinung ähnlich wie bei diesem User: "So ein Schwachsinn, Menschen abzuschieben die sich voll integrieren und sich in die allgemeine Gesellschaft einfügen. Es wäre sinnvoller Straftäter abzuschieben, die anderen Mitbürger nach dem Leben trachten wäre angebrachter, aber sie werden lieber von unseren Steuergeldern durchgefüttert." Was ist eure Meinung? Diskutiert gern mit.

Fahrlachtunnel in Mannheim wieder für den Verkehr frei

Pendler aus Mannheim und Ludwigshafen können aufatmen: Nach über anderthalb Jahren wird heute Mittag - laut Stadt Mannheim um 12 Uhr - der Fahrlachtunnel in Mannheim wieder für den Verkehr freigegeben. Er war wegen Sicherheitsmängeln gut 20 Monate gesperrt. Mehrmals waren nach Sanierungsarbeiten Brandrauchtests durchgeführt worden, um festzustellen, ob der Tunnel wieder sicher ist. Zuletzt hatte es vor zwei Wochen eine Großübung der Feuerwehr gegeben. Dabei hat dann offenbar alles so gut funktioniert, dass die Stadt nun Grünes Licht gab.

Mannheim

Nach 20 Monaten Sperrung des Fahrlachtunnels in Mannheim ist aufgehoben

Nach über anderthalb Jahren ist am Mittwoch der Fahrlachtunnel in Mannheim wieder für den Verkehr freigegeben worden. Er war wegen Sicherheitsmängeln gut 20 Monate gesperrt gewesen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Der Verkehr im Land: Viel los auf den Straßen

Aktuell ist viel los auf den Straßen im Land. Darum hier nur ein Blick auf die größten Behinderungen: Auf der A5 Karlsruhe Richtung Basel zwischen Efringen-Kirchen und Grenzübergang Weil am Rhein/Basel gibt es 3 Kilometer Lkw-Stau auf der rechten Spur. Auch auf der A861 im Dreieck Hochrhein Richtung Schweiz zwischen Dreieck Hochrhein und Grenzübergang Rheinfelden staut es sich für 2 Kilometer auf der rechten Spur. 5 Kilometer Stau gibt es auf der A8 München Richtung Stuttgart zwischen Kirchheim Teck-West und Stuttgart-Flughafen/Messe. Daher dauert es bis zu 30 Minuten länger.

Die aktuellen Verkehrsmeldungen für eure Strecke findet ihr immer in der SWR Aktuell-App und hier:

Hasskriminalität in BW weiter hoch

Hass im Netz, Drohungen gegen Politikerinnen und Politiker oder gegen Einsatzkräfte: Hassdelikte nehmen in Baden-Württemberg einem Zeitungsbericht zufolge weiter viel Raum ein. Wie die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten" am Mittwoch berichten, wurde 2022 zwar ein leichter Rückgang der Hasskriminalität im Bundesland verzeichnet, es wurden aber immer noch 864 Fälle registriert. Im Jahr davor seien es 883 gewesen. Die Zeitungen beziehen sich dabei auf eine Antwort des Innenministeriums auf eine Landtagsanfrage von Grünen und CDU. Der innenpolitische Sprecher der Grünen, Oliver Hildenbrand, sprach gegenüber den Zeitungen von einem erschreckend hohen Niveau und einer hohen Dunkelziffer.

Wegen gestiegener Energiepreise in Schwierigkeiten: Batteriehersteller informiert Belegschaft

Heute Nachmittag findet in Ellwangen (Ostalbkreis) beim Batteriehersteller VARTA eine Betriebsversammlung statt. Bei dem Termin werden viele Menschen um ihren Arbeitsplatz bangen. Die VARTA-Konzernspitze wird die Beschäftigten des mit zirka 1.400 Beschäftigten größten Unternehmensbereichs über den geplanten Abbau von Arbeitsplätzen informieren. Wie detailliert die Informationen sein werden, ist noch nicht bekannt. VARTA hat bisher lediglich mitgeteilt, dass an den drei deutschen Standorten in Ostwürttemberg und dem benachbarten Bayerisch Schwaben 390 Stellen gestrichen werden, verteilt auf dieses und das kommende Jahr. Die Konzernspitze gibt stark gestiegene Energie- und Rohstoffpreise wegen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine für die finanzielle Schieflage an.

Ellwangen

Geschäftsleitung macht keine konkreten Angaben Stellenabbau: Ellwanger Batteriehersteller VARTA hält sich weiter bedeckt

Es war die letzte von vier Betriebsversammlungen beim angeschlagenen Batteriehersteller VARTA. Welche Abteilungen vom geplanten Stellenabbau betroffen sind, ist weiter offen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Cyberangriffe: Daten von Bundesministerien erbeutet

Hackern ist es wohl gelungen, IT-Dienstleister anzugreifen, die unter anderem für Bundesministerien zuständig sind. Das berichten die Kolleginnen und Kollegen vom Bayerischen Rundfunk. Sie berufen sich auf ein Schreiben, in dem die IT-Unternehmen die Behörden warnen. Es sei sehr wahrscheinlich, dass viele E-Mails mit vertraulichen Daten abgeflossen seien - und dass die Daten für weitere Angriffe genutzt würden.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 10. Mai 2023 um 7:30 Uhr.

Letzte Generation will Berufsverkehr in Stuttgart stören

Aktivistinnen und Aktivisten der "Letzten Generation" haben angekündigt, am heutigen Morgen von 8 Uhr an mit einem Protestmarsch den Berufsverkehr in Stuttgart zu stören. Ein Sprecher der Klimaschutz-Aktivisten erklärte gegenüber dem SWR, geplant sei ein 45-minütiger Demonstrationszug von 15 Personen ausgehend von der Kirche St. Maria mit dem Ziel Schlossplatz. Blockaden durch Festkleben auf der Fahrbahn wie in früheren Fällen solle es dieses Mal nicht geben.

Sprachtests für Vierjährige geplant

Das baden-württembergische Kultusministerium plant Sprachtests für Vierjährige. Mit dem Konzept will Bildungsministerin Theresa Schopper (Grüne) auf die jüngste deutschlandweite Bildungsstudie reagieren, bei der Schulkinder im Land schlecht abschnitten.

Baden-Württemberg

Bildungsstudie stellte schlechtes Zeugnis aus BW-Kultusministerium will Vierjährige auf Sprachkompetenz testen

Laut einer Bildungsstudie haben Schulkinder in BW Probleme beim Lesen und Zuhören. Das Kultusministerium will nun reagieren und Sprachkenntnisse vor der Einschulung überprüfen.

Tierschutzorganisation: Keime auf Lidl-Fleisch

Die Tierschutzorganisation Albert Schweitzer Stiftung behauptet, auf Hühnerfleisch von Lidl antibiotikaresistente Keime gefunden zu haben. Im vergangenen Jahr hatte die Stiftung den Discounter mit Sitz in Bad Wimpfen (Kreis Heilbronn) mehrfach wegen Tierquälerei angeprangert. Bei der Untersuchung von Hühnerfleisch der Lidl-Eigenmarke "Metzgerfrisch" seien auf 71 Prozent der Proben multiresistente Keime nachgewiesen worden. Zudem seien auf vielen der Fleischstücke teils gefährliche Krankheitserreger gefunden worden. Die Albert Schweitzer Stiftung fordert Lidl auf, die Standards der Europäischen Masthuhn-Initiative umzusetzen, um die Lebensbedingungen der Hühner zu verbessern. Lidl reagierte bislang nicht auf die Vorwürfe.

Bad Wimpfen

Hühnerfleisch gesundheitsschädlich? Lidl weist Vorwürfe von Tierschutzorganisation zurück

Lidl hat jetzt die Vorwürfe der Tierschutzorganisation Albert Schweitzer Stiftung zurückgewiesen. Vom Geflügelfleisch der hauseigenen Marke gehe keinerlei Gesundheitsgefahr aus.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Städte sagen Schottergärten den Kampf an

Gartenpflege ist ja etwas sehr Individuelles und die Geschmäcker gehen stark auseinander. Bis zu einem gewissen Grad, denn Schottergärten sind in Baden-Württemberg seit 2020 verboten - weil sie schlecht für die Artenvielfalt sind. Immer mehr Städte gehen Vorgartenwüsten nun offensiv an: Die Stadt Karlsruhe hat beispielsweise im Karlsruher Stadtteil Stupferich 30 bis 40 Haushalte aufgefordert, ihre insektenfeindlichen Gartenstücke zurückbauen. Auch die Stadt Stuttgart geht nach Worten eines Sprechers gegen 30 Schottergärten vor. Gleiches gilt in Ulm und Pforzheim. Dort stößt die Stadt häufig auf Unverständnis: "Ein Unrechtsbewusstsein existiert oft nicht", sagt eine Sprecherin. Die Stadt Mannheim prüft noch und Heilbronn setzt auf Aufklärung. Wie viele Schottergärten es in BW gibt, ist unklar. Aktuell soll geklärt werden, ob vor 2020 angelegte Gärten dem Bestandsschutz unterliegen oder auch hier buntere, blühendere und insektenfreundlichere Varianten eingefordert werden können.

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Was haltet ihr von Schottergärten?

  • Sind doch praktisch und außerdem wassersparend. 4,1%
  • Schottergärten sind ein Grauen: fürs Stadtklima, das Auge und den Schmetterling. 80,4%
  • Leben und leben lassen - was soll die ganze Aufregung. 15,4%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Das Wetter in Baden-Württemberg: Es regnet weiter

Nach den Regenfällen der vergangenen Tage bleibt es auch heute eher trüb. Morgens fällt Regen, im Tagesverlauf wird es aber trockener und die Wolken bekommen Lücken. Trotzdem bilden sich noch einzelne Schauer und örtlich sind kurze Gewitter drin. Die Temperaturen steigen auf bis zu 19 Grad.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr übrigens jederzeit in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus den SWR Aktuell Fernsehnachrichten von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (40,5 MB | MP4)

Vorsicht vor Trinkwasser in Neuenstadt

Vorsicht vor dem Trinkwasser in Neuenstadt am Kocher (Kreis Heilbronn): Es ist verunreinigt und darf laut dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz nicht verzehrt oder zur Körperpflege verwendet werden. Nach einer amtlichen Warnmitteilung sind davon die Ortsteile Brambacher Hof, Kochertürn und Bürg betroffen. Nach Angaben der zuständigen Wasserversorger wird die Verunreinigung nicht vor heute Mittag behoben sein.

Neuenstadt am Kocher

Wasser muss noch abgekocht werden Trinkwasser in Neuenstadt: Nur leichte Entwarnung

In Neuenstadt darf inzwischen wieder Leitungswasser benutzt werden, es ist aber weiter verunreinigt. Eine vollständige Entwarnung wird vermutlich erst für Freitag erwartet.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Migrationsgipfel in Berlin aus BW-Sicht

Heute findet das Bund-Länder-Treffen zur Unterbringung und den damit verbundenen Kosten für Geflüchtete statt. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will hart verhandeln. In Berlin soll es heute aber nicht nur um Geld gehen, sondern etwa auch um bessere Chancen für Geflüchtete auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Baden-Württemberg

Flüchtlingsrat BW befürchtet schärfere Gesetze Flüchtlingsgipfel mit dem Bund: Gibt es mehr Geld für die Länder?

Am Mittwoch fand das Bund-Länder-Treffen zur Unterbringung und den damit verbundenen Kosten für Geflüchtete statt. Der Flüchtlingsrat kritisiert die CDU und Winfried Kretschmann.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Was heute in BW wichtig wird

  • Die Regierungschefs und -chefinnen der Bundesländer beraten heute mit der Bundesregierung auf einem Flüchtlingsgipfel in Berlin darüber, wie die Kosten für die Versorgung von Flüchtlingen künftig aufgeteilt werden sollen. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) fordert mehr finanzielle Unterstützung des Bundes für die Länder.
  • Nach 20 Monaten wird heute der Fahrlachtunnel in Mannheim wieder für den Verkehr freigegeben. Er war wegen Sicherheitsmängeln seit Sommer 2021 gesperrt.
  • Weil sie ihre Schwester und ihre eigene Tochter getötet haben soll, steht eine 45-jährige Frau von heute an in Offenburg (Ortenaukreis) vor Gericht. Hintergrund der Tat in einer Obdachlosenunterkunft im Juli 2022 war nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Streit gewesen. Die Frau ist wegen zweifachen Totschlags angeklagt.

Immer mehr Kinder in Baden-Württemberg sind adipös

Die Zahl der krankhaft übergewichtigen Kinder in Baden-Württemberg steigt. Laut dem Barmer-Arztreport waren 2021 48.700 Kinder unter 14 Jahren adipös. Zehn Jahre zuvor seien es noch rund 42.600 Kinder gewesen. Adipöse Kinder litten häufig unter Mobbing und könnten Krankheiten entwickeln, die normalerweise erst im Erwachsenenalter bei ungesunder Lebensführung auftreten, etwa Typ-2-Diabetes oder Bluthochdruck.

Baden-Württemberg

Übergewicht hat Folgen Deutlich mehr Kinder in Baden-Württemberg sind adipös

Deutliches Übergewicht - immer mehr Kinder haben damit zu kämpfen. Besonders betroffen sind in Baden-Württemberg Teenager.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Dienstagmorgen ++ Ärztestreik an 80 Kliniken ++ CDU will Leistungen für Flüchtlinge kürzen ++

Kurz, informativ und unterhaltsam - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg in unserem SWR Aktuell Newsticker.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.