STAND

Rund 241.500 Selbstständige und kleine Firmen in Baden-Württemberg haben Geld aus der Corona-Soforthilfe erhalten. Mehr als 2,2 Milliarden Euro sind insgesamt ausgezahlt worden.

Den größten Teil machten sogenannte Soloselbstständige und Betriebe mit bis zu fünf Beschäftigten aus, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag in einer vorläufigen Bilanz mit. Hier gab es den Angaben zufolge knapp 210.000 Auszahlungen.

31.000 Anträge abgelehnt

Außerdem bekamen knapp 18.000 Firmen mit sechs bis zehn Beschäftigten und knapp 14.000 Betriebe mit maximal 50 Beschäftigten Unterstützung. Rund 31.000 Anträge wurden abgelehnt - wegen Formfehlern, oder weil die Antragsteller die Fördervoraussetzungen nicht erfüllten.

Anträge konnten vom 25. März bis Ende Mai gestellt werden. Das Land zahlt aus eigener Tasche rund 408 Millionen Euro, der Rest kommt vom Bund.

Hoffmeister-Kraut: Nachfolgeprogramm in Arbeit

Die enorme Nachfrage habe gezeigt, dass das Programm den akuten Bedarf in der schwierigen Zeit getroffen habe, betonte das Ministerium. "Wir konnten so die direkten Folgen des Shutdowns abdämpfen und bedrohte Existenzen sichern", sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Die Krise sei allerdings noch längst nicht überstanden, deswegen werde nun in Abstimmung mit dem Bund an Nachfolgeprogrammen gearbeitet.

Mehr zum Thema:

Land will Insolvenzen bei geschwächten Unternehmen verhindern Corona-Soforthilfe soll ausgebaut werden

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hat am Mittwoch im baden-württembergischen Landtag angekündigt, dass die Soforthilfe für Betriebe im Land nicht Ende Mai ausläuft, sondern sogar noch ausgebaut werden soll.  mehr...

Landesregierung erleichtert Förderbedingungen BW: Corona-Soforthilfe wird ohne Prüfung des Privatvermögens ausbezahlt

Die Corona-Soforthilfen in Baden-Württemberg sollen nun doch ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt werden. Das teilte am Sonntag das baden-württembergische Wirtschaftsministerium mit. Zuvor hatte es dazu mehrfach Kritik gegeben.  mehr...

Landesregierung nimmt Kritik der Antragsteller auf Soforthilfe-Anträge: Kretschmann fordert schnelle Hilfe in Corona-Krise

Nachdem die Zahl der Anträge auf Corona-Soforthilfe in Baden-Württemberg nach wenigen Tagen die 100.000er-Marke übertroffen hat, soll nun bedrohten Existenzen zügig geholfen werden. Jedoch gibt es weiterhin Kritik an dem Verfahren.  mehr...

Unterstützung in der Krise Corona-Soforthilfe in BW: Erste Auszahlungen schon am Freitag

Seit Mittwochabend können Kleinunternehmen, die in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage sind, die Corona-Soforthilfe der Landesregierung beantragen. Doch das Geld ist für Notfälle gedacht und nicht zum Ausgleich von Umsatzeinbußen.  mehr...

Anträge über Online-Plattform Corona-Soforthilfe der Landesregierung kann beantragt werden

Die Industrie- und Handels- sowie Handwerkskammer setzen seit Mittwochabend das Soforthilfeprogramm des Landes für betroffene Unternehmen in der Corona-Krise um. Damit wird auf die wirtschaftlichen Nöte reagiert.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Landesweite Inzidenz unverändert

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Überblick über Anpassungen Coronavirus: Diese Regeln gelten aktuell in Baden-Württemberg

Die Regelungen in der Corona-Krise ändern sich kontinuierlich. Wir haben zusammengefasst, was momentan erlaubt ist - und was nicht.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN