Erdbeben in der Türkei und Syrien

Stuttgarter will seine Eltern aus dem Erdbebengebiet zu sich holen

Stand

Video herunterladen (12,4 MB | MP4)

Nach den Erdbeben in der Türkei und in Syrien haben viele Menschen vor Ort keine Unterkunft mehr. Sie sind auf Hilfe angewiesen, ob vor Ort oder in Deutschland, wo sie kurzfristig bei Verwandten unterkommen könnten. Das ist nicht einfach, denn ohne deutschen Pass braucht es zur Einreise ein Visum. Die baden-württembergische Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) hat deshalb in dieser Woche gefordert, dass eine Aufnahme unbürokratisch ermöglicht wird. Darauf hoffen auch Menschen aus BW, deren Angehörige in der türkischen Heimat obdachlos geworden sind - so wie Mesut Hoş.

Stuttgart

Aras fordert unbürokratische Aufnahme Erdbeben: Warum es schwer ist, Verwandte nach BW zu holen

Nach dem Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet wollen Menschen in BW Verwandte zu sich holen. Doch die Hürden sind noch hoch. Inzwischen zeichnet sich aber eine Lösung ab.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stand
Autor/in
SWR