Zwei Kanoniere von der Narrenzunft Bad Waldsee schauen sich den Narrenwecker an, den der sogenannte Fasnetslader von der Narrenzunft Bad Waldsee in der Hand hält. (Foto: dpa Bildfunk, Felix Kästle)

Start in die fünfte Jahreszeit Narren im Land übernehmen die Macht

Am heutigen 11.11. beginnt auch für einige schwäbisch-alemannischen Zünfte in Baden-Württemberg die Fastnachtszeit. Um 11:11 Uhr übernahmen die Narren vielerorts symbolisch die Macht.

Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) empfing um 11:11 Uhr die Narren des Kuhbergvereins im Rathaus, um die fünfte Jahreszeit einzuläuten.

In Karlsruhe ging es dagegen in diesem Jahr später los, hier durften die Narren erst um 12:11 Uhr auf einen der Rathaus-Balkone. Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) betonte, dass das Rathaus durch die Baustellenzäune uneinnehmbar geworden sei. Die Narren bewiesen das Gegenteil, betraten das Rathaus und nahmen dem Oberbürgermeister oben auf dem Balkon den symbolischen Rathausschlüssel ab. Der Festausschuss der Karlsruher Zünfte hatte sich zuvor am Narrenbrunnen versammelt, um von dort aus loszuziehen.

Dauer

In Singen (Kreis Konstanz) tauchte um 11:11 Uhr die Poppele-Figur der gleichnamigen Zunft aus ihrer Gruft auf und berichtete über das vergangene Jahr. In Kisslegg (Kreis Ravensburg) setzte die Hudelmale-Zunft um 11:11 Uhr einen Narrenbaum. Und in Wangen (Kreis Ravensburg) lud die Narrenzunft Kuhschelle weiß-rot ab 11:11 Uhr zur traditionellen Martinisitzung des Zunftsrates.

Südbaden startet in fünfte Jahreszeit

Auch in Lörrach und Weil am Rhein wurde der 11.11. als Auftakt der Fastnacht gefeiert. In Lörrach etwa mit dem traditionellen "Schnägge-Esse" und der Ausrufung des Protektors um 11:11 Uhr.

Die Breisgauer Narrenzunft verleiht Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer am Abend den Freiburger Narrenpreis. Schäfer sei eine wichtige Unterstützerin der Fasnet in der Region und kenne die Sorgen und Nöte der Zünfte und Narrenverbände, heißt es zur Begründung. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des feierlichen Lichtanzündens der Breisgauer Narrenzunft in Freiburg. Dabei wird auch das diesjährige Fasnetsmotto verkündet.

Fastnachtsauftakt in der Region Heilbronn-Franken

In Bad Wimpfen (Kreis Heilbronn) ging es um 11:11 Uhr auf der Rathaustreppe mit dem Erwachen des "Fasebutzen" los. Das Motto in diesem Jahr lautet "WFG - zu geil für diese Welt".

Dauer

Einige Narrenzünfte verlegen den Kampagnen-Start auch in Richtung Wochenende: Bei den Assamstadter Schlackohren (Main-Tauber-Kreis) beispielsweise beginnt die Faschingszeit am Freitag, ebenso wie in Ellhofen mit dem Tillerwachen. Der Gundelsheimer Carneval-Verein (Kreis Heilbronn) startet am Samstag in die Saison.

STAND