Tiere mussten getötet werden

Afrikanische Schweinepest auf Bauernhof bei Emmendingen entdeckt

STAND

Video herunterladen (4,8 MB | MP4)

Auf einem Bauernhof in Forchheim (Kreis Emmendingen) ist die Afrikanische Schweinepest ausgebrochen. Nach Angaben des baden-württembergischen Landwirtschaftsministeriums verendeten 16 von 35 gehaltenen Schweinen. Die übrigen Tiere wurden am Donnerstagmorgen getötet. Eine Gefahr für die menschliche Gesundheit besteht laut Ministerium nicht.

Forchheim

Bauernhof im Kreis Emmendingen betroffen Erster Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in BW: Minister Hauk optimistisch

Auf einem Bauernhof in Forchheim am Kaiserstuhl ist die Afrikanische Schweinepest ausgebrochen. In der Umgebung wurden großräumige Schutzzonen eingerichtet. Menschen sind nicht gefährdet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR