LKW verliert Flüssigkeit auf der A 8 (Foto: Einsatzreport24)

Laster verliert Zement-Grundstoff

A8 bei Pforzheim wegen ausgelaufener Flüssigkeit stundenlang gesperrt

STAND
AUTOR/IN
Peter Lauber

Auf der A8 bei Pforzheim hat am Mittwochmittag ein Lastzug große Mengen einer weißen Flüssigkeit verloren. Wegen Reinigungsarbeiten war die Autobahn voll gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Laster ein Marmormehl-Wasser-Gemisch geladen, das für die Zementherstellung benutzt wird. Bei einem Bremsmanöver in Höhe der Rastanlage Pforzheim sei ein Gefäß des Lkw beschädigt worden. In der Folge seien größere Mengen des Gemischs ausgelaufen. Feuerwehr und Mitarbeiter der Straßenmeisterei waren damit beschäftigt, die Fahrbahnen zu reinigen. Bei der Flüssigkeit habe es sich nicht um einen Gefahrstoff gehandelt, so ein Polizeisprecher; dennoch seien vorsorglich auch Mitarbeiter des städtischen Umweltamts vor Ort gewesen.

Reinigungsarbeiten dauerten Stunden

Die Autobahn musste deshalb zwischen Pforzheim-Ost und Süd in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Die Fahrbahn Richtung Stuttgart war nur teilweise betroffen.

STAND
AUTOR/IN
Peter Lauber