Konzern erwartet Milliardenumsätze mit Software

Bosch will vom Wachstum bei Software und KI profitieren

Stand

Video herunterladen (70 MB | MP4)

Der Wandel der Automobilindustrie hin zur Elektromobilität betrifft auch die Bosch-Gruppe mit Sitz in Stuttgart. Noch macht sie 60 Prozent ihres Umsatzes als Zulieferer von Autoteilen, noch überwiegend für Autos mit Verbrennungsmotor. Doch künftig will sich der Konzern verstärkt auf das Geschäft mit Fahrzeug-Software konzentrieren, etwa für automatisiertes Fahren. Das betonte Bosch am Mittwoch bei seinem Tech Day.

Studie zu globaler Marktentwicklung Wachstum bei Software und KI: Bosch rechnet mit Milliardenumsätzen

Bosch will vom Wachstum im Bereich Software und Künstliche Intelligenz profitieren. Dem Konzern zufolge beginne jetzt das Zeitalter der "softwaredefinierten Mobilität".

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.