Krankenhaus

Das war der BW-Newsticker am Mittwoch

BW-Newsticker am Morgen: Protesttag der Kliniken für mehr Geld, CDU in BW will schnellere Abschiebungen

Stand
Autor/in
Patrick Seibert
Bild von SWR Aktuell-Redakteur Patrick Seibert

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Patrick Seibert.

Tschüss!

Es ist 10 Uhr - das war der Newsticker am Morgen für heute. Meine Kollegin Samantha Ngako startet morgen um 6 Uhr mit dem nächsten Newsticker. Bis dahin findet ihr alle Nachrichten aus Baden-Württemberg auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch in Radio und Fernsehen.

Protesttag der Kliniken für mehr Geld

Mit einem Protesttag wollen Krankenhäuser in ganz Deutschland für mehr Geld vom Bund kämpfen. Um 12 Uhr beginnt auf dem Stuttgarter Schlossplatz die zentrale Kundgebung in Baden-Württemberg. Mit dabei sind Klinik-Beschäftigte aus dem ganzen Land - zum Beispiel aus Heilbronn, Konstanz oder Singen (Kreis Konstanz). Mitarbeitende von Kliniken in Böblingen, Herrenberg, Leonberg und Sindelfingen (alle Kreis Böblingen), die bei der Kundgebung nicht dabei sein werden, wollen um 12 Uhr eine fünfminütige "Demo-Pause" einlegen. Die Krankenhäuser in Baden-Württemberg klagen seit Monaten über eine schlechte Finanzlage. Die Infos rund um den Protesttag haben wir hier zusammengefasst:

Baden-Württemberg

Demos wegen akuter Finanznöte "Dramatische Situation": 5.000 Teilnehmende bei Klinikprotesten in Stuttgart

Die Krankenhäuser in Baden-Württemberg sind klamm - drei Viertel rechnen zum Jahresende mit roten Zahlen. Bei einem Aktionstag forderten Beschäftigte Finanzhilfen vom Bund.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Uni Hohenheim: Wahlprogramm oft unverständlich

Eine aktuelle Untersuchung von Sprachwissenschaftlern der Universität Hohenheim in Stuttgart kommt zu dem Schluss, dass Wahlprogramme von Parteien schwer zu verstehen sind. Gründe sind demnach vor allem komplizierte Fremdwörter und überlange Sätze. Grundlage der Untersuchung waren die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Die Parteien müssten ihre Position klar und verständlich darstellen, sodass die Wählerinnen und Wähler auch eine begründete Wahlentscheidung treffen könnten, so die Kommunikationswissenschaftler. Als Negativbeispiele nannten sie Wörter wie Telekommunikationsmindestversorgungsverordnung oder Nachhaltigkeitsrechenschaftsbericht.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 20. September 2023 um 9:30 Uhr.

Postadresse für Bürgergeld nötig?

Das Bundessozialgericht in Kassel verhandelt ab heute über die Pflichten von Obdachlosen. Es geht um die Frage, ob sie eine Postadresse brauchen, um Bürgergeld zu bekommen. Geklagt hatte ein Obdachloser aus Baden-Württemberg. Das Jobcenter Stuttgart hat von ihm eine Postadresse verlangt, sonst gebe es kein Geld. Seine Post könne er nicht mehr direkt bei der Behörde abholen.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 20. September 2023 um 8:30 Uhr.

Heilbronn: Hunderte Müllsünder angezeigt

Die Stadt Heilbronn hat ihre Maßnahmen gegen Müllsünder verschärft. Der Kommunale Ordnungsdienst überwacht mit Kontrollen in Zivil Plätze, an denen häufig illegal Müll entsorgt wird. Zudem behalten die Entsorgungsbetriebe Schwerpunkte per Videoüberwachung im Auge. Mittlerweile wurden über 300 mutmaßliche Müllsünder angezeigt.

Heilbronn

Illegal Abfall entsorgt Heilbronn: Hunderte Müllsünder angezeigt

Müllsäcke, Kühlschränke, Haushaltsmüll - immer wieder treffen Entsorger und Ordnungsamt auf illegale Müllablagerungen. Die Stadt Heilbronn will mit zivilen Kontrollen durchgreifen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronner SLK-Kliniken bei Demo in Stuttgart

Wie bereits berichtet, wollen Krankenhäuser in ganz Deutschland heute mit einem Protesttag für mehr Geld vom Bund kämpfen. Zur zentralen Kundgebung der baden-württembergischen Kliniken in Stuttgart kommen auch rund 160 Mitarbeitende der Heilbronner SLK-Kliniken. Der dortige Geschäftsführer Thomas Weber sagte dem SWR, die Situation der Krankenhäuser sei dramatisch.

Heilbronn

Großdemo in Stuttgart, Proteste in Heilbronn-Franken "Rote Karte für die Politik": Krankenhausbeschäftigte beteiligen sich an Aktionstag

"Stoppt das Krankenhaussterben" - unter diesem Motto fand in Stuttgart eine Großdemonstration statt sowie an vielen Kliniken in Heilbronn-Franken.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Digitalisierung der Verwaltung soll vorankommen

Wer in Deutschland einen neuen Personalausweis beantragen will oder sich ummelden muss, der soll das bald komplett digital machen können. Heute wird das sogenannte Onlinezugangsgesetz zum ersten Mal im Bundestag diskutiert. Das Gesetz soll Bund, Länder und Kommunen verpflichten, ihre Verwaltungen konsequent zu digitalisieren. Informationen, die Bürger online eingeben, sollen auch digital weiterverarbeitet werden. Bislang werden sie in vielen Fällen in den Behörden wieder auf Papier ausgedruckt. Auch in Baden-Württemberg stockt die Digitalisierung der Verwaltung. Das hat zur Folge, dass vor den Rathäusern und Bürgerämtern vieler Städte noch immer Wartemarken gezogen werden und die Menschen teils stundenlang Schlange stehen.

Baden-Württemberg

Papierstau im Bürgerbüro Digitalisierung der Verwaltungen in BW läuft schleppend

Noch immer wird in Baden-Württembergs Verwaltungen gedruckt, gefaxt und gestempelt. Dabei wollte BW schon vor 30 Jahren Vorreiter in Sachen Technik sein. Was ist geschehen?

Jetzt für den Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen anmelden

Ihr wollt noch mehr Nachrichten? Seit dieser Woche gibt es die wichtigsten News und Infos für Baden-Württemberg jeden Morgen auch als Newsletter. Alles Infos dazu gibt es hier:

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt neu: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen abonnieren!

Noch vor dem Frühstück wissen, worüber Baden-Württemberg spricht. Was darüber hinaus wichtig war und wichtig wird - jetzt "SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg" abonnieren.

Nachrichten aus Deutschland und der Welt

An dieser Stelle ein Blick aus Baden-Württemberg hinaus auf die Nachrichten aus Deutschland und der Welt:

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat bei der Generaldebatte der Vereinten Nationen vor einem "Frieden ohne Freiheit" in der Ukraine gewarnt. Es sei richtig, dass die Welt nach Frieden suche, es dürfe aber keine Schein-Lösung sein, so Scholz. Zuvor hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj in New York gesprochen. Er hat dabei keine weitere Waffen gefordert, sondern die anderen Länder dazu aufgerufen, einen Friedensgipfel zu organisieren.

In der Kaukasus-Region Bergkarabach sind bei einem aserbaidschanischen Militäreinsatz mindestens 27 Menschen getötet worden. Mehr als 200 wurden verletzt. Bergkarabach gehört zu Aserbaidschan, dort leben aber hauptsächlich Armenier. Deshalb streiten sich beide Länder seit vielen Jahren um die Region.

Die Unesco will mehr Umweltschutz für das Wattenmeer. Sie warnt daher davor, weiter Öl und Gas im Wattenmeer zu fördern. Die UN-Kulturorganisation hat Deutschland und die Niederlande dazu aufgefordert, neue Förderprojekte zu stoppen. Außerdem sollte laut Unesco im Wattenmeer kein Salz mehr gewonnen werden und Kabel zu Offshore- Windparks müssten umweltschonend verlegt werden.

Über diese Themen berichteten SWR3 und DASDING am 20. September 2023 um 6:30 Uhr.

Kritik an Werbevideo der Uniklinik Tübingen

Ein Werbevideo der Uniklinik Tübingen sorgt für Kritik. Darin wird auf selbstironische Weise um Personal geworben. Es spritzt Blut, im OP macht ein Arzt Selfies und mittendrin singt Schlagerstar Dieter Thomas Kuhn. Die Uniklinik will so Personal finden, denn klassische Stellenanzeigen hätten seit längerer Zeit ausgedient, so eine Sprecherin. Innerhalb von zwei Wochen hat das Video auf YouTube über 100.000 Aufrufe generiert und deutlich mehr Leute als sonst haben die Webseite des Krankenhauses besucht. Doch nicht alle Mitarbeitenden sehen das Video positiv. Viele kritisieren die Machart des Videos. Es sei respektlos gegenüber den Beschäftigten und nehme ihre Arbeit nicht ernst. In dem Film ist außerdem zu sehen, wie ein Arzt einem anderen einen Klaps auf den Hintern gibt. Das verharmlose Fälle von sexuellen Übergriffen und Machtmissbrauch.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 20. September 2023 um 7:30 Uhr.

Urteil nach Autorennen in Heilbronn

Das Heilbronner Amtsgericht hat zwei junge Männer verurteilt, weil sie sich im vergangenen November in der Innenstadt ein Autorennen geliefert haben. Zur Tatzeit waren beide 18 Jahre alt. Ein Angeklagter muss eine Geldstrafe zahlen, der andere muss in Freizeitarrest. Beide müssen zudem für längere Zeit ihren Führerschein abgeben und sollen Verkehrsunterricht erhalten. Einer der Verurteilten ist der Bruder des sogenannten Wollhausrasers, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit fast an gleicher Stelle einen tödlichen Unfall verursacht haben soll.

Heilbronn

Im November über Allee in Heilbronn gerast Bruder des "Wollhausrasers" wegen illegalen Autorennens verurteilt

Wegen eines Autorennens hat das Amtsgericht zwei junge Männer verurteilt. Der Bruder des einen steht bereits wegen eines tödlichen Raserunfalls vor Gericht.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Aktuelle Verkehrslage in Baden-Württemberg

Der Blick auf die Straßen in Baden-Württemberg zeigt, dass vor allem auf der A5 gerade viel los ist: Zwischen Karlsruhe-Durlach und Karlsruhe-Süd sorgt in Fahrtrichtung Basel ein defekter Lkw für sieben Kilometer stockenden Verkehr. In Richtung Süden ist außerdem zwischen Riegel und Teningen ein Unfall passiert und von Karlsruhe in Richtung Frankfurt ist zwischen dem Kreuz Walldorf und Walldorf/Wiesloch eine ungesicherte Unfallstelle auf dem Standstreifen.

Wie es auf eurer Strecke aussieht, erfahrt ihr jederzeit hier:

Immer mehr Probleme an Schulen

Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland stellen in der Schule immer häufiger auffälliges Verhalten bei den Kindern fest. Das zeigt die vorhin schon erwähnte bundesweite Befragung der Robert Bosch Stiftung, das sogenannte Schulbarometer. Viele Kinder hätten Probleme im Unterricht - das wiederum sorge für Probleme in der Klasse. Außerdem seien die Ängste der Schülerinnen und Schüler stark gestiegen. Bei vielen bemerkten Lehrkräfte auch Sorgen um die finanzielle Situation ihrer Familie. Kinderarmut spiegelt sich demnach zunehmend auch im Klassenzimmer wider. Jede dritte Lehrkraft stellt bei ihren Schülern fehlendes oder unzureichendes Schulmaterial wie Hefte oder Bücher fest. Häufiger als früher kommen Schülerinnen und Schüler auch ohne Frühstück in die Schule.

Die Ergebnisse des Schulbarometers zum Nachhören im Audio:

Insolvenz des Versandhauses Klingel: 170 Klagen

Im Zusammenhang mit der Insolvenz des Versandhauses Klingel rollt eine Welle von Klagen auf das Arbeitsgericht Pforzheim zu. Heute endet die Frist für die Klageeinreichung. Bis gestern waren beim Arbeitsgericht Pforzheim nach Angaben einer Gerichtssprecherin rund 170 Klagen eingegangen. Das sind mehr als zehn Prozent der Belegschaft des insolventen Versandhauses. Die Gewerkschaft ver.di hat den Klingel-Mitarbeitern geraten, Kündigungsschutzklage einzureichen.

Pforzheim

Klagewelle bei Arbeitsgericht Klingel-Pleite in Pforzheim: 170 Mitarbeitende reichen Klage ein

1.300 Beschäftigte von Klingel in Pforzheim verlieren demnächst ihre Jobs. Dagegen wehren sich viele und klagen vor dem Arbeitsgericht. Am Mittwoch endete die Klagefrist.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Auch Städtetag fordert mehr Geld für Kliniken

Noch einmal zum heutigen Protesttag der Kliniken: Auch der Deutsche Städtetag fordert von Bund und Ländern einen Inflationsausgleich für die Krankenhäuser. Um ihre Existenz zu sichern, seien Sofortmaßnahmen und Finanzhilfen erforderlich, sagte Städtetagspräsident Markus Lewe dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 20. September 2023 um 4 Uhr.

So wird das Wetter in Baden-Württemberg

Schauen wir aufs Wetter: Heute Morgen gibt es hier und da noch ein paar Nebelfelder. Wenn die sich aufgelöst haben, wird es sommerlich warm. Am Nachmittag erreichen die Temperaturen 26 bis 28 Grad. Ab morgen Mittag wird es deutlich kühler. Ein Tief bringt dann auch Regen nach Baden-Württemberg.

Das aktuelle Wetter für euren Ort findet ihr übrigens jederzeit in unserer SWR Aktuell-App oder auf unserer Wetter-Seite. Den Wetterbericht aus den SWR Aktuell Fernsehnachrichten von gestern Abend seht ihr hier:

Video herunterladen (36,1 MB | MP4)

Nagelsmann wird wohl Bundestrainer: Das sagt die Community

Wir haben schon gestern darüber berichtet: Julian Nagelsmann soll wohl die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bis zur Heim-EM 2024 führen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Verhandlungen mit Nagelsmann bestätigt. Die Community auf unserem Instagram-Kanal hat ganz unterschiedlich auf die Nachricht reagiert. Einige befürworten Nagelsmann als Bundestrainer. Ein User schreibt: "Die aktuell wohl beste Option. Julian ist ein sehr guter Trainer, das hat er schon mehrfach bewiesen. Ich traue es ihm durchaus zu." Eine andere Userin kann den Schritt jedoch nicht nachvollziehen. "Es müsste ein erfahrener Trainer her". Ein anderer kommentiert, dass es keinen neuen Trainer, sondern eine komplett neue Nationalelf brauche, bei der das Team zusammenpasse. "So wie z.B. die Basketballer."

Eritrea-Ausschreitungen Thema im Stuttgarter Gemeinderat

Die Eritrea-Ausschreitungen vom Samstag sind heute auch Thema im Stuttgarter Gemeinderat. Auf Antrag der CDU-Fraktion soll darüber diskutiert werden, ob eine erneute Veranstaltung am kommenden Wochenende verboten werden kann. Am vergangenen Samstag hatte es am Rande einer Veranstaltung eritreischer Vereine heftige Ausschreitungen gegeben. 31 Polizistinnen und Polizisten wurden verletzt. Gegen 228 Personen wird ermittelt. Hintergrund ist ein inner-eritreischer Konflikt. Die 228 Tatverdächtigen sind mutmaßlich Gegner der Diktatur in Eritrea.

Stuttgart

Nach Krawallen in Stuttgart Kretschmann: Gewalttätige Eritreer kommen vor Gericht

Nach den Ausschreitungen rund um eine Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart hat Ministerpräsident Kretschmann keinerlei Zweifel an der Handlungsfähigkeit des Staates.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

CDU in BW will schnellere Abschiebungen

Die CDU-Fraktion in Baden-Württemberg will die steigende Migration mit mehreren Maßnahmen eindämmen. Sie verlangt, dass der Bund härter gegen ausländische Straftäter und Straftäterinnen vorgeht. In einem Thesenpapier, das dem SWR vorliegt, fordert die Fraktion, dass zeitweise wieder Grenzkontrollen eingeführt werden. Aktueller Anlass für den Forderungskatalog der CDU-Fraktion sind die Ausschreitungen rund um eine Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart.

Baden-Württemberg

Reaktion auf Krawalle von Eritreern in Stuttgart BW-CDU will Grenzkontrollen und schnellere Abschiebungen

Viele Baden-Württemberger sind unzufrieden mit dem Flüchtlingsmanagement im Land. Die Ausschreitungen in Stuttgart trüben dieses Bild weiter. Die CDU will gegensteuern - und die Grünen ins Boot holen.

Protesttag der Kliniken für mehr Geld

Mit einem Protesttag wollen Krankenhäuser in ganz Deutschland für mehr Geld vom Bund kämpfen. Die Beschäftigten von Krankenhäusern in Baden-Württemberg machen in Stuttgart auf die wirtschaftlich angespannte Lage der Kliniken aufmerksam. Mindestens 5.000 Teilnehmende erwartet die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft (BWKG) zu einer zentralen Kundgebung auf dem Schlossplatz. Außerdem soll es in Hannover, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Mainz und Saarbrücken Kundgebungen geben. Die Krankenhäuser im Land klagen seit Monaten über eine schlechte Finanzlage. Viele Kliniken leiden unter den Nachwirkungen der Pandemie, der Inflation und den besonders hohen Lohnkosten. Sie fordern einen Inflationsausgleich und die vollständige Finanzierung von tariflichen Lohnkostensteigerungen.

Über dieses Thema berichtete SWR3 am 20. September 2023 um 5:30 Uhr.

Das wird heute wichtig in Baden-Württemberg

In Stuttgart findet heute eine Demonstration der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft statt. Damit soll auf die schlechte Finanzlage der Krankenhäuser aufmerksam gemacht werden. Rund 5.000 Klinikbeschäftigte werden auf dem Schlossplatz erwartet.

Der Deutsche Schulbarometer der Robert Bosch Stiftung wird veröffentlicht. In der aktuellen Ausgabe berichten Lehrkräfte unter anderem von einem sichtbaren Anstieg der Kinderarmut und von Ängsten und Sorgen, die sie bei ihren Schülerinnen und Schülern beobachten.

Am Freitag beginnt in Stuttgart das 176. Cannstatter Volksfest. Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) sowie Schausteller und die Polizei informieren heute bei einer Pressekonferenz über das zweitgrößte Volksfest in Deutschland.

Guten Morgen!

Guten Morgen! Mein Name ist Patrick Seibert und ich versorge euch bis 10 Uhr mit den News für den Tag. Habt ihr Fragen oder Anregungen zu unserem Angebot? Dann schickt uns gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de.

Bild von SWR Aktuell-Redakteur Patrick Seibert

Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Dienstag ++ Razzien gegen Neonazi-Gruppe in BW ++ Aufruf zum Stromsparen am Vormittag ++

Die Neonazi-Gruppe "Hammerskins" wurde verboten und es gab Razzien in BW, zwischen 10 Uhr und 12 Uhr soll am Dienstag Strom gespart werden - das und mehr in unserem BW-Newsticker.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.