STAND

Der baden-württembergische Außenhandel ist im Corona-Jahr 2020 erwartungsgemäß eingebrochen. Die Exporte von Unternehmen aus dem Land gingen im Jahresvergleich um 7,3 Prozent auf einen Wert von nur noch 190,0 Milliarden Euro zurück, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Damit lag der Ausfuhrwert von Waren aus Baden-Württemberg erstmals seit dem Jahr 2016 wieder unter der Marke von 200 Milliarden Euro. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) bilanzierte: "Trotz der schmerzlichen Einbrüche im Export von Kraftwagen und Kraftwagenteilen sowie Maschinen bleibt Baden-Württemberg das exportstärkste Bundesland."

STAND
AUTOR/IN