STAND

Zugausfälle sind derzeit an der Tagesordnung zwischen Herrenberg und Bad Urach. Es könnte sogar sein, dass die Regionalstadtbahn Kunden verliert, bevor sie überhaupt fährt. Das befürchtet Tübingens Landrat Walter. Denn angesichts ständiger Verspätungen und Zugausfälle könnten viele Menschen aufs Auto umsteigen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Zugausfälle sind Alltag für die Pendler auf der Ermstalbahn. Viele kommen immer seltener pünktlich zur Arbeit. Auch die Ersatzbusse sind oft so überfüllt, dass sie schon nicht mehr anhalten.

Seit Wochen Zugausfälle

Auch bei der Ammertalbahn sind Fahrgäste unzufrieden. Unverständnis löst aus, dass die Bahn Personalmangel und erkrankte Zugführer als Gründe für die Ausfälle angibt. Schließlich dauern die Probleme bereits Wochen an.

Verkehrswende anders gedacht

Tübingens Landrat Joachim Walter sieht das Projekt Regionalstadtbahn Neckar-Alb gefährdet, das über eine Milliarde Euro kosten soll. Der Bau hat bereits begonnen, nun aber würden die Kunden abspenstig gemacht. Die Menschen säßen eben lieber zwei Stunden im Stau im warmen Auto, als wartend am kalten Bahnsteig.

STAND
AUTOR/IN