Tweet von Thomas Bareiß (CDU) (Foto: Twitter: Thomas Bareiß, Montage: SWR)

Diskussion um Erstwähler "Arrogant und abgehoben": CDU-Abgeordneter Thomas Bareiß erntet Shitstorm

AUTOR/IN

Nach der Wahlschlappe der CDU ging der Bundestagsabgeordnete Thomas Bareiß in einem Tweet Erstwähler frontal an. Die entsprechenden Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten.

Thomas Bareiß (CDU) ist Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Zollernalb-Sigmaringen, CDU-Vorstandsmitglied und Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. Eigentlich debattierte er bei Twitter über die CO2-Steuer und kommentierte dabei das schlechte Wahlergebnis der SPD, die die Steuer gefordert hatte. Als ihn jedoch ein Linken-Abgeordneter darauf hinweist, dass die CDU vor allem bei den Jungwählern schlechter abgeschnitten hat als "DIE PARTEI", lässt er sich zu diesem Tweet hinreißen:

@NiemaMovassat Wenn die #Erstwähler mal ihr eigenes Geld verdienen und selber spüren wer das alles bezahlen muss sieht die #Wahl vielleicht auch wieder anders aus. Ich bin sicher, dass schlussendlich die #Vernunft siegt. Also mal abwarten....

@Thomas_Bareiss Schon erstaunlich, solche Tweets abzusetzen, wenn die eigene Partei bei den Erstwählern weniger Stimmen als Die PARTEI geholt hat und auch sonst erhebliche Verluste eingefahren hat.

Twitter-User: "arrogant", "elitär", "unvernünftig"

Die Twitter-Community war alles andere als begeistert über Bareiß' Statement. Es folgte ein Shitstorm gegen den CDU-Politiker. Am Montagnachmittag wurde sein Tweet bereits mehr als 2.000 mal kommentiert.

Eine Erstwählerin weist Bareiß zurecht: Für @muckiiiiii bedeute Vernunft, sich für das Klima einzusetzen – und somit nicht die CDU zu wählen:

@Thomas_Bareiss @NiemaMovassat Ich erstwähler, in Ausbildung, ausgezogen und demnach Besitzerin von keinem.großen Vermögens, behaupte von mir selbst, dass ich vernünftig bin!. So vernünftig, dass ich weiß, dass ohne gutem Klima, uns die Wirtschaft nichts bringt! 1/2

"Nix dazugelernt aus dem Wahlergebnis", findet auch @reklamedame:

@Thomas_Bareiss @NiemaMovassat Oh Bitte... 🙄 Ich verdiene seit 15 Jahren mein eigenes Geld und gebe davon gerne etwas ab, wenn‘s der Umwelt oder sozialen Gerechtigkeit nutzt. Nix dazugelernt aus dem Wahlergebnis.

Hat Bareiß den Kontakt zur Jugend verloren? Ja, findet @Linuky und antwortet mit einem Meme:

@Thomas_Bareiss @NiemaMovassat https://t.co/s73EZSSthL

Doch nicht nur bei Erstwählern kommt Bareiß mit seinem Tweet schlecht an:

@Thomas_Bareiss @NiemaMovassat Und genau wegen solcher Aussagen betrachte ich, 34, laaange eigenes Geld Verdienender, eure Partei inzwischen als unwählbar. Unfassbar, wie man so arrogant und gleichzeitig so abgehoben sein kann.

Schießt sich die CDU mit solchen Aussagen selbst ins Aus? @otzenpunk kommentiert diese Frage mit einem Hieb auf die SPD:

@aptituz @Geisterfalle @Thomas_Bareiss @NiemaMovassat Genau das. Die @cducsubt hat zwar etwas Verspätung aber kann sich ihre Zukunft schon mal an der SPD anschauen.

Es findet ein Wandel statt, den die CDU verschläft, findet auch @Schmidt82118824:

@That_Victurias @Thomas_Bareiss @NiemaMovassat 👍 Genau um diesen Konflikt geht es. Den älteren Konservativen fällt es wahrscheinlich schwer zu verstehen, dass die jüngere Generation bereit ist unseren Wohlstand in Frage stellen und dabei das globale Gemeinwohl im Blick hat. Das ist nun mal #Vernunft im 21.Jh.

Und auch die Satiresendung ZDF "heute show" kommentiert Bareiß' Aussage:

@Thomas_Bareiss Wenn die #Erstwähler mal über den fruchtlosen Boden wandern, den Ihre Generation hinterlassen hat, und sich schon freuen, wenn sie Insekten wenigstens noch auf ihrer Windschutzscheibe sehen, sieht die #Wahl vielleicht noch mal anders aus. Das wäre #Vernunft.

Ramon Babazadeh aus dem SWR-Hauptstadtstudio kommentiert: Wer so über junge Menschen urteilt, braucht sich nicht zu wundern:

AUTOR/IN
STAND