Neue Corona-Verordnung

Kinder, Reha, Open Air: Wo die 3G-Regel in Baden-Württemberg nicht gilt

STAND

Für viele Bereiche gilt seit Montag in Baden-Württemberg die 3G-Regel - geimpft, genesen, getestet. Doch es gibt ein paar Ausnahmen.

Seit Montag entfallen die allermeisten Corona-Beschränkungen für vollständig geimpfte Menschen und Genesene in Baden-Württemberg. Es gilt in vielen Bereichen die 3G-Regel, - also getestet, geimpft, genesen - unabhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz. Ungeimpfte haben dann ohne einen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest nur noch zu wenigen öffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen Zutritt.

Kinder und Schüler ausgenommen

Diese Regel gilt allerdings nicht für Kinder bis einschließlich fünf Jahre und ungeimpfte Schülerinnen und Schüler: Sie brauchen keinen Testnachweis, wenn sie Krankenhäuser, Museen oder Restaurants besuchen wollen.

Als Nachweis kann der Schülerausweis vorgezeigt werden, weil sie in ihren Schulen regelmäßig getestet werden. In den Schulen wird es weiterhin kostenlose Tests für Schüler und Lehrer geben, kündigte das Land an. Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind außerdem von der Maskenpflicht befreit.

3G: Ausnahmen bei Gottesdiensten und Sport

Eine weitere Ausnahme sind gottesdienstliche Veranstaltungen. Auch bei einigen Sportveranstaltungen wie Reha-Sport, Sport zu dienstlichen Zwecken, Spitzen - oder Profisport ist demnach ein Testnachweis für Ungeimpfte nicht nötig.

Open-Air-Veranstaltungen teils ohne 3G-Nachweis möglich

Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel gelten in Teilen ebenfalls nicht ganz so strenge Regeln. Besucher von Open-Air-Veranstaltungen mit weniger als 5.000 Teilnehmenden müssen keinen 3G-Nachweis erbringen. Voraussetzung ist, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

3G-Regel statt Inzidenz im Alltag Neue Corona-Verordnung: Das gilt aktuell in Baden-Württemberg

Seit dem 16. August bestimmt nicht mehr die Inzidenz den Alltag in Baden-Württemberg - sondern die 3G-Regel. Für Ungeimpfte bedeutet das eine Testpflicht in vielen Bereichen. Die neue Verordnung im Überblick.

Baden-Württemberg

Nach massiver Kritik an geplanter Corona-Verordnung PCR-Testpflicht in Baden-Württemberg geändert - Inzidenz findet weiter Berücksichtigung

Nach heftiger Kritik an der geplanten Corona-Verordnung in Baden-Württemberg kommt die PCR-Pflicht nur eingeschränkt. In Stadien und für Kulturveranstaltungen genügt ein Antigentest.

3G-Regel und Ende der Gratis-Tests Sind die neuen Corona-Beschlüsse rechtlich wasserdicht?

Es gibt Bedenken, ob die neuen geplanten Corona-Regeln rechtlich zulässig sind, vor allem für Ungeimpfte. SWR-Rechtsexpertin Claudia Kornmeier schätzt die Lage ein.

STAND
AUTOR/IN
SWR