Baden-Württemberg

Aktionswoche gegen Kinderarmut startet

STAND

Mehr als 60 Organisationen, Unternehmen, Stiftungen und Vereine wollen mit den "Mach dich stark"-Tagen ab 15. November eine Woche lang auf Kinderarmut aufmerksam machen. Laut Caritas Rottenburg-Stuttgart ist in Baden-Württemberg jedes fünfte Kind von Armut bedroht - also mehr als 335.000 Kinder. Die Corona-Situation habe den Nachteil der betroffenen Kinder noch verstärkt. Die "Mach dich stark"-Tage sollen mit einer Tüten-Aktion von Bäckereien oder Aktionen von Unternehmen und Kitas die Politik und Gesellschaft für das Thema Kinderarmut in Baden-Württemberg sensibilisieren. Das landesweite Netzwerk verfolgt das Ziel, Menschen, Organisationen und Institutionen im Kampf gegen Kinderarmut zu vereinen. Die Initiative will dafür sorgen, dass allen Kindern Entwicklung und Teilhabe ermöglicht wird.

Mehr zum Thema

Stuttgart

Wenn das Geld für Lebensmittel fehlt Kinderarmut in Stuttgart: Hunger ein unterschätztes Problem

In Baden-Württemberg ist laut Sozialministerium jedes fünfte Kind von Armut bedroht. Auch Kinder und Jugendliche in Stuttgart sind betroffen. Corona verschärft die Situation.  mehr...

STAND
AUTOR/IN