Baden-Württemberg

Streckensperrungen im Sommer auf der Gäubahn zwischen Horb, Singen und Schaffhausen

STAND

Bis Mitte Juli werden an der Gäubahn-Strecke zwischen Rottweil, Singen und Schaffhausen verschiedene Arbeiten an Gleisen und Brücken durchgeführt. Das führt zu Zugausfällen und zu Ersatzverkehr mit Bussen, teilte die Bahn am Dienstag in Stuttgart mit. Außerdem werden zehn Kilometer Gleise zwischen Engen und Singen (beides Kreis Konstanz) erneuert. Von Freitag, 10. Juni, bis Sonntag, 19. Juni, sei die Bahnstrecke zwischen Rottweil und Singen daher gesperrt. Danach sei die Strecke vom 26. Juni bis 10. Juli teilweise zwischen Singen und Schaffhausen (Schweiz) gesperrt. Grund dafür seien Arbeiten an einem Durchlass in Gottmadingen (Kreis Konstanz). Es würde jeweils Ersatzverkehr mit Bussen stattfinden. Im Anschluss daran führt die Bahn in den Sommerferien rund um Horb Arbeiten für den zweigleisigen Ausbau und für ein neues elektronische Stellwerk durch. Die Gesamtinvestitionen im laufenden Jahr und im Jahr 2023 für den zweigleisigen Ausbau der Gäubahn im Abschnitt Horb und Neckarhausen (beides Kreis Freudenstadt) samt Stellwerk betragen rund 106 Millionen Euro, wie eine Sprecherin mitteilte.

Mehr zum Thema

Stuttgart

Zweifel an Bauplänen der Stadt S21: Stadt Stuttgart hat kritisches Gutachten zur Gäubahn jahrelang verheimlicht

Ob Teile der freiwerdenden Flächen nach Fertigstellung von S21 bebaut werden dürfen, ist umstritten. Ein weiteres Gutachten, das dem SWR vorliegt, zeigt: Die Stadt weiß das schon länger.  mehr...

Singen

Bahn und Land BW einigen sich Späte Entscheidung: 9-Euro-Ticket gilt auf der Gäubahn

Das 9-Euro-Ticket für den bundesweiten Nahverkehr ab dem 1. Juni gilt auch in den Intercity-Zügen der Gäubahn zwischen Stuttgart und Singen (Kreis Konstanz). Die Entscheidung fiel am Mittwoch.  mehr...

STAND
AUTOR/IN