Physiotherapeutin behandelt Patientin (Foto: picture-alliance / dpa, Patrick Pleul)

Zukunft der Krankengymnastik in Baden-Württemberg Land erhöht Zuschüsse für Physiotherapie-Schulen

Die Finanzierung der Physiotherapie-Schulen im Land ist wieder gesichert. Nach SWR-Informationen erhöht das Land die Zuschüsse. Die Schulen hatten durch das neue Privatschulgesetz Probleme bekommen.

Ärmere Schüler sollten weniger Schulgeld bezahlen müssen – das war das Ziel des neuen Privatschulgesetzes, das der Landtag in Stuttgart vergangenen Herbst verabschiedet hat. Was gut klang, war für die privaten Physiotherapie-Schulen in Baden-Württemberg aber ein großes Problem. Denn die Ausbildung dort ist deutlich teurer als beispielsweise der Unterricht an privaten Grund- oder Realschulen, schon allein wegen der notwendigen Ausstattung. Die betroffenen Schulen fürchteten teilweise um ihre Existenz.

Privatschulgesetz wird noch einmal geändert

Jetzt haben sich nach SWR-Informationen die zuständigen Ministerien – Finanz-, Kultus- und Sozialministerium – auf eine Lösung geeinigt: Das Privatschulgesetz soll noch einmal geändert werden, und zwar so, dass Physiotherapie-Schulen höhere Zuschüsse bekommen können. Das soll auch für die Logopädie-Schulen gelten, die genauso betroffen sind. Bis es soweit ist, gibt es für die Schulen schon übergangsweise mehr Geld vom Land: 2.000 Euro pro Schüler und Schuljahr.

STAND