STAND

Mit Hilfe einer neuen Software sollen Behördenschreiben in Zukunft verständlicher werden. Laut dem Staatsministerium in Stuttgart erkenne das Programm verschachtelte Sätze, Passiv-Konstruktionen und Sätze mit vielen Substantiven. Solche Satzgefüge führen laut Staatsrätin Gisela Erler (Grüne) häufig zu Frust, was Protest und vermeidbare Nachfragen zur Folge habe. Die Software funktioniere wie ein Rechtschreib-Programm, indem sie den vorhandenen Text prüfe und Verbesserungsvorschläge mache. Das Programm wurde von einem Ulmer Unternehmen in Zusammenarbeit mit Forschern der Universität Hohenheim entwickelt.

STAND
AUTOR/IN