Ein Hundeführer der Polizei hält einen Spürhund an der Leine, der an einer offenen Tasche mit Geldscheinen schnuppert.  (Foto: Pressestelle, Innenministerium Baden-Württemberg)

Verstärkung für Polizei

Spezielle Spürhunde in BW sollen verstecktes Bargeld finden

STAND

Bargeld spielt in der organisierten Kriminalität nach wie vor eine wichtige Rolle. Spezielle Spürhunde sollen der Polizei in BW künftig dabei helfen, Geldverstecke zu finden.

Die baden-württembergische Polizei bekommt tierische Verstärkung: Banknotenspürhunde sollen den Beamtinnen und Beamten künftig die Suche nach versteckten Geldscheinen und auch Falschgeld erleichtern. Das teilt das Innenministerium mit.

Die Hunde sollen laut dem baden-württembergischen Innenminister Thomas Strobl (CDU) unter anderem bei der Bekämpfung der organisierten Drogen- und Wirtschaftskriminalität helfen. Denn in vielen Deliktsbereichen habe Bargeld nach wie vor eine große Bedeutung.

Aktuell sind laut Innenministerium in ganz Baden-Württemberg sechs Banknotenspürhunde im Einsatz. Bis Mitte 2023 solle jedes der 13 regionalen Polizeipräsidien im Land einen Banknotenspürhund erhalten.

Hunde müssen Ausbildung und Prüfung durchlaufen

Offiziell als Banknotenspürhunde bezeichnet werden ausgebildete Spürhunde, welche die Fähigkeit besitzen, Echtgeld- und Falschgeldbanknoten zu finden. Damit ein Hund als Banknotenspürhund qualifiziert werden kann, muss das Tier laut Innenministerium eine Fortbildung mit entsprechender Prüfung absolvieren. Die Fortbildung zum Banknotenspürhund kann dabei auch auf die Vorausbildung zum Rauschgiftspürhund aufsetzen.

Als ersten Erfolg präsentiert das Innenministerium den Einsatz des Banknotenspürhunds Amon, der am 21. September bei einer Durchsuchung in Singen (Kreis Konstanz) rund 50.000 Euro in bar entdeckt hat. Die Geldscheine seien mit viel Raffinesse in einer Holzkommode verbaut versteckt gewesen.

Derzeit "arbeiten" insgesamt rund 390 Polizeihunde mit unterschiedlichsten Fähigkeiten für die Polizei Baden-Württemberg. Neben den zukünftigen Banknotenspürhunden verfügt die Polizei bereits über speziell ausgebildete Rauschgift-, Sprengstoff-, Leichen-, Brandmittel- und Personenspürhunde.

Mehr über Spürhunde bei der Polizei beim Zoll und im Pflegeheim

Ulm

Sechs Spezial-Hunde in Baden-Württemberg Ulmer Polizeihund Fenris erschnüffelt verstecktes Geld

Trainierte Polizeihunde können Rauschgift oder Drogen-Geld aufspüren. Schäferhund Fenris ist als Schnüffler für die Polizei in Ulm im Einsatz - das heißt Schwerstarbeit für die Hundenase.  mehr...

Elsass: Kunheim

Hundenase statt Corona-Tests Elsass: Spürhund erschnüffelt Coronavirus in Seniorenheim

In einem Seniorenheim im elsässischen Kunheim kommt ein Golden Retriever zum Einsatz: Der erste Spürhund Frankreichs, der das Coronavirus erkennt.  mehr...

Ulm

Letzter Arbeitstag für Diensthündin Vicky Ulmer Hauptzollamt - Drogenspürhündin nach zehn Jahren jetzt im Ruhestand

Schäferhündin Vicky war mit ihrer speziell geschulten Nase zehn Jahren in Sachen Rauschgift beim Hauptzollamt Ulm tätig. Am Donnerstag war ihre Spürnase zum letzten Mal in Aktion.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR