Zollernalbkreis/Berlin Hohenzollern streiten mit Bund über Rückgabe von Kunstobjekten

Das Haus Hohenzollern und dessen Oberhaupt Georg Friedrich Prinz von Preußen erheben Anspruch auf hunderte Kunstwerke aus Museen in Berlin und Brandenburg. Das berichtet der "Tagesspiegel" am Freitag. Laut Bericht geht es etwa um Teile des früheren Hausarchivs, die Bibliothek der Preußenkönige und um ein dauerhaftes unentgeltliches Wohnrecht im Potsdamer Schloss Cecilienhof oder zwei anderen Schlossvillen. Die Forderungen seien bereits in einem Schreiben des Stabs von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) abgelehnt worden. Bisher war nur bekannt, dass das Haus Hohenzollern um Rückgabe früherer Immobilien streitet oder um eine Entschädigung in Millionenhöhe für frühere Preußenschlösser, deren Rückgabe eindeutig ausgeschlossen ist.

STAND